STAND
AUTOR/IN
Cornelia Stenull
Cornelia Stenull (Foto: SWR3)

Josh Cavallo vom australischen Club Adelaide United hat etwas getan, was sich in der Fußball Bundesliga der Männer bisher niemand getraut hat: Als aktiver Fußballprofi outet er sich.

Der Mittelfeldspieler Josh Cavallo von Adelaide United hat als aktiver Fußballprofi in der australischen A-League sein Coming-out gegeben – in einem sehr emotionalen Video auf Twitter.

Dort sagt der 21-Jährige: „Ich bin Fußballer, und ich bin schwul.“ Weiter erklärt er in dem Video, dass er einfach nur Fußball spielen und wie alle anderen behandelt werden wolle. „Zu versuchen, das Beste aus seinen Fähigkeiten herauszuholen und dieses Doppelleben zu führen, ist anstrengend. Ich möchte nicht, dass irgendjemand diese Erfahrung machen muss.“ Und weiter sagt er, es sei in Ordnung, schwul zu sein und Fußball zu spielen. Das möchte er allen anderen Menschen zeigen, die Probleme und Angst haben.

Josh Cavallo will mit seinem Coming-out ermutigen

Cavallo hofft, mit seinem Coming-out andere Menschen und Fußballer zu ermutigen. Es sei „ein langer Weg bis zu diesem Punkt“ gewesen. „Jetzt könnte ich nicht glücklicher sein mit meiner Entscheidung“, schreibt Cavallo auf Instagram. Seine Familie, seine Freunde und sein Verein hätten ihn großartig unterstützt.

Weiter schreibt der australische Mittelfeldspieler: „Es ist erstaunlich zu wissen, dass es derzeit keine schwulen Profifußballer gibt, die sich outen und aktiv spielen. Nicht nur in Australien, sondern auf der ganzen Welt“.

Positive Reaktionen auf Cavallos Coming-Out-Video

Sein Verein, der australische Verband und Klubs weltweit reagierten mit positiven Kommentaren. So schrieb zum Beispiel der FC Bayern München auf Twitter: „Josh, wir bewundern deine Courage und deine Stärke.“

Josh, we admire your courage and strength. We hope you continue to inspire more people to live their truth. https://t.co/AXeJQSxzbV

Und auch Borussia Dortmund, Juventus Turin und der FC Barcelona zeigten sich auf Twitter solidarisch:

Well said, Josh. You have the full support of everyone at Borussia Dortmund, we thank you for your bravery and courage! 💛 https://t.co/ZBj7lHRwxs

Proud of you, Josh! 👏💪 #DifferencesMakeTheDifference https://t.co/lQpyUJRmST

THANK YOU, @JoshuaCavallo, for taking a huge step forward! Your courage contributes to normalizing diversity in the world of sports. 🏳️‍🌈 https://t.co/5HvCnwy8PI

Cavallos Verein Adelaide United kommentierte auf Twitter einfach nur mit „Joshs Wahrheit“

Josh's Truth https://t.co/NKSEP2kVWV

Schwule Fußballer in der Bundesliga

In Deutschland outete sich als bisher einzig männlicher Profi der ehemalige Nationalspieler Thomas Hitzlsperger – allerdings erst im Jahr 2014 nach dem Ende seiner Profi-Karriere. Für diesen Schritt wurde Hitzelsberger dann im Oktober 2020 mit dem Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet. „Wir ehren einen ehemaligen Fußball-Nationalspieler, Deutschen Meister mit dem VfB Stuttgart, der mit seinem Coming-out ein Tabu gebrochen hat und seit vielen Jahren gegen Homophobie, Sexismus und Rassismus in Stadien und Vereinen kämpft“, sagte Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier in seiner Rede. Momentan ist Hitzlsperger Vorstandsvorsitzender des VfB Stuttgart.

Homosexualität im Fußball – Aktion der Zeitschrift 11 Freunde

In Deutschland gilt Homosexualität im Männer-Fußball immer noch als Tabu – auch wenn das Thema durch Diskussionen und Aktionen immer mal wieder hochkocht. Anfang 2020 startete zum Beispiel die Fußballzeitschrift 11 Freunde eine Kampagne unter dem Motto „Ihr könnt auf uns zählen“. Bei der Aktion hatten etwa 800 Profi-Fußballer und Profi-Fußballerinnen homosexuellen Spielern und Spielerinnen ihre Unterstützung zugesichert.

In der Erklärung heißt es, zwar sollte niemand zu einem Coming-Out gedrängt werden. Aber: „Wir sagen allen, die mit dieser Entscheidung ringen: Wir werden euch unterstützen und ermutigen und, falls notwendig, auch gegen Anfeindungen verteidigen.“

#ihrkönntaufunszählen⁠ ⁠ In der neuen 11FREUNDE Ausgabe #232 stärken über 800 Fußballerinnen und Fußballer in Deutschland homosexuellen Spielern den Rücken.⁠ https://t.co/T7PqPkAi50

Anders sieht das Ex-Nationalspieler Philipp Lahm. Der hatte in seinem neuesten Buch schwulen Fußballern geraten, erst nach ihrem Karriereende über ihre Homosexualität zu sprechen. Als Grund nannte er die fehlende Akzeptanz sowohl im Fußball als auch im Umfeld.

Deutlich fortschrittlicher ist es beim Thema Homosexualität im Frauenfußball. Wie groß die Akzeptanz homosexueller Spielerinnen ist, zeigt sich beispielsweise beim VfL Wolfsburg: Dort steht mit der früheren Nationalspielerin Anna Blässe und der Schweizerin Lara Dickenmann zum Beispiel ein Ehepaar unter Vertrag.

Baden-Baden

Faktenchek Vererbt, anerzogen, angeboren: Wie entsteht sexuelle Orientierung?

Warum lieben wir zum Beispiel Männer, Frauen, oder beide? Haben wir selbst einen Einfluss darauf? Wir machen den Faktencheck!  mehr...

STAND
AUTOR/IN
Cornelia Stenull
Cornelia Stenull (Foto: SWR3)
SWR3 Nachrichten (Foto: SWR3)

Radionachrichten 6. Juli, 6:31 Uhr - SWR3 Nachrichten

Dauer

Meistgelesen

  1. Lauterbach blamiert: „Warum Grundrechte einschränken ohne Daten?“

    Klartext von Pfleger Ricardo Lange: Selbst Lauterbach tue nichts, um mehr Personal in die Pflege zu geben. „Wenn die Ursache nicht behoben sei, warum werden dann Grundrechte eingeschrenkt?“  mehr...

  2. Liveblog zum Krieg in der Ukraine Gouverneur von Donezk ruft zur Flucht auf

    Russland versucht weiter, die Ukraine einzunehmen: Während die Welt den Einmarsch verurteilt, zerstören russische Truppen Städte und Infrastruktur. Alle Infos dazu.  mehr...

  3. Spanien, Italien, Kroatien, Griechenland... Trinkgeld im Urlaub: So machst du es richtig!

    Trinkgeld geben funktioniert überall gleich? Leider nein! Wir sagen euch, wie viel ihr in den beliebtesten Urlaubszielen bezahlen solltet und warum das so ist.  mehr...

  4. „Gustave Eiffel würde in Ohnmacht fallen“ Eiffelturm bekommt statt Anti-Rost-OP nur neues Make-Up

    Außen hui, innen très miserable...Diese Haltung wirft ein französisches Magazin den Eiffelturm-Verantwortlichen vor: Ein gewaltiges Rostproblem des Turms werde einfach überpinselt.  mehr...

  5. 23-Jähriger hat zweimal Riesen-Glück Betrunkener in Karlsruhe stürzt 20 Meter tief – und überlebt

    Betrunkene und Babys landen weich, heißt es. Dieser Mann in Karlsruhe hatte auch noch Glück: Zwischen ihm und dem Boden gab es zwei hilfreiche Hindernisse.  mehr...

  6. SWR3-Blog für Good News Wunder der Natur: Einfallsreiche Hummeln trotzen dem Klimawandel

    Jeden Tag passieren auf der Welt schöne, rührende und lustige Dinge! Auf anderen News-Seiten gehen diese kleinen bunten Geschichten vielleicht unter, bei uns nicht! Wir sammeln hier Good News für dich – Willkommen in unserer #feelgoodzone!  mehr...