STAND
AUTOR/IN
Cornelia Stenull
Cornelia Stenull (Foto: SWR3)
Uwe Gradwohl

Es hätte eine große Geschichte in der europäischen Raumfahrt werden sollen: Zum ersten Mal sollte eine Rakete einen Satelliten von Europa aus in eine Erdumlaufbahn fliegen. Aber dann ging die Sache schief.

Eine historische Weltraum-Mission endete in der Nacht auf Dienstag im Desaster. „Wir scheinen eine Anomalie zu haben, die uns daran gehindert hat, die Umlaufbahn zu erreichen“, schrieb das Unternehmen Virgin Orbit auf Twitter.

We appear to have an anomaly that has prevented us from reaching orbit. We are evaluating the information.

Jumbojet als fliegende Startrampe für Satelliten

Die umgebaute Boeing 747 namens „Cosmic Girl“ war am späten Abend von einem Flughafen im südwestenglischen Cornwall gestartet. Mit an Bord: eine Rakete vom Typ Launcher One. Sie war unter einer der Tragflächen montiert. Die Rakete sollte wiederum neun kleine Satelliten in die Umlaufbahn bringen.

Der Start lief noch planmäßig und auch das Ausklinken der Rakete in elf Kilometern Höhe über dem Atlantik klappte. Aber nach etwa einer Stunde wurde klar: Launcher One ist verloren.

SWR-Redakteur Uwe Gradwohl mit den Hintergründen zum misslungenen Raketen-Start:

Logo SWR3 (Foto: SWR, SWR)

Nachrichten Desaster für Raumfahrtmilliardär: Von Europa aus gestartete Rakete stürzt ab

Dauer

Es hätte eine Raumfahrt-Premiere werden können: Zum ersten Mal sollte eine Rakete Satelliten von Europa aus in eine Erdumlaufbahn fliegen.

Was ist mit der Rakete im Weltall passiert?

Was genau passiert ist, war zunächst unklar. Die Rakete habe nicht die nötige Höhe erreicht und die Satelliten nicht aussenden können, sagte Matt Archer von der UK Space Agency Reportern am Spaceport Cornwall. In den nächsten Tagen werde es eine Untersuchung geben, um herauszufinden, wie es zu dem technischen Versagen kommen konnte und wie es nun weitergehen soll. Das Flugzeug „Cosmic Girl“ kehrte unterdessen sicher und wie geplant zur Erde zurück, hieß es vom Unternehmen Virgin Orbit.

#CosmicGirl has returned safely back to @SpaceCornwall with our flight crew.

Virgin Orbit: Raketenstarts im Huckepack-Verfahren

Das US-Raumfahrtunternehmen Virgin Orbit wird von dem britischen Milliardär Richard Branson finanziert. Dieses Huckepack-Verfahren für den Start von Orbitalraketen hatte das Unternehmen in den USA bereits mehrfach erfolgreich durchgeführt. Doch der Erststart aus europäischem Luftraum ging jetzt gründlich schief.

Ob es einen zweiten Versuch geben wird, ist noch nicht bekannt. Die Kunden, die die neun kleinen Satelliten durch den Fehlschlag verloren haben, werden sich möglicherweise doch wieder Anbietern zuwenden, die ihre Raketen auf traditionelle Weise vom Boden aus starten.

Unsere Quellen

Transparenz ist uns wichtig! Hier sagen wir dir, woher wir unsere Infos haben!

Die AFP (Agence France-Presse) ist eine Nachrichtenagentur. Dort arbeiten Journalisten, Kameraleute, Fotografen. Sie sind in Deutschland und weltweit bei wichtigen Ereignissen dabei. Informationen, Bilder und Videos stellen sie anderen zur Verfügung. Das hat den Vorteil, dass Zeitungen, Sender und Online-Portale über Themen berichten können, bei denen sie keine eigenen Leute vor Ort hatten. Weitere Nachrichtenagenturen, mit denen wir arbeiten, sind zum Beispiel dpa, Reuters, AP und SID.

Die dpa ist eine Nachrichtenagentur. Dort arbeiten Journalisten, Kameraleute, Fotografen. Sie sind in Deutschland und weltweit bei wichtigen Ereignissen dabei. Informationen, Bilder und Videos stellen sie anderen zur Verfügung. Das hat den Vorteil, dass Zeitungen, Sender und Online-Portale über Themen berichten können, bei denen sie keine eigenen Leute vor Ort hatten. Weitere Nachrichtenagenturen, mit denen wir arbeiten, sind zum Beispiel Reuters, AFP, AP und SID.

STAND
AUTOR/IN
Cornelia Stenull
Cornelia Stenull (Foto: SWR3)
Uwe Gradwohl

Meistgelesen

  1. Frankfurt an der Oder

    SWR3-Polizeiruf-Check „Wieso geht einer wie SIE eigentlich zur Polizei?“

    Ein ungleiches Paar: Kommissar Ross muss auch nach dem Abschied von Raczek nicht alleine ermitteln. Sein Übergangskollege geht einigen allerdings gehörig auf die Nerven.

  2. Beim allerersten Mal Jackpot in Kanada: 18-Jährige wird über Nacht Multimillionärin

    Auf einmal Multimillionärin und das mit gerade einmal 18 Jahren. Aber für Juliette Lamour kein Grund größenwahnsinnig zu werden. Ganz im Gegenteil, sie hat überaus vernünftige Pläne.

  3. Er zieht fast überall blank Dieser Mann läuft nackt durch Valencia

    Alejandro Colomar zieht gerne blank. Ob auf dem Fahrrad oder beim Spaziergang durch die Straßen von Valencia. Nun hat sogar ein Gericht bestätigt, dass er das darf.

  4. Liveblog: Der Krieg in der Ukraine EU-Boykott: Kein Öl mehr aus Russland

    Russland versucht weiter, die Ukraine einzunehmen. Der Krieg hat auch Auswirkungen auf Europa und die ganze Welt. Alle Infos dazu.

  5. Remshalden Lenningen

    Seit gut einer Woche vermisst Polizei bestätigt: Tote Frau im Wald ist Julia aus Remshalden

    Tagelang haben Einsatzteams nach Julia aus Remshalden gesucht. Am Donnerstag fanden die Ermittler bei Lenningen eine Leiche. Jetzt ist klar: Es ist die 16-jährige Julia.

  6. News-Ticker zum Coronavirus Menschengerichtshof fordert Stellungnahme zu Schulschließungen

    Wir sind im dritten Winter der Corona-Pandemie. Wie gut ist Deutschland gerüstet? Alle Infos dazu hier!