STAND
AUTOR/IN

Eine 14-Jährige war in der französischen Stadt Marseille entführt worden. Per GPS-Ortung in der App Snapchat konnte sie gerettet werden.

Sie war zuerst von zu Hause weggelaufen und dann entführt worden. Am Freitagmorgen alarmierte das eingesperrte Mädchen ihre Eltern, als die Entführer gerade schliefen, berichten französische Medien. Das Problem: Das Mädchen wusste selbst nicht, wo sie sich befand.

GPS-Ortung über Snapchat

Ihre Eltern riefen die Polizei. Einer jungen Polizeibeamtin kam nun die rettende Idee, heißt es weiter: Der Instant-Messenger Snapchat! Mit einer GPS-Ortung in der App konnten die Beamten tatsächlich das Gebäude ausfindig machen, in dem das Mädchen gefangen war. Da es sich um ein mehrstöckiges Gebäude handelte, standen die Beamten nun vor der Herausforderung, die richtige Etage und Wohnungstür herauszufinden. Problem: In der Wohnung befanden sich auch die zwei mutmaßlichen Entführer und das Mädchen hatte Angst sich zu bewegen oder auch nur das Licht anzuschalten, berichtet France3.

Per Nachricht die richtige Tür gefunden

Rudy Manna, von Syndicat Alliance Police Nationale im Departement Bouches-du-Rhône erklärte dem französischen Sender BFMTV, dass das Mädchen mit den Beamten deshalb per Nachrichtenchat in Kontakt blieb. Als sie die Beamten vor der Tür hörte, schrieb sie ein einfaches „Ja“, um zu signalisieren, dass sie an der richtigen Tür waren.

Vermutliche Täter nach Snapchat-Rettung gefasst

Die Polizei nahm die beiden Männer in der Wohnung in Gewahrsam. Das Mädchen soll verletzt gewesen sein. Französische Medien berichteten, das Mädchen sei mehrfach vergewaltigt worden. Inzwischen ist das Mädchen wieder bei ihrer Familie, heißt es.

Snapchat-Rettung: Männer bestreiten die Vorwürfe

Gegen die festgenommenen Männer wird jetzt ermittelt. Beide bestreiten jedoch, das Mädchen festgehalten zu haben. Auch der Sex sei einvernehmlich gewesen und das Alter des Mädchens hätten sie nicht gekannt. Strafbar hätten sie sich laut französischem Recht trotzdem gemacht: Eine Einwilligung zu sexuellen Praktiken kann in Frankreich unter dem Alter von 15 Jahren grundsätzlich nicht gegeben werden. Sexuelle Handlungen Erwachsener an Kindern unter dieser Altersschwelle sind strafbar.

SWR3 Nachrichten (Foto: SWR3)

Radionachrichten 21. Mai, 5:00 Uhr - SWR3 Nachrichten

Dauer

Meistgelesen

  1. Heidelberg

    Sachschaden vermutlich mehrere Millionen Euro Brand und Rauchwolke in Heidelberg Bahnstadt – Mehrere Explosionen

    Am Rande des Stadtteils Bahnstadt hat es einen Großbrand gegeben. Verletzt wurde offenbar niemand. Das Feuer ist wohl im Erdgeschoss ausgebrochen, wo auch eine Kita ist.  mehr...

  2. Paderborn

    Gewitter, Sturm, Hagel Unwetter: Ein Toter in RLP, viele Verletzte nach Tornado in NRW

    Auch in Bayern gibt es Schäden durch Sturmtief „Emmelinde“. Einige Bahnstrecken sind blockiert. Die Polizei warnt, Menschen in den Schadensgebieten sollten weiter zu Hause bleiben.  mehr...

  3. Liveblog zum Krieg in der Ukraine Russland: Alle Kämpfer im Azov-Stahlwerk haben sich ergeben

    Russland versucht weiter, die Ukraine einzunehmen: Während die Welt den Einmarsch verurteilt, zerstören russische Truppen Städte und Infrastruktur. Alle Infos dazu.  mehr...

  4. Kinderfahrräder im Test Nur drei von zwölf Rädern haben die Tester überzeugt

    Die gute Nachricht: Den Praxistest haben alle Kinderfahrräder gut bestanden. Doch nicht alle Materialien sind im Belastungstest auch langlebig. Welches Rad ist Testsieger?  mehr...

  5. Wird das jetzt der neue Ballermann? Für 9 Euro nach Sylt: So lustig tobt sich das Netz dazu aus!

    Sylt – so will es das Klischee – ist die Insel der Reichen und Schönen. Und dann kam das 9-Euro-Ticket! Wird Sylt jetzt von den prolligen Pauschaltouristen überrollt? Lehnt euch zurück und lacht mit uns über die Netzreaktionen.  mehr...

  6. Ratgeber Fahrrad-Navis „Jetzt geradeaus fahren“ – direkt in den Abgrund?

    Fahrrad-Navis müssen viel mehr können als Auto-Navis. Da stellt sich die Frage, welche unterwegs wirklich am besten funktioniert. Wir geben Tipps und welche Klippen man besser umfährt.  mehr...