STAND
AUTOR/IN
Björn Widmann
Björn Widmann (Foto: SWR3)

Nachdem ein Spieler von einem Zuschauer rassistisch beleidigt wurde, ist die ganze Fußballmannschaft geschlossen in die Kabine gegangen.

Ein ganz normaler Samstag auf einem Sportplatz in Deutschland: In der Verbandsliga stehen sich die Mannschaften gegenüber und kämpfen um den Sieg. Beim SSV Ehingen-Süd ist das letzte Spiel aber ganz anders ausgegangen als geplant – und alles andere als normal.

Nach der 42. Minute hat die komplette gegnerische Mannschaft der Sportfreunde Dorfmerkingen das Spielfeld verlassen und ist in die Kabine gegangen. Die Mannschaft folgte damit einem Mannschaftskameraden, der Gelb-Rot bekommen hat, weil er das Spielfeld nach einer rassistischen Beleidigung unerlaubt verlassen hat.

+++ SPIELABBRUCH +++ Das Auswärtsspiel beim SSV Ehingen-Süd 1974 e.V. wurde in der 42. Spielminute beim Stand von 1:0 ...Posted by Sportfreunde Dorfmerkingen on Saturday, October 29, 2022

Dorfmerkingen: Sportfreunde schildern Vorfall bei Facebook

Der Fußball-Verein aus dem Neresheimer Ortsteil Dorfmerkingen (Ostalbkreis) hat den Vorfall vom Wochenende auf Facebook geschildert. „Die rassistische Äußerung wurde vom Schiedsrichtergespann bestätigt, die SfD verließen daraufhin geschlossen das Feld“, schreibt der Verein.

Die Spieler und der gesamte Gegnerverein aus Ehingen hätten sich in der gesamten Situation vorbildlich verhalten, schreiben die Sportfreunde weiter. „Mannschaft und Vereinsverantwortliche des SSV kamen sofort in unsere Kabine, um sich zu entschuldigen. DANKE dafür.

Wir als Sportfreunde Dorfmerkingen tolerieren keinerlei Rassismus und Fremdenfeindlichkeit. Das hat keinen Platz in unserem Sport.

Starkes Zeichen! 💪 Ob das #Verbandsliga-Spiel für die Sportfreunde #Dorfmerkingen als verloren gewertet oder wiederholt wird und welche Strafe der SSV #Ehingen-Süd 1974 e.V. für das Fehlverhalten des Zuschauenden erhält, entscheidet nun das Sportgericht. https://t.co/wMQHuzQ1TG

Rassistische Beleidigung jetzt Fall für das Sportgericht

Jetzt beschäftigt sich das Sportgericht mit dem Fall. Ein Ehinger Zuschauer soll den schwarzen Spieler rassistisch beleidigt haben. Der tief getroffene Sportler verließ darauf samt seiner ganzen Mannschaft den Platz.

Ob das Spiel für Dorfmerkingen als verloren gilt oder wiederholt wird, entscheidet jetzt das Sportgericht. Ebenso, welche Strafe der SSV Ehingen-Süd für das Fehlverhalten des Zuschauers erhält. Das Team aus Ehingen will sich von ihm distanzieren und ein Zeichen gegen Rassismus setzen, mit einem eigens gedruckten T-Shirt möglichst im nächsten Spiel.

Ein Einzelfall war die Beleidigung des Dorfmerkinger Spielers leider nicht. Ein Vereinssprecher der Sportfreunde Dorfmerkingen sagte dem SWR, ihr Spieler werde immer wieder rassistisch beleidigt.

STAND
AUTOR/IN
Björn Widmann
Björn Widmann (Foto: SWR3)

Meistgelesen

  1. Einmalig und ganz besonders Erlebt das SWR3-Weihnachtskonzert 2022 mit Mark Forster

    Wir versüßen euch die schönste Zeit des Jahres: Mit dem SWR3-Weihnachtskonzert mit Mark Forster. Hier gibt’s alle Infos, wie ihr dabei sein könnt!

  2. Heidelberg

    Hauptbahnhof betroffen Bombenentschärfung in Heidelberg: Tausende müssen Häuser verlassen

    Im Heidelberger Stadtteil Bahnstadt ist eine Weltkriegsbombe gefunden worden. Ab dem frühen Morgen wird das Gebiet für die Entschärfung evakuiert.

    SOUNDS SWR3

  3. Test für den Katastrophenfall So laut war die bundesweite Warnung auf dem Handy

    Im Katastrophenfall entscheiden Sekunden. Um die Alarmstrukturen in Deutschland zu testen, wurden am 8. Dezember um 11 Uhr Warn-SMS auf alle Handys verschick – ohrenbetäubend und laut.

    Die Morningshow SWR3

  4. Berüchtigter Waffenhändler kommt frei Russen tauschen US-Basketballerin gegen "Händler des Todes" aus

    US-Basketballstar Brittney Griner ist wieder frei. Im Gegenzug musste Washington einen Russen laufen lassen, dessen Handelsware für den Tod zahlloser Menschen verantwortlich ist.

    PUSH SWR3

  5. Liveblog: Der Krieg in der Ukraine Rückkehr russischer Olympia-Sportler? Innenministerin Faeser ist dagegen

    Russland versucht weiter, die Ukraine einzunehmen. Der Krieg hat auch Auswirkungen auf Europa und die ganze Welt. Alle Infos dazu.

  6. Anti-Terror-Einsatz gegen „Reichsbürger“ „Brandgefährlich“: Kommt bald die zweite Festnahme-Welle?

    Am Mittwochmorgen hatte die Polizei mit mehr als 3.000 Leuten gegen die sogenannten „Reichsbürger“ zugeschlagen. Der ersten Aktion könnten weitere folgen.

    Die Morningshow SWR3