STAND
AUTOR/IN

Dutzende verwirrte Wale schaffen es seit Tagen nicht, die Sandbank von Farewell Spit in Neuseeland zu verlassen. Helfer tun ihr Bestes – mit mittelmäßigem Erfolg.

Ihr Hauptproblem ist eigentlich der Mensch – doch immer wieder scheitern Wale an ihrem eigenen Orientierungssinn und verirren sich an Strände – vor allem in Neuseeland und Australien. An dem entlegenen neuseeländischen Küstenabschnitt von Farewell Spit läuft jetzt sei Tagen ein neues Drama um gestrandete Grindwale:

SWIM FREE: Over 200 volunteers join forces to save 40 stranded pilot whales on a remote beach in New Zealand. https://t.co/BWmDl7JtdP https://t.co/a2K0y338Lh

Bereits gerettete Wale kommen wieder zurück

Leider gibt es dabei Rückschläge: Nachdem es rund 200 freiwilligen Helfern am Montag gelungen war, 40 Meeressäuger mit der Flut wieder in tieferes Wasser zu lotsen, kamen sie am Dienstag zurück.

Expertin in Neuseeland: Grindwale stranden oft zwei Mal

Sie sind viel weiter hinaus als gestern“, sagte sie. „Wir sind vorsichtig optimistisch, dass sie nicht wieder zurückkommen.“ Es komme sehr oft vor, dass Grindwale ein zweites Mal stranden, bevor sie weiter von der Küste weg schwimmen.

Am Montag waren bereits neun der Langflossen-Wale auf der Sandbank Farewell Spit verendet, am Dienstag stieg die Zahl der gestorbenen Tiere auf 21. Aber es gelang auch wieder, 28 Wale mit der Flut am Dienstag zurück ins Meer zu treiben, teilte eine Sprecherin der Wal-Rettungsgruppe Project Jonah, Louisa Hawkes mit.

Die Helfer kühlten während der Ebbe die Meeressäuger mit Wasser, hielten sie aufrecht und achteten darauf, dass sie nicht zu viel Druck auf ihre Flossen bekamen.

Neuseeländische Sandbank wird zur „Walfalle“

Farewell Spit ist eine lange Sandbank, die im Norden der Südinsel wie ein Haken in die Tasmansee hineinragt. Schon oft hat es dort Massenstrandungen von Walen gegeben, der Küstenabschnitt wird daher manchmal als „Walfalle“ beschrieben.

Warum das passiert, ist bislang nicht bekannt. Vor vier Jahren strandeten 650 Grindwale in Farewell Spit. Mehr als 350 Tiere verendeten, rund 300 wurden gerettet. Grindwale erreichen ein Länge von 3,6 bis 8,5 Metern und sind normalerweise selten in Küstennähe zu sehen.

STAND
AUTOR/IN
SWR3 Nachrichten (Foto: SWR3)

Radionachrichten 30. November, 11:00 Uhr - SWR3 Nachrichten

Dauer

Meistgelesen

  1. „Ich bin gebrochen“ Corona: So schlagen Mediziner und Pfleger im Netz Alarm

    Sie sind müde, ausgebrannt, verzweifelt und sehen kein Licht mehr am Ende des Tunnels: Menschen, die in medizinischen Bereichen arbeiten. Manche schreiben sich im Netz den Frust von der Seele – gepaart mit Sarkasmus und Durchhaltewillen.  mehr...

  2. News-Ticker zum Coronavirus Sachsen bestätigt Omikron-Fall

    Inzwischen beklagt Deutschland mehr als 100.000 Corona-Tote, die bundesweite Inzidenz liegt weit über 400. Aktuelle Entwicklungen im Corona-Ticker.  mehr...

  3. Ausgangssperren und geschlossene Schulen Bundesverfassungsgericht: Die Bundesnotbremse war rechtens

    Mitten in der vierten Corona-Welle hat das Bundesverfassungsgericht
    über die drastischen Maßnahmen aus der dritten Welle entschieden.
    Ergebnis: Ausgangsbeschränkungen und Schulschließungen waren damals zulässig.  mehr...

  4. München

    Zweifelhafte Höchstleistung Raser wird 85 Mal geblitzt – in einem Monat

    In München ist ein Mann ganze 85 Mal geblitzt worden – in nur einem Monat. Dafür erwartet ihn jetzt eine ordentliche Geldstrafe.  mehr...

  5. Baden-Baden

    Ganz einfach Eiskratzen: So werden die Scheiben am besten frei

    Es ist wieder so weit: Wer nicht gerade den Luxus einer Garage hat, muss morgens kratzen. Wir haben fünf gute Tipps, wie du das Auto eisfrei und fahrbereit kriegst. Und fünf No-Gos, die man besser lassen sollte.  mehr...

  6. Impfdurchbruch Wie verläuft Corona bei Geimpften?

    Vollständig geimpft und trotzdem passiert das: Der PCR-Test fällt positiv aus. Das scheint immer häufiger zu passieren. Wie das RKI die Situation einschätzt und welche Symptome Geimpfte mit Corona-Erkrankung haben, lest ihr hier.  mehr...