STAND
AUTOR/IN

Die Los Angeles Lakers haben mit einem bewegenden Abend an ihren Superstar Kobe Bryant und seine Tochter erinnert. Das Staples Center war ausverkauft. Nur zwei Plätze blieben leer – absichtlich.

Es war ein emotionaler und berührender Abend: Fünf Tage nach dem Tod von Basketball-Legende Kobe Bryant kehrten die Los Angeles Lakers aufs Spielfeld zurück. Die Partie gegen die Portland Trail Blazers stand ganz im Zeichen des verstorbenen Superstars, der auch den Spitznamen „Black Mamba“ hatte.

Lakers-Superstar LeBron James verlas die Namen der neun Toten des Hubschrauberabsturzes, bei dem auch der 41 Jahre alte Bryant und seine Tochter Gianna ums Leben kamen. Das Unglück ereignete sich Sonntag vor einer Woche in Südkalifornien.

"Tonight we celebrate the kid that came here at 18, retired at 38 and became probably the best dad we've seen over the last three years.” https://t.co/0sS7e91cuz

'Mamba Out'. Aber in unseren Worten: 'Nicht vergessen'. Lebe weiter, Bruder.

LeBron James

24,2 Sekunden Stille

Das erste Spiel der Lakers nach dem Unfall-Tod ihrer Legende wurde zur großen Gedenkveranstaltung. Boyz II Men sangen die amerikanische Nationalhyme a capella. Bryants Trikotnummern, die 8 und 24, standen dabei in Blumenform in der Mitte des Spielfelds. James und seine Teamkollegen weinten in tiefer Trauer.

Bild von US-Sänger Usher während seinen Auftritts bei der Tributveranstaltung der Los Angeles Lakers für ihren verstorbenen Superstar Kobe Bryant (Foto: Reuters)
Usher während seines Auftritts vor dem ersten Spiel der Los Angeles Lakers nach dem Tod von Kobe Bryant.

Usher stimmte das Gedenken vor dem Spiel mit dem Gospellied „Amazing Grace“ an. Dann wurde es nach der US-Hymne für genau 24,2 Sekunden still in der Halle.

Die 24 und die 2 wurden bewusst gewählt: Bryants Trikotnummer und die seiner 13-jährigen Tochter. Als Nachwuchsspielerin trug sie die 2.

In der Halbzeit traten der Rapper Wiz Khalifa und Sänger Charlie Puth auf und sangen „See You Again“.

Trikots und Rosen auf zwei leeren Plätzen

Während des Spiels riefen Lakers-Fans immer wieder Bryants Namen. Das Staples Center in Los Angeles war ausverkauft – bis auf zwei Plätze, die bewusst freigehalten wurden. Auf ihnen lagen Trikots mit den Nummern von Bryant und seiner Tochter und Rosen.

Die Witwe des ehemaligen NBA-Superstars, Vanessa Bryant, stellte in der Nacht zum Samstag ein Foto der geschmückten Plätze auf Instagram. Dazu schrieb die vierfache Mutter: „Es gibt keine #24 ohne #2“, versehen mit Herz-Emojis und mehreren Hashtags, darunter #OurAngels:

There is no #24 without #2. ❤️#GirlDaddy #DaddysGirl #MyBabies ❤️❤️ #OurAngels #KobeandGigi

Hubschrauber mit Kobe Bryant an Bord abgestürzt

Basketballer Kobe Bryant ist tot (Foto: picture alliance/Larry W. Smith/epa/dpa)
Basketball-Star Kobe Bryant von den L.A. Lakers wurde nur 41 Jahre alt. picture alliance/Larry W. Smith/epa/dpa

Der ehemalige Profi der Los Angeles Lakers kam bei einem Hubschrauberabsturz in Calabasas bei Los Angeles ums Leben. Mit ihm starben acht weitere Menschen – unter ihnen Kobes erst 13 Jahre alter Tochter Gianna Maria-Onore. Der Bürgermeister von Los Angeles, Garcetti, twitterte die traurige Nachricht: Basketball-Superstar Kobe Bryant ist tot.

Garcetti sprach Bryants Familie in seiner Botschaft sein Beileid aus. Innerhalb kürzester Zeit liefen die sozialen Medien über: Sportler, Prominente und Fans weltweit huldigten Bryant.

Kobe wird für immer im Herzen von Los Angeles weiterleben, und man wird sich durch alle Zeiten an ihn erinnern als einen unserer größten Helden.

Eric Garcetti, Bürgermeister von Los Angeles

Kobe Bryant was a giant who inspired, amazed, and thrilled people everywhere with his incomparable skill on the court — and awed us with his intellect and humility as a father, husband, creative genius, and ambassador for the game he loved. https://t.co/hkb0lbRwie

Unglück auf dem Weg zum Basketball

Mehrere US-Medien berichteten übereinstimmend, dass Bryant unter anderem mit seiner Tochter auf dem Weg zu einem Basketball-Turnier in Calabasas bei Los Angeles gewesen sei. Warum der Hubschrauber dann aber abstürzte, ist noch nicht klar.

Die Sikorsky S-76 war am Sonntagmorgen in Orange County, dem Wohnort von Bryant gestartet, dann aber über dem Gebiet von Calabasas abgestürzt und in Flammen aufgegangen. Die Los Angeles Times schreibt, die städtische Polizei habe ihre Hubschrauber absichtlich am Boden gelassen, weil das neblige Wetter zum Fliegen zu gefährlich gewesen sei.

Foto-Strecke: Kobe Bryant ist tot

Kobe Bryant is tot

Basketballer Kobe Bryant is tot (Foto: picture alliance/Lenny Ignelzi/AP/dpa)
Los Angeles Lakers-Gigant Kobe Bryant und seine Tochter Gianna sind bei einem Hubschrauberabsturz ums Leben gekommen. picture alliance/Lenny Ignelzi/AP/dpa Bild in Detailansicht öffnen
Kobe Bryant mit seiner Frau Vanessa und den Töchtern Natalia und Gianna Maria-Onore. picture alliance/Jordan Strauss/Invision/AP/dpa Bild in Detailansicht öffnen
Kobe Bryant war unter anderem 15-facher NBA-All-Star-Spieler und insgesamt 18 Mal in einem All-Star-Team. picture alliance/David J. Phillip/AP/dpa Bild in Detailansicht öffnen
Fans der Los Angeles Lakers und von deren Ex-Spieler Kobe Bryant trauern um den Superstar. picture alliance/Li Ying/XinHua/dpa Bild in Detailansicht öffnen
Vor dem Staples Center in Los Angeles nahmen Fans Abschied vom 41-Jährigen. picture alliance/Michael Owen Baker/AP/dpa Bild in Detailansicht öffnen
Am 13. April 2016 spielte Kobe mit den Los Angeles Lakers sein letztes Match als aktiver Basketball-Profi gegen die Utah Jazz. picture alliance/Keith Birmingham/The Orange County Register/AP/dpa Bild in Detailansicht öffnen
Kobe Bryant trug in seiner Zeit in Los Angeles die Rückennummer 24. picture alliance/Matt Hartman/AP/dpa Bild in Detailansicht öffnen
Die Fans von Kobe Bryant stehen nach der Todesnachricht unter Schock. picture alliance/Michael Owen Baker/AP/dpa Bild in Detailansicht öffnen
Austin Rivers und P.J. Tucker von den Houston Rockets waren geschockt von der Todesnachricht. picture alliance/David Zalubowski/AP/dpa Bild in Detailansicht öffnen
Der Madison Square Garden in New York wurde orange-violett angestrahlt - das sind die Farben der Los Angeles Lakers. picture alliance/Kathy Willens/AP/dpa Bild in Detailansicht öffnen
Der Hubschrauber mit Kobe Bryant an Bord stürzte in Calabasas bei Los Angeles ab. picture alliance/Mark J. Terrill/AP/dpa Bild in Detailansicht öffnen
Warum der Hubschrauber abgestürzt ist, müssen Experten jetzt klären. picture alliance/Mark J. Terrill/AP/dpa Bild in Detailansicht öffnen

Promis weltweit trauern um Kobe

Die Ex-US-Präsidenten Barack Obama und Bill Clinton kondolierten Bryants Ehefrau Vanessa und ihren Kindern. Amtsinhaber Donald Trump schrieb: „Das sind schreckliche Nachrichten.“ Bryant sei „einer der wahrhaft größten Basketballer aller Zeiten gewesen, und doch hatte sein Leben gerade erst begonnen“. Der Tod von Gianna, einer seiner vier Töchter, mache die Tragödie noch niederschmetternder.

I’m sad to hear that we lost one of our greats. @kobebryant was one of the greatest athletes and was such an inspiration to so many including myself. I’m deeply saddened for his family and for the people around the world who looked up to him. May he and his daughter rest in peace https://t.co/O4ZWANcGKm

So sad to hear the heartbreaking news of the deaths of Kobe and his daughter Gianna. Kobe was a true legend and inspiration to so many. Sending my condolences to his family and friends and the families of all who lost their lives in the crash. RIP Legend💔 https://t.co/qKb3oiDHxH

Einer der erfolgreichsten Basketball-Profis der Welt

Kobe Bryant, Spitzname „Black Mamba“, war einer der einflussreichsten Profis der Basketball-Geschichte. „Kobe bedeutet so viel für die Liga, für den Basketball weltweit“, schwärmte Dirk Nowitzki, als Bryant seine Karriere im April 2016 nach 20 Jahren in der NBA beendete. „Er war der Michael Jordan unserer Generation.“

Bryant wurde unter anderem 15-mal ins All-Star-Team der NBA gewählt, keinem anderen Spieler ist das so häufig gelungen. In einem Spiel 2006 erzielte Bryant 81 Punkte. Seine 33.643 Zähler in regulären Saisonspielen werden nur von Kareem Abdul-Jabbar, Karl Malone und LeBron James übertroffen.

My friend, a legend, husband, father, son, brother, Oscar winner and greatest Laker of all-time is gone. It’s hard to accept. Kobe was a leader of our game, a mentor to both male and female players. https://t.co/NXsrXmCkkG

There’s no words to express the pain Im going through with this tragedy of loosing my neice Gigi & my brother @kobebryant I love u and u will be missed. My condolences goes out to the Bryant family and the families of the other passengers on board. IM SICK RIGHT NOW https://t.co/pigHywq3c1

Verabschiedung erreicht Kult-Status

Nach seinem letzten Spiel 2016 verabschiedete sich Bryant mit den Worten „Mamba Out“ und legte danach das Hallenmikro nieder. Selbst der damalige US-Präsident Obama imitierte diesen Moment.

Die San Antonio Spurs und NBA-Meister Toronto Raptors ehrten Bryant in ihrem Spiel am Sonntag, indem sie zu Spielbeginn 24 Sekunden innehielten. In seiner Zeit bei den Lakers war die 24 Bryants Rückennummer gewesen.

Kobe was a legend on the court and just getting started in what would have been just as meaningful a second act. To lose Gianna is even more heartbreaking to us as parents. Michelle and I send love and prayers to Vanessa and the entire Bryant family on an unthinkable day.

Kobe Bryant, despite being one of the truly great basketball players of all time, was just getting started in life. He loved his family so much, and had such strong passion for the future. The loss of his beautiful daughter, Gianna, makes this moment even more devastating....

STAND
AUTOR/IN
  1. Studie fehlerhaft? So reagiert Virologe Drosten auf die Vorwürfe

    Die Bild-Zeitung unterstellt dem Virologen, dass seine Studie über die Virenlast bei Kindern fehlerhaft sei. Experten, die das Blatt zitiert, distanzieren sich vom Zeitungsbericht.  mehr...

  2. Urlaub trotz Corona Ferienwohnungen und Hotels: Das müsst ihr beachten

    Bayern, Schleswig-Holstein oder Mecklenburg-Vorpommern gehören zu den beliebtesten Reisezielen in Deutschland. Was muss ich wissen, wenn ich dort eine Ferienwohnung oder ein Hotel buche?  mehr...

  3. Millionenfach gesehen Video im Faktencheck: Prof. Sucharit Bhakdi kritisiert Corona-Maßnahmen

    „Die Maßnahmen sinnlos und selbstzerstörerisch“, so urteilt bereits der Titel des Videos von Professor Sucharit Bhakdis. Das Coronavirus würde völlig überschätzt. Auf Youtube wird es millionenfach geschaut. Was ist dran an seinen Thesen?  mehr...

  4. Im Zoo von Lahore Seit 50 Jahren allein: Kasuar ist der einsamste Vogel der Welt

    Seit 50 Jahren lebt ein Kasuar im Zoo von Lahore in Pakistan – und seitdem ist er allein. Die Suche nach einer Partnerin hat nie geklappt. Das hat auch einen traurigen Grund.  mehr...

  5. Corona-Maßnahmen in BW und RP Freibäder, Sport, Kita-Kinder: Diese Lockerungen gelten jetzt im Südwesten

    Die Lockerungen in der Corona-Krise gehen weiter. jetzt gibt es neue Regelungen zum Sport und für Kita-Kinder. Das ändert sich in Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz:  mehr...

  6. Ticker zum Coronavirus Südtirol denkt über Gratis-Tests für Touristen nach

    Das Coronavirus geht um die Welt. Noch immer steigen die Zahlen der bestätigten Infektionen und Covid-19-Toten täglich. Während weiter mit drastischen Maßnahmen versucht wird, die weitere Ausbreitung einzudämmen, wagt sich Deutschland an Lockerungen und eine langsame Rückkehr zu einem Alltag.  mehr...