STAND
AUTOR/IN
Svenja Maria Hirt
Svenja Maria Hirt (Foto: SWR3)

Nach dem Lawinenabgang in Österreich sind alle Vermissten gerettet. Vier Menschen wurden verletzt, einer von ihnen schwer. Wenn man das Video dazu sieht, grenzt es an ein Wunder.

„Ach du scheiße, oh, mein Gott“, hört man die englischen Stimmen im Video von TikTok-User @Stevebreake rufen. Zu sehen ist, wie am Sonntagnachmittag eine Lawine auf einer Skipiste am Arlberg einige Wintersportler und Wintersportlerinnen erfasst.

Video zeigt heftige Lawine am Arlberg

Skifahrende in Österreich haben Glück

Ursprünglich war man von zehn verschütteten Personen ausgegangen. Mittlerweile ist laut Polizei klar, dass die Lawine vier Menschen erfasst hatte, einer von ihnen wurde schwer verletzt.

[Der 46-jährige Deutsche] liegt mit sehr schweren Verletzungen auf der Intensivstation, sein Zustand ist aber stabil“, teilte ein Sprecher der Tirol Kliniken in Innsbruck mit.

Deswegen ging das Lawinenunglück wahrscheinlich glimpflich aus

Nach Einschätzung der Polizei sei für die Wintersportler wohl viel Glück dabei gewesen. Aber auch, dass die Ausläufer der Staub-Lawine nicht mehr eine solche Gewalt hatten, könnte ein Grund für den glimpflichen Ausgang gewesen sein.

Außerdem kann man auf einer Skipiste leichter davonfahren als im freien Skiraum“, so der Polizeisprecher weiter. Die Piste sei mit ihrer roten Markierung ohnehin nur für gute Skifahrer geeignet, was sicher auch ein Vorteil gewesen sein könnte.

Unsere Quellen

Transparenz ist uns wichtig! Hier sagen wir dir, woher wir unsere Infos haben!

Die dpa ist eine Nachrichtenagentur. Dort arbeiten Journalisten, Kameraleute, Fotografen. Sie sind in Deutschland und weltweit bei wichtigen Ereignissen dabei. Informationen, Bilder und Videos stellen sie anderen zur Verfügung. Das hat den Vorteil, dass Zeitungen, Sender und Online-Portale über Themen berichten können, bei denen sie keine eigenen Leute vor Ort hatten. Weitere Nachrichtenagenturen, mit denen wir arbeiten, sind zum Beispiel Reuters, AFP, AP und SID.

STAND
AUTOR/IN
Svenja Maria Hirt
Svenja Maria Hirt (Foto: SWR3)

Meistgelesen

  1. Die fetten Events mit den angesagtesten Stars SWR3-Ticketalarm: Karten gewinnen und Konzerte & Festivals erleben!

    Rock am Ring oder Campus Festival. Hier mitmachen und die letzten Tickets for free bekommen.

    Die Morningshow SWR3

  2. Frankfurt an der Oder

    „Der Gott des Bankrotts“ Hat der Polizeiruf seine Bewertung verdient? Sagt uns eure Meinung!

    Ein ungleiches Paar: Kommissar Ross muss auch nach dem Abschied von Raczek nicht alleine ermitteln. Sein Übergangskollege geht einigen allerdings gehörig auf die Nerven.

  3. Schweres Erdbeben bei Gaziantep Hunderte Tote bei Katastrophe in der Türkei und Syrien

    Es waren womöglich die stärksten Beben in der Region seit Jahrzehnten. Selbst die Nachbeben waren schwerer als gewöhnlich. Jetzt bietet Rivale Griechenland der Türkei seine Hilfe an.

    Die Morningshow SWR3

  4. „Es ist einfach krank“ Squid Game „grausam“: Vorwürfe gegen Realityshow zu Netflix-Serie

    Manipulation, unmenschliche Bedingungen und verletzte Teilnehmer: Die Bedingungen am Set der Netflix-Realityshow „Squid Game“ seien unmenschlich, so der Vorwurf einiger Teilnehmer.

  5. Grammy-Verleihungen in Los Angeles Erste Trans*Frau erhält Preis, Beyoncé steigt in den Grammy-Himmel auf

    Die Kölnerin Kim Petras und der Brite Sam Smith sind bestes Pop-Duo. Superstar Beyoncé hat jetzt mehr Grammys gewonnen als jeder andere Künstler. Auch die SWR Big Band gewann einen Grammy.

    Die Morningshow SWR3

  6. Liveblog: Der Krieg in der Ukraine Erster Leopard-Panzer aus Kanada trifft in Polen ein

    Russland versucht weiter, die Ukraine einzunehmen. Der Krieg hat auch Auswirkungen auf Europa und die ganze Welt. Alle Infos dazu.