STAND
AUTOR/IN
Cornelia Stenull
Cornelia Stenull (Foto: SWR3)

Er ist erst 60 Jahre alt und hat schon eine eigene Statue ... gehabt. Die Statue von Till Lindemann, dem Sänger von Rammstein, ist schon wieder weg.

Eine der markantesten Stimmen der Rockgeschichte ist am 4. Januar 60 Jahre alt geworden: Till Lindemann, Sänger von Rammstein. Und schon am selben Tag ist Till Lindemann verschwunden – genauer gesagt dessen Statue.

Statue war Geburtstagsgeschenk an Till Lindemann

Die Bronzestatue war ein Geschenk des Künstlers und Rammstein-Fans ROXXY ROXX. Er hatte sie am Tag vor dem Geburtstag auf einer Wiese in der Bertolt-Brecht-Straße im Rostocker Stadtteil Evershagen aufgestellt – dort, wo Till Lindemann früher gewohnt hat.

Jetzt ist dort auf der Wiese nur noch die Kette zu sehen, mit der die Statue des Rammstein-Sängers an den Baum gekettet war. Die Polizei sei am Mittwochvormittag gegen 10.00 Uhr über den Diebstahl informiert worden.

Für den Künstler Roxxy Roxx ist das schon die zweite Diebstahl-Erfahrung: Im Juli 2019 hatte er dem Rapper Marteria in der Rostocker Innenstadt eine Statue mit dessen Kunstfigur „Marsimoto“ gewidmet. Und auch diese Statue war nach nur zwei Tagen weg – von Unbekannten gestohlen.

Schock: Kinder von Till Lindemann sind Coldplay-Fans

Statue hin oder her – Till Lindemann hat am 4. Januar Geburtstag. Vielleicht feiert er den zusammen mit seinen Kindern, auch wenn sie ihren Vater schon in harte Schockzustände versetzt haben:

Dirk Scherer aus der SWR3 Musikredaktion hat noch mehr Infos über den Künstler und Menschen Till Lindemann:

Logo SWR3 (Foto: SWR, SWR)

Nachrichten Die zwei Seiten des Till Lindemann, Sänger von Rammstein

Dauer

Eine der markantesten Stimmen der Rockgeschichte ist am 3. Januar 2023 60 Jahre alt geworden: Till Lindemann, Sänger von RAMMSTEIN. Dirk Scherer aus der SWR3 Musikredaktion über die zwei Seiten des Künstlers und des Menschen Till Lindemann.

Unsere Quellen

Transparenz ist uns wichtig! Hier sagen wir dir, woher wir unsere Infos haben!

Die dpa ist eine Nachrichtenagentur. Dort arbeiten Journalisten, Kameraleute, Fotografen. Sie sind in Deutschland und weltweit bei wichtigen Ereignissen dabei. Informationen, Bilder und Videos stellen sie anderen zur Verfügung. Das hat den Vorteil, dass Zeitungen, Sender und Online-Portale über Themen berichten können, bei denen sie keine eigenen Leute vor Ort hatten. Weitere Nachrichtenagenturen, mit denen wir arbeiten, sind zum Beispiel Reuters, AFP, AP und SID.

Viele Personen, Unternehmen und Vereine haben auf Instagram Profile und posten dort auch wichtige Infos über sich selbst. Ein solcher Post kann dadurch zu einer Nachrichten-Quelle für uns werden. Wir prüfen natürlich, ob das Profil und der Post echt sind. Profile mit einem blauen Haken wurden durch Instagram selbst auf ihre Echtheit überprüft. Instagram ist Teil des US-Unternehmens Meta Plattforms, dem unter anderem auch Facebook und WhatsApp angehören.

STAND
AUTOR/IN
Cornelia Stenull
Cornelia Stenull (Foto: SWR3)

Meistgelesen

  1. Beim allerersten Mal Jackpot in Kanada: 18-Jährige wird über Nacht Multimillionärin

    Auf einmal Multimillionärin und das mit gerade einmal 18 Jahren. Aber für Juliette Lamour kein Grund größenwahnsinnig zu werden. Ganz im Gegenteil, sie hat überaus vernünftige Pläne.

  2. Frankfurt an der Oder

    SWR3-Polizeiruf-Check „Wieso geht einer wie SIE eigentlich zur Polizei?“

    Ein ungleiches Paar: Kommissar Ross muss auch nach dem Abschied von Raczek nicht alleine ermitteln. Sein Übergangskollege geht einigen allerdings gehörig auf die Nerven.

  3. Er zieht fast überall blank Dieser Mann läuft nackt durch Valencia

    Alejandro Colomar zieht gerne blank. Ob auf dem Fahrrad oder beim Spaziergang durch die Straßen von Valencia. Nun hat sogar ein Gericht bestätigt, dass er das darf.

  4. Liveblog: Der Krieg in der Ukraine EU-Boykott: Kein Öl mehr aus Russland

    Russland versucht weiter, die Ukraine einzunehmen. Der Krieg hat auch Auswirkungen auf Europa und die ganze Welt. Alle Infos dazu.

  5. Remshalden Lenningen

    Seit gut einer Woche vermisst Polizei bestätigt: Tote Frau im Wald ist Julia aus Remshalden

    Tagelang haben Einsatzteams nach Julia aus Remshalden gesucht. Am Donnerstag fanden die Ermittler bei Lenningen eine Leiche. Jetzt ist klar: Es ist die 16-jährige Julia.

  6. Tipps & Fallstricke, die Mieter kennen sollten Nebenkostenabrechnung: Diese Tipps schützen euch vor möglicher Abzocke!

    Kleine Briefe, die Sorgen machen können: Bei vielen Mieterinnen und Mietern flattern gerade die Nebenkostenabrechnungen rein – oftmals mit hohen Nachzahlungen. Wie ihr eure Abrechnung checken könnt und wann ihr nicht zahlen müsst, lest ihr hier.

    Die Morningshow SWR3