STAND
AUTOR/IN
Sven Bornschein (Foto: SWR3)
Björn Widmann (Foto: SWR3)

Das Besuchsverbot in Senioren- und Pflegeheimen macht eine Kontaktaufnahme zwischen Heimbewohnern und ihren Angehörigen nicht gerade leicht. Damit Familien sich trotzdem sehen können, sind einige Pflegeeinrichtungen in SWR3 Land kreativ geworden.

Es ist so ein bisschen wie bei Romeo und Julia. An der Koblenzer Seniorenresidenz Moseltal können zwei mal pro Woche sogenannte „Balkonbesuche“ gemacht werden. Möglich macht das ein spezieller Balkon im Erdgeschoss. Die Heimbewohner werden einzeln dorthin gebracht, während Angehörige davorstehen und dann kann 15 Minuten lang gequatscht werden.

Kinder und Enkelkinder können sich freuen – diese Balkonbesuche sind auch an Ostersonntag möglich. In anderen Heimen setzen die Verantwortlichen vor allem auf Videotelefonie. Zum Beispiel in Mayen oder beim DRK in Bad Cannstatt.

Damit der virtuelle Besuch klappt, brauchen Oma und Opa noch nicht mal ein eigenes Smartphone. Man solle einfach bei den Mitarbeitern anrufen – die bringen das Handy oder Tablett mit dem Videoanruf zu den Heimbewohnern.

Baden-Württemberg erlässt Ausgangsbeschränkungen

Baden-Württemberg hat am Dienstag die Sicherheitsvorschriften für die Bewohner von Pflegeheimen verschärft. Die Bewohner dürfen sie nur noch in gut begründeten Fällen verlassen, etwa für Arztbesuche. Der Grund ist laut Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Grüne) dass das Besuchsverbot immer wieder missachtet wird. „Wir haben in der Praxis leider Umgehungen feststellen müssen“, sagte Kretschmann.

Zum Beispiel seien Heimbewohner von Angehörigen vor dem Heim abgeholt worden – häufig ohne geeignete Schutzmaßnahmen. „Das ist zwar menschlich nachvollziehbar, aber in der Sache natürlich brandgefährlich.“ Deshalb habe man die Sicherheitsvorschriften verschärft.

Nordrhein-Westfalen denkt über Abkehr nach

In Nordrhein-Westfalen soll das Besuchsverbot dagegen bald wieder aufgehoben werden, zumindest wenn es nach Gesundheitsminister Karl-Josef Laumann (CDU) geht. Er habe bei mehreren Wissenschaftlern Praxisvorschläge in Auftrag gegeben, wie wieder Besuch in die Heime kommen könnten.

„Die Vorschläge werden schon in Kürze vorliegen und dann auch schnell umgesetzt. Wie auch immer geartete Besuche müssen wieder möglich sein.“ Die Freiheitsrechte der älteren Generation könnten nicht über einen längeren Zeitraum ausgehebelt werden, sagte Laumann.

„Sie können es den 170.000 Menschen in unseren Pflegeheimen nicht zumuten, dass für sie über ein halbes oder ganzes Jahr hinweg ein Besuchsverbot gilt, dass sie weder Ehepartner, Kinder noch Enkel sehen können.“

Meistgelesen

  1. Stuttgart, Freiburg

    Corona-Lage in Baden-Württemberg Virusmutationen in Freiburger Kindergarten – PK zur Öffnung von Kitas und Grundschulen abgesagt

    Die Pressekonferenz zur Öffnung von Kitas und Grundschulen in Baden-Württemberg wurde kurzfristig abgesagt. Grund: In einer Freiburger Kita sind mutierte Coronaviren aufgetreten.  mehr...

  2. Baden-Württemberg

    BW-Ministerpräsident: Wir sind keine Schurken Kretschmann platzt wegen Corona-Kritik im TV der Kragen

    Über die Corona-Regeln wird viel diskutiert. In einer ZDF-Sendung hat BW-Ministerpräsident Kretschmann sich jetzt dazu geäußert und die in Baden-Württemberg geplante Schul-Öffnung verteidigt.  mehr...

  3. Berlin

    Helfen Spülungen auch bei Corona? Mundspülung oder Mundwasser? Stiftung Warentest hat eine klare Empfehlung

    Was hilft wirklich, um Karies und Zahnfleischentzündungen vorzubeugen? Stiftung Warentest hat den Test gemacht und gibt auch einen Rat zum Thema Corona.  mehr...

  4. München

    Erster Corona-Fall in Deutschland Ärztin machte Entdeckung zum Coronavirus – und keiner wollte es hören

    Vor fast einem Jahr war die Corona-Pandemie, die uns heute immer noch so fest im Griff hat, irgendein Virus aus China. Weit weg von unserer Lebenswirklichkeit. Eine Ärztin aus München entdeckte damals den ersten offiziellen Fall in Deutschland.  mehr...

  5. Baden-Baden

    „Ein hochgradig subjektives Gefühl“ Psychologin rät: Das hilft bei Einsamkeit!

    Single, in einer Beziehung, jung, alt, beliebt – fast jeder fühlt sich mal einsam. Vor allem während der Corona-Pandemie, in der der Körperkontakt stark reduziert ist. Wir haben eine Psychologin gefragt, was gegen das Gefühl Einsamkeit hilft.  mehr...

  6. Die besten Messenger-Dienste ICQ und Telegram bleiben ein Datenschutz-Albtraum. Was tun?

    Was kaum jemand ahnt: ICQ und Telegram bringen viele eigene Daten schnell in sehr dubiose Kreise im Internet. Warum jeder neben Whatsapp trotzdem noch einen weiteren Messenger installieren sollte, erklären wir hier im großen Messenger-Special.  mehr...