STAND
AUTOR/IN
Leo Eder
Leo Eder (Foto: SWR3)

Alles wird teurer, vor allem auch Energie. Das betrifft nicht nur Privathaushalte, sondern ebenso Geschäfte. In Rheinland-Pfalz hat das schon Auswirkungen.

Strompreise, die sich verdoppeln, Inflation, Personalmangel, Lieferengpässe – wer in diesen Tagen einen Laden betreibt, hat gleich eine ganze handvoll Herausforderungen. So manchem Geschäft bleibt deshalb nichts anderes übrig, als die Öffnungszeiten zu verkürzen, um den Betrieb noch finanziell und personell stemmen zu können.

In einer Umfrage des Handelsverbandes Rheinland-Pfalz im Bereich Mittelrhein gaben zum Beispiel elf Prozent der teilnehmenden Läden an, dass sie jetzt schon später öffnen. Und ein Drittel macht demnach früher zu. Einige Geschäfte könnten sich sogar vorstellen, einen kompletten Tag zu schließen.

Bleiben Läden bald montags geschlossen?

Wer es vorm Wochenende nicht mehr zum Einkaufen geschafft hat und am Sonntag zu Hause dann die letzten Käsekrümel und Brotreste zusammensucht, stürmt montags erleichtert in den Supermarkt. Und wenn der an Montagen jetzt zu bleibt? 19 Prozent der befragten Betriebe denken bereits darüber nach, einen Tag komplett zu schließen. Und dieser eine Tag wäre sehr wahrscheinlich der Montag – denn der gilt als umsatzschwächster Wochentag, sagt der Hauptgeschäftsführer des Handelsverbandes Rheinland-Pfalz, Thomas Scherer.

SWR3-Hörer: Verständnis für Lage der Geschäfte

Viele Hörerinnen und Hörer haben sich dazu in der SWR3-Morningshow gemeldet und Zeus und Wirbitzky erzählt, was sie von den geplanten Kürzungen der Ladenöffnungszeiten in Rheinland-Pfalz halten. Offenbar treffen die Geschäfte bei euch auf großes Verständnis:

Logo SWR3 (Foto: SWR, SWR)

Nachrichten Verkürzte Ladenöffnungszeiten – eure Meinung (1)

Dauer

Geschäfte in Rheinland-Pfalz überlegen, wegen der gestiegenen Energiepreise ihre Öffnungszeiten zu verkürzen.

Logo SWR3 (Foto: SWR, SWR)

Nachrichten Verkürzte Ladenöffnungszeiten – eure Meinung (2)

Dauer

Geschäfte in Rheinland-Pfalz überlegen, wegen der gestiegenen Energiepreise ihre Öffnungszeiten zu verkürzen.

Unsere Quellen

Transparenz ist uns wichtig! Hier sagen wir dir, woher wir unsere Infos haben!

Die dpa ist eine Nachrichtenagentur. Dort arbeiten Journalisten, Kameraleute, Fotografen. Sie sind in Deutschland und weltweit bei wichtigen Ereignissen dabei. Informationen, Bilder und Videos stellen sie anderen zur Verfügung. Das hat den Vorteil, dass Zeitungen, Sender und Online-Portale über Themen berichten können, bei denen sie keine eigenen Leute vor Ort hatten. Weitere Nachrichtenagenturen, mit denen wir arbeiten, sind zum Beispiel Reuters, AFP, AP und SID.

STAND
AUTOR/IN
Leo Eder
Leo Eder (Foto: SWR3)

Meistgelesen

  1. Öko-Test warnt vor diesen Zahncremes „Unverantwortlich“: Mit diesen Pasten schrubben Kinder Gift in den Mund

    Was machen Kinder beim Zähneputzen, vor allem, wenn sie noch ungeübt sind? Sie schlucken kleine Mengen an Zahnpasta. Bei einigen Produkten ist das richtig riskant, sagt Öko-Test. Was ist das Problem?

  2. Saarbrücken

    SWR3 Tatort-Kritik „Die Kälte der Erde“ Der Tatort aus Saarbrücken ist absolut packend!

    Ablehnung gegenüber der Polizei. Wut, Hass, Schläge. Bei den Ermittlungen in der Hooliganszene wirken die Kommissare besonders echt. Dennoch gibt es Vertrauensprobleme.

  3. Australien: Laster verliert Nuklearkapsel Radioaktive Kapsel ist riesen Gefahr: „Nähern sie sich nicht!“

    In Australien suchen die Behörden nach einer verlorenen Nuklear-Kapsel. Sie hat einen Durchmesser von nur wenigen Millimetern, ist aber wegen ihrer Strahlung hoch gefährlich.

  4. Bad Mergentheim

    Horror-Tat in Bad Mergentheim Rentnerin von Fahrrad gestoßen: 14-Jähriger wegen Mordverdacht in U-Haft

    In Bad Mergentheim ist ein Jugendlicher auf eine Rentnerin losgegangen – wohl ohne Grund. Die Frau hat den Angriff nicht überlebt.

  5. Liveblog: Der Krieg in der Ukraine Scholz: „Haben die Sicherheit Deutschlands immer im Blick“

    Russland versucht weiter, die Ukraine einzunehmen. Der Krieg hat auch Auswirkungen auf Europa und die ganze Welt. Alle Infos dazu.

  6. Wie kam die da rein? „Hallo Polizei, ich hab die falsche Frau im Bett!“ 🛌

    Kann ja mal passieren: Du kommst nach Hause und da liegt in deinem Bett eine absolut fremde Frau. Da rufst du besser die Polizei! Nicht.