STAND
AUTOR/IN
Christian Kreutzer
Christian Kreutzer (Foto: SWR3)
Franziska Thees
Franziska Thees (Foto: SWR3)

Bei der Verpuffung in Speyer wurden die Schaufenster eines Geschäfts herausgesprengt. Ein vorbeifahrendes Auto wurde beschädigt. Das Haus kann wohl erst in einer Woche wieder betreten werden.

Bei der Gasexplosion gegen 18:00 Uhr am Donnerstag in einem Ladengeschäft in Speyer sind insgesamt vier Menschen verletzt worden: zwei schwer und zwei leicht. Laut Polizei befanden sich die zwei Schwerverletzten zum Zeitpunkt der Explosion in dem Gebäude. Einer davon war offenbar ein Handwerker, der dort arbeitete. Zwei Passanten erlitten durch herumfliegende Glassplitter Verletzungen. Das sagte die Polizei am Freitagmorgen.

SWR3-Reporter Martin Gärtner berichtet aus Speyer, warum es großes Glück im Unglück war, dass in der belebten Innenstadt nicht mehr passiert ist:

Logo SWR3 (Foto: SWR, SWR)

Nachrichten „Das war wirklich Glück im Unglück“

Dauer

Bei dem Unglück seien die Schaufenster komplett herausgeflogen und Dachziegel vom Dach gefallen. Ein zufällig auf der beliebten Einkaufsstraße vorbeifahrendes Auto wurde bei der Explosion ebenfalls beschädigt. Drinnen kam die Kellerdecke herunter.

Hier Aufnahmen von SWR Aktuell Rheinland-Pfalz (Donnerstag, 19:30 Uhr). Zu diesem Zeitpunkt ging man noch von drei Verletzten aus:

Geschäft war geschlossen, Haus nicht bewohnt

Nach Auskunft der Feuerwehr trat Gas aus und führte offenbar zu der Verpuffung. In dem Geschäftshaus, das der Stadt gehört, sollen Umbauarbeiten stattgefunden haben. Das Geschäft selbst war wohl geschlossen und das Haus nicht bewohnt.

Weitere Infos und der aktuelle Stand: https://t.co/pFhfaTC1mh

Das Technische Hilfswerk stützt derzeit das durch die Explosion stark beschädigte Wohn- und Geschäftshaus ab. Laut Polizei kann das Gebäude voraussichtlich erst kommende Woche betreten werden. Frühestens dann könne auch die Ursache für die Explosion geklärt werden.

Die Polizei hatte zwischenzeitlich auch die benachbarten Häuser geräumt, um sie statisch zu überprüfen. Inzwischen konnten deren Bewohner wieder zurückkehren.

STAND
AUTOR/IN
Christian Kreutzer
Christian Kreutzer (Foto: SWR3)
Franziska Thees
Franziska Thees (Foto: SWR3)

Meistgelesen

  1. Stuttgart

    Der Grund ist absurd... A8: Familie stellt brennendes Auto an Tankstelle ab und fährt mit Taxi davon

    An der A8 bei Stuttgart hat eine Familie ihr brennendes Auto an einer Tankstelle abgestellt. Nach Angaben der Polizei nur fünf Meter von den Zapfsäulen entfernt.  mehr...

  2. Liveblog: Der Krieg in der Ukraine und seine Folgen Ukraine meldet wichtige Geländegewinne im Süden und Osten

    Russland versucht weiter, die Ukraine einzunehmen. Der Krieg hat auch Auswirkungen auf Europa und die ganze Welt. Alle Infos dazu.  mehr...

  3. „Time is Brain“ Warum immer mehr junge Menschen einen Schlaganfall erleiden

    Das Alter für Schlaganfälle verschiebt sich: Immer häufiger sind auch junge Menschen betroffen. „Schlaganfall, ich? Jetzt schon?“ Was sind Risikofaktoren und wie reagierst du im Zweifel?  mehr...

    NOW SWR3

  4. Stuttgart

    Auch Hubschrauber im Einsatz Cannstatter Wasen: Rund 70 Rettungskräfte rücken nach Notrufen aus

    Drei Notrufe vom Cannstatter Wasen haben am Abend einen Großeinsatz ausgelöst. Menschen in Not fanden die Rettungskräfte nicht – dafür aber einen 27-Jährigen.  mehr...

  5. Türkei Sänger getötet – weil er ein Lied nicht kannte?

    Gäste wünschen sich von Musikern in Bars hin und wieder Songs. Ein unerfüllter Musikwunsch endete in Ankara jetzt tödlich.  mehr...

    LUNA SWR3

  6. Flut im Ahrtal Jetzt veröffentlicht: Hier sind die Videos aus dem Polizei-Hubschrauber!

    Die schockierenden Videos der Polizei aus der Flutnacht im Ahrtal wurden jetzt durch das Innenministerium veröffentlicht. Hier kannst du sie dir ansehen!  mehr...

    PLAY SWR3