STAND
AUTOR/IN

Am Wochenende wird ein 24-jähriger Krankenpfleger in La Coruña auf der Promenade zu Tode geprügelt. Die LGBTQ-Bewegung ruft zu Protesten auf.

In Spanien haben am Montagabend Tausende Menschen demonstriert und gefordert, dass eine mutmaßlich homophobe Gewalttat aufgeklärt wird.

„Wir töten dich, weil du schwul bist“

Am Wochenende war der 24-jährige Krankenpfleger Samuel bei einer Schlägerei in La Coruña, im Nordwesten Spaniens, ums Leben gekommen. Er soll angegriffen worden sein, weil er schwul war.

Offenbar war Samuel an der Hafenpromenade mit Fremden aneinandergeraten. Sie meinten wohl, Samuel würde sie mit seinem Handy filmen – doch er telefonierte per Video mit einer Freundin. Es kam zu einer Schlägerei. Die Freundin berichtet, sie habe über das Telefon gehört, wie die Angreifer gesagt hätten: „Wir töten dich, weil du schwul bist.

Überwachungskameras in La Coruña haben Tat gefilmt

Samuel starb noch in der Nacht in einem Krankenhaus an seinen Verletzungen. Festgenommen wurde bisher niemand. Überwachungskameras auf der Promenade in La Coruña haben die Schlägerei gefilmt – auch die sieben Angreifer.

Spaniens Ministerpräsident Pedro Sanchez schrieb auf Twitter von einer grausamen und niederträchtigen Tat. Der Fall müsse schnell aufgeklärt werden.

Confío en que la investigación de @policia dé pronto con los autores del asesinato de Samuel y esclarezca los hechos. Fue un acto salvaje y despiadado. No daremos ni un paso atrás en derechos y libertades. España no lo va a tolerar. Todo mi apoyo a su familia y seres queridos.

LGBTQ: „Samuel ist nicht gestorben, er wurde ermordet!“

Allein in La Coruña, der Heimatstadt des 24-Jährigen, versammelten sich am Montagabend rund 10.000 Menschen. Auf Plakaten standen Sätze wie „Samuel ist nicht gestorben, er wurde ermordet!

Auch in Madrid und Barcelona gab es Demonstrationen. Aufgerufen zu den Kundgebungen hatten Vertreter der LGBTQ-Szene in Spanien.

STAND
AUTOR/IN
SWR3 Nachrichten (Foto: SWR3)

Radionachrichten 28. Juli, 02:00 Uhr - SWR3 Nachrichten

Dauer

Meistgelesen

  1. Rhauderfehn

    Zigtausende Biker folgen Twitter-Aufruf Todkranker Kilian (6) hat einen letzten Wunsch: viele Motorräder, viel Lärm

    Kilian ist sechs Jahre alt und hat nicht mehr viel Zeit. Doch Kilian steht auf Motorräder und liebt den Krach, den sie machen. Jetzt haben sich tausende Biker zusammengetan, um ihm den vielleicht letzten Wunsch zu erfüllen.  mehr...

  2. Leverkusen

    Explosion in Sonderabfallverbrennungsanlage Chempark Leverkusen: Zweites Todesopfer geborgen

    Eine Explosion im Chempark Leverkusen hat am Dienstagmorgen die ganze Stadt erschüttert. Es gibt bislang mindestens zwei Tote, fünf Vermisste und 31 Verletzte.  mehr...

  3. Rheinland-Pfalz und Baden-Württemberg

    Live-Ticker zum Hochwasser Betrüger leiten Soforthilfe auf ihr Konto um

    Hochwasser in Deutschland: Die Bergungsarbeiten in den schwer getroffenen Regionen in NRW und Rheinland-Pfalz laufen auf Hochtouren, während immer noch Menschen vermisst werden.  mehr...

  4. Großostheim

    Wohl tragischer Unfall bei Aschaffenburg Junge Frau bleibt in Altkleidercontainer stecken und stirbt

    Es klingt kurios: Menschen bleiben in Altkleidercontainern stecken und sterben. Doch das passiert leider immer wieder. So wie jetzt beim tragischen Unfall einer 25-Jährigen in der Nähe von Aschaffenburg.  mehr...

  5. Deutschland

    Spenden & helfen SWR3Land hilft – digitale Pinnwand für Hochwasser-Nothilfe

    Die Überschwemmungen haben viele hart getroffen – manche haben sogar alles verloren, was sie hatten. Aber SWR3Land hält zusammen! Viele wollen helfen – das könnt ihr tun.  mehr...

  6. News-Ticker zum Coronavirus Söder: Testpflicht bei Einreise schon ab 1. August

    Die bundesweite Sieben-Tage-Inzidenz bei den Corona-Neuinfektionen steigt weiter leicht an. Im Moment gibt es aber noch überall weitreichende Lockerungen. Alle aktuellen Entwicklungen gibt es im Corona-Ticker.  mehr...