STAND
AUTOR/IN
Leo Eder
Leo Eder (Foto: SWR3)

Sie wollten wohl das Ende der Prüfungen vor den Ferien feiern. Was dann zum Tode der jungen Erwachsenen geführt hat, ist völlig unklar.

Der Fall gibt Rätsel auf: Die Leichen wurden am frühen Sonntagmorgen in der „Enyobeni Tavern“ im südafrikanischen East London gefunden – ohne sichtbare Verletzungen. Nach Polizeiangaben waren die Toten zwischen 13 und 20 Jahre alt.

22 Körper wurden auf dem Boden gefunden. Keine offenen Wunden, kein gar nichts. Wir wissen nicht, ob sie vergiftet wurden oder ob etwas anderes passiert ist.

17 Menschen waren da schon tot. Vier Verletzte seien später im Krankenhaus gestorben, ein weiterer befinde sich in kritischem Zustand, sagte später die Leiterin des Sicherheitsdienstes der Provinzregierung im Lokalfernsehen.

Police Minister Bheki Cele is on his way to the Eastern Cape where several young people have died under mysterious circumstances at a tavern in Scenery Park. Premier Oscar Mabuyane says they can't understand what happened but will wait for the police to do their investigations. https://t.co/Xfzp5FNtgo

Todesursache Massenpanik oder Vergiftung?

Eine Autopsie der Leichen soll Klarheit darüber schaffen, woran oder wieso die jungen Erwachsenen gestorben sind. Augenzeugen vermuten, die Opfer seien vergiftet worden. Einsatzkräfte berichten, es sei in der kleinen Taverne zu einem Gedränge gekommen. Eine Massenpanik schließt Behördenvertreter Binqose aber wegen der fehlenden sichtbaren Wunden aus.

Der Besitzer der Kneipe sagte dem Fernsehsender eNCA, er sei am frühen Sonntagmorgen in das Lokal gerufen worden. Man habe ihm gesagt, dass das Lokal zu voll sei und dass einige Leute versuchten, mit Gewalt in die Taverne zu gelangen. Offensichtlich hatte die Örtlichkeit keinen Notausgang:

Parents are angered by the tragedy where 17 people died at a tavern in East London. The cause of death is unknown at this stage, but they are calling on government to intervene and close the tavern. They say the liquor board should review the facility's liquor licence. https://t.co/1jl3l0sZl2

STAND
AUTOR/IN
Leo Eder
Leo Eder (Foto: SWR3)
SWR3 Nachrichten (Foto: SWR3)

Radionachrichten 7. August, 21:00 Uhr - SWR3 Nachrichten

Dauer

Meistgelesen

  1. Klotten

    Unglück in Freizeitpark bei Cochem Horror in RLP: Frau fällt aus Achterbahn und stirbt

    Normalerweise spielen Fahrgeschäfte in Freizeitparks mit der Angst der Menschen und geben ihnen so einen Adrenalinkick. Jetzt ist eine Frau aber wirklich abgestürzt und gestorben.  mehr...

  2. Ungebetener Besuch mit acht Beinen Nosferatu-Spinne: Ludwigshafenerin berichtet von Szenen wie im Horrorfilm

    Sie ist bis zu acht Zentimeter groß und heißt wie ein Vampir. Die Nosferatu-Spinne breitet sich in SWR3Land aus. Eine Frau hat Dinge erlebt, die manchen wohl Alpträume bereiten...  mehr...

  3. Münster

    SWR3 Tatort-Check: „Es lebe der König“ Ritterliche Kulisse, dünne Handlung

    Viel Klamauk auf der Ritterburg. Der Burgherr dümpelt tot in Ritterrüstung im Burggraben. War es ein Unfall oder Mord? Und, wer hat dem Burgherren Manfred geholfen, in die Ritterrüstung zu klettern? Hat er oder sie ihn auch umgebracht?  mehr...

  4. Meinung geändert: „Ich würde mich nicht noch einmal impfen lassen.“

    Viele Menschen haben sich gegen Corona impfen lassen, sie waren keine Impfgegner. Aber heute würden manche es nicht noch einmal tun. Wie geht es ihnen? Und was hat ihre Meinung geändert?  mehr...

  5. Warnung vor krebserregendem Stoff Häagen-Dazs: Hersteller ruft noch mehr Eissorten zurück

    Der Rückruf von Eis der Marke Häagen-Dazs weitet sich aus. Nun sind 15 Produkte betroffen, weil sie einen krebserregenden Stoff enthalten könnten. Hier erfahrt ihr, welche es sind.  mehr...

  6. Liveblog zum Krieg in der Ukraine Britischer Geheimdienst: Russland hat sechs hochrangige Militärs entlassen

    Russland versucht weiter, die Ukraine einzunehmen: Während die Welt den Einmarsch verurteilt, zerstören russische Truppen Städte und Infrastruktur. Alle Infos dazu.  mehr...