STAND
AUTOR/IN
Christian Kreutzer (Foto: SWR3)

Das Wetter ist kalt und schön – schon seit Tagen. Aber wie ist das mit dem Eis? Kann man es betreten? Und was tut man im schlimmsten Fall? Ein Experte gibt Tipps für Opfer und Retter.

Herrliches Schneewetter in SWR3Land – und diesmal locken nicht nur Schwarzwald oder Westerwald: Überall liegt das wunderbare Weiß – und die Straßen sind oft spiegelglatt. Auch viele Gewässer sind zugefroren und locken den einen oder anderen Abenteurer.

Ab welcher Dicke ist Eis stabil genug, zum Drüberlaufen?

Aber hier hört der Spaß schnell auf, denn: Laien haben kaum eine Chance, zu erkennen wie stabil und belastbar eine Eisfläche wirklich ist. Selbst im kalten Norden der USA, haben vor kurzem Dutzende Angler eine heftige Überraschung erlebt.

In Deutschland verbieten manche Städte wie Mannheim generell, das Eis zu betreten. Andere, wie Karlsruhe, prüfen regelmäßig die Eisdicke der städtischen Seen. Bei stehenden Gewässern könnte eine Eisschicht ab 15 Zentimetern stabil genug sein für einen Menschen, bei fließenden ab 20.

Wenn man eingebrochen ist: „Das Eis mit den Ellenbogen wegräumen“

Was aber wenn jemand vor unseren Augen einbricht? Oder noch heftiger: was, wenn wir selbst eingebrochen sind – und dann noch die Panik hinzukommt?

Andreas Wersch vom Landesfeuerwehrverband Baden-Württemberg hat im SWR erklärt, was im Fall eines Falles angesagt ist:

Zahlreiche Menschen laufen am Freitag (28.12.2007) auf dem zugefrorenen Titisee (Landkreis Breisgau-Hochschwarzwald) (Foto: dpa Bildfunk, picture-alliance / Reportdienste, Patrick Seeger)

"Zugefrorene Seen erst betreten, wenn sie freigegeben sind!"

Dauer

Wersch warnt vor allem vor „knisterndem oder knackendem“ Eis. Auch Eis über fließenden Gewässern oder dem bewachsenen Uferbereich sei gefährlich. „Und vor allem sollte man dunkle Stellen auf dem Eis meiden.“ Denn das sei ein Hinweis darauf, dass das Eis an diesen Stellen sehr dünn ist.

Wenn das Eis Risse bekommt: flach hinlegen

Wenn man doch hinausgelaufen ist und das Eis Risse bekommt, solle man sich flach hinlegen, rät der Experte. Bricht man doch ein, rät Wersch: „Sich mit den Fäusten und Ellbogen voran den Weg freimachen und versuchen, zum Ufer zu schwimmen.“

Vor allem einsame Eisflächen meiden!

Brechen andere ein, solle man sofort die 112 wählen und den Notruf verständigen. Helfen könne man eventuell, in dem man Bretter, Äste, oder selbst einen Hockeyschläger aufs Eis lege und versuche, an die eingebrochene Person heranzukommen. Dabei müsse man sich aber immer bewusst sein, dass man auch selbst einbrechen könne.

„Ich würde in jedem Fall die örtlichen Warnhinweise der Kommunen und Städte sehr ernst nehmen“, rät Wersch. „Ich würde auch Ausflüge auf einsames Eis vermeiden. Wenn niemand in der Nähe ist, wenn ich einbreche, dann kann auch niemand Hilfe holen.“

STAND
AUTOR/IN
Christian Kreutzer (Foto: SWR3)

Meistgelesen

  1. Baden-Baden

    Impfreihenfolge in Deutschland In welcher Impfgruppe bin ich?

    Wann kann ich einen Impftermin ausmachen? Wann kann ich mich gegen Corona impfen lassen? Hier erfahrt ihr, wie es aktuell in Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz aussieht.  mehr...

  2. News-Ticker zum Coronavirus Merkel: Anteil der Mutanten jetzt bei 50 Prozent

    Wegen der hohen Infektionszahlen gibt es in Deutschland zurzeit strengere Regeln und Beschränkungen im öffentlichen Leben. Alle aktuellen Entwicklungen gibt es hier im Corona-Ticker.  mehr...

  3. Stuttgart

    Aktuelle Corona-Regeln Das sind die Corona-Regeln für Baden-Württemberg seit 1. März

    Während die Lockdown-Regeln leicht gelockert werden, justiert Baden-Württemberg bei den Quarantäneregeln scharf nach. Hier alle Bestimmungen im Überblick.  mehr...

  4. SWR3 Beziehungsshow Pornosucht: Wenn normaler Sex nicht mehr ausreicht

    Süchtig nach Pornos. So geht es Lukas*. Er ist Anfang 30 und Jurist. Seine Beziehung scheiterte an der Sucht, er musste sich professionelle Hilfe holen.  mehr...

  5. Informationen zum Coronavirus Aktuelle Karten: Corona in deiner Stadt

    Wie viele Menschen wurden positiv auf Corona getestet? Und wie genau ist die Lage in Deutschland? Hier findest du Karten, die ständig aktualisiert werden.  mehr...

  6. Baden-Baden

    News-Ticker zu den Landtagswahlen „Papier-Affäre“: Eisenmann und Kretschmann zoffen sich um eine E-Mail

    Es ist Superwahljahr in Deutschland! Am 14. März sind Landtagswahlen in Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz. Umfragen, Ergebnisse und Aktuelles – das alles findest du im SWR3-Ticker!  mehr...