STAND
AUTOR/IN

Beim islamistischen Anschlag in Wien vor rund acht Monaten könnte es Mitwisser in Deutschland gegeben haben. Spezialeinheiten waren bei einer Razzia im Einsatz.

Spezialkräfte der Bundespolizei, die GSG 9 und Beamte des Bundeskriminalamtes seien im Einsatz gewesen, teilte der Generalbundesanwalt in Karlsruhe mit. Sie haben die Wohnungen zweier mutmaßlicher Mitwisser in Osnabrück und Kassel durchsucht. Festgenommen wurde niemand.

Mitwisser löschten wohl Handy-Nachrichten von Wien-Attentäter

Die jungen Männer seien schon kurz nach dem Attentat ins Visier der Ermittler geraten, teilte der Generalbundesanwalt mit. Es gebe Hinweise darauf, dass die beiden Männer, ein Kosovare und ein Deutscher, seit einem Besuch bei dem späteren Attentäter im Juli 2020 von dessen Absichten wussten und ihre Verbindung zu dem Attentäter „verschleiern“ wollten.

So hätten sie direkt am Tag des Anschlags in Wien angefangen, auf ihren Handys und in sozialen Netzwerken ihre Kommunikation mit dem Attentäter zu löschen.

Vier Menschen starben bei islamistischen Anschlag in Wien

Ein Anhänger der Terrororganisation Islamischer Staat (IS) hatte am 2. November 2020 in der österreichischen Hauptstadt Wien vier Menschen getötet, mehr als 20 Menschen wurden zum Teil schwer verletzt. Unter den Todesopfern war eine Deutsche. Der Attentäter selbst wurde von der Polizei erschossen.

STAND
AUTOR/IN
SWR3 Nachrichten (Foto: SWR3)

Radionachrichten 28. Juli, 02:00 Uhr - SWR3 Nachrichten

Dauer

Meistgelesen

  1. Rhauderfehn

    Zigtausende Biker folgen Twitter-Aufruf Todkranker Kilian (6) hat einen letzten Wunsch: viele Motorräder, viel Lärm

    Kilian ist sechs Jahre alt und hat nicht mehr viel Zeit. Doch Kilian steht auf Motorräder und liebt den Krach, den sie machen. Jetzt haben sich tausende Biker zusammengetan, um ihm den vielleicht letzten Wunsch zu erfüllen.  mehr...

  2. Leverkusen

    Explosion in Sonderabfallverbrennungsanlage Chempark Leverkusen: Zweites Todesopfer geborgen

    Eine Explosion im Chempark Leverkusen hat am Dienstagmorgen die ganze Stadt erschüttert. Es gibt bislang mindestens zwei Tote, fünf Vermisste und 31 Verletzte.  mehr...

  3. Rheinland-Pfalz und Baden-Württemberg

    Live-Ticker zum Hochwasser Betrüger leiten Soforthilfe auf ihr Konto um

    Hochwasser in Deutschland: Die Bergungsarbeiten in den schwer getroffenen Regionen in NRW und Rheinland-Pfalz laufen auf Hochtouren, während immer noch Menschen vermisst werden.  mehr...

  4. Großostheim

    Wohl tragischer Unfall bei Aschaffenburg Junge Frau bleibt in Altkleidercontainer stecken und stirbt

    Es klingt kurios: Menschen bleiben in Altkleidercontainern stecken und sterben. Doch das passiert leider immer wieder. So wie jetzt beim tragischen Unfall einer 25-Jährigen in der Nähe von Aschaffenburg.  mehr...

  5. Deutschland

    Spenden & helfen SWR3Land hilft – digitale Pinnwand für Hochwasser-Nothilfe

    Die Überschwemmungen haben viele hart getroffen – manche haben sogar alles verloren, was sie hatten. Aber SWR3Land hält zusammen! Viele wollen helfen – das könnt ihr tun.  mehr...

  6. News-Ticker zum Coronavirus Söder: Testpflicht bei Einreise schon ab 1. August

    Die bundesweite Sieben-Tage-Inzidenz bei den Corona-Neuinfektionen steigt weiter leicht an. Im Moment gibt es aber noch überall weitreichende Lockerungen. Alle aktuellen Entwicklungen gibt es im Corona-Ticker.  mehr...