STAND
AUTOR/IN

Ein Jahr war das Forschungsschiff „Polarstern“ im Eis am Nordpol eingeschlossen – und die Daten, die dabei gesammelt wurden, sind besorgniserregend.

Während der einjährigen Forschungsreise hat sich das Eis der Arktis schneller zurückgezogen als jemals zuvor seit Beginn der Aufzeichnungen. Die Ausdehnung des Polareises sei im Sommer 2020 auch nur noch halb so groß gewesen als noch vor ein paar Jahren.

Mit anderen Worten: Die Forscher haben herausgefunden, dass uns die Arktis wegschmilzt. Markus Rex vom Alfred-Wegener-Institut, der Leiter der „Mosaic“-Expedition, sagte, das Eis sei auch nur noch halb so dick wie vor fast 130 Jahren.

Arktis schon jetzt 10 Grad wärmer als bisher

Im Herbst 2020 habe sich die Eisdecke auch später geschlossen als je zuvor: „Durch die lange eisfreie Zeit im Sommer konnte der Ozean große Mengen an Wärme aufnehmen und speichern“, sagte Rex. Die Temperaturen während der Expedition seien fast durchgehend um 10 Grad wärmer gewesen als bei vergangenen Expeditionen.

Last year with #MOSAiCSchool on the #Polarstern, now @RobbieMallett just published new sea-ice-thickness trends in the Arctic marginal seas @EGU_TC @EGU_CR #MOSAiCexpedition #Arctic #Icedrift #Icefloe #ClimateChange 👉https://t.co/eOhXxLYRCu https://t.co/PvyGgmvq2G

Die „Polarstern“ brach im Herbst 2019 von Bremerhaven aus in die Arktis auf. Im Oktober 2020 kehrte sie zurück. Während der Expedition driftete das Schiff fast zehn Monate lang durch das Nordpolarmeer – angedockt an eine Eisscholle.

„Mosaic“-Expedition bringt 150 Terrabyte an Daten mit

Die Forscher konnten in der Zeit den gesamten Eiszyklus messen und Daten sammeln – vom Gefrieren des Eises bis zur Schmelze. So sind mehr als 150 Terrabyte an Daten zusammengekommen. Dazu kommen mehrere 10.000 Proben, die die Forscher nahmen.

In den kommenden Monaten müssen die Daten ausgewertet werden. Das könnte sogar mehrere Jahre dauern. Und erst dann stehe fest, ob das ganzjährige arktische Meereis noch zu retten ist.

Eis in der Arktis droht zu schmelzen

Rex warnte: Sollte es tatsächlich so weit kommen, dass die Arktis im Sommer wegschmilzt, könnte das dafür sorgen, dass die Erde sich immer schneller erwärmt. Der Kipppunkt stehe unmittelbar bevor – dann könne man das arktische Eisschild nicht mehr retten.

STAND
AUTOR/IN
SWR3 Nachrichten (Foto: SWR3)

Radionachrichten 28. Juli, 02:00 Uhr - SWR3 Nachrichten

Dauer

Meistgelesen

  1. Rhauderfehn

    Zigtausende Biker folgen Twitter-Aufruf Todkranker Kilian (6) hat einen letzten Wunsch: viele Motorräder, viel Lärm

    Kilian ist sechs Jahre alt und hat nicht mehr viel Zeit. Doch Kilian steht auf Motorräder und liebt den Krach, den sie machen. Jetzt haben sich tausende Biker zusammengetan, um ihm den vielleicht letzten Wunsch zu erfüllen.  mehr...

  2. Leverkusen

    Explosion in Sonderabfallverbrennungsanlage Chempark Leverkusen: Zweites Todesopfer geborgen

    Eine Explosion im Chempark Leverkusen hat am Dienstagmorgen die ganze Stadt erschüttert. Es gibt bislang mindestens zwei Tote, fünf Vermisste und 31 Verletzte.  mehr...

  3. Rheinland-Pfalz und Baden-Württemberg

    Live-Ticker zum Hochwasser Betrüger leiten Soforthilfe auf ihr Konto um

    Hochwasser in Deutschland: Die Bergungsarbeiten in den schwer getroffenen Regionen in NRW und Rheinland-Pfalz laufen auf Hochtouren, während immer noch Menschen vermisst werden.  mehr...

  4. Großostheim

    Wohl tragischer Unfall bei Aschaffenburg Junge Frau bleibt in Altkleidercontainer stecken und stirbt

    Es klingt kurios: Menschen bleiben in Altkleidercontainern stecken und sterben. Doch das passiert leider immer wieder. So wie jetzt beim tragischen Unfall einer 25-Jährigen in der Nähe von Aschaffenburg.  mehr...

  5. Deutschland

    Spenden & helfen SWR3Land hilft – digitale Pinnwand für Hochwasser-Nothilfe

    Die Überschwemmungen haben viele hart getroffen – manche haben sogar alles verloren, was sie hatten. Aber SWR3Land hält zusammen! Viele wollen helfen – das könnt ihr tun.  mehr...

  6. Tokio

    Olympia 2021 in Tokio Ausrastende Trainer & Heiratsanträge: Skurrile Geschichten bei Olympia

    Der wilde Jubel des australischen Schwimmcoachs oder emotionale Momente, wie die zwei Heiratsanträge – bei Olympia passieren abgesehen vom Sport noch so viele andere coole Geschichten. Hier findet ihr sie.  mehr...