STAND
AUTOR/IN

Ein ziemlich großer Felsblock ist am Sonntagabend auf eine Landstraße bei Todtnau im Kreis Lörrach gestürzt. Die Straße wird wohl noch tagelang gesperrt bleiben.

Die Landstraße 149 war am Morgen zwischen Präg und Bernau komplett gesperrt. Dort war der Felsblock gegen 19 Uhr heruntergekommen.

Weiterer lockerer Klotz entdeckt

Glück im Unglück: Die Feuerwehr konnte die Straße rechtzeitig sperren und einen mitgerissenen Baum entfernen, so dass niemand zu Schaden kam. Die Kantenlänge des abgebrochenen Steins beläuft sich auf zwei Meter – entsprechend wiegt er mehrere Tonnen.

Doch es kommt noch dicker – buchstäblich: Geologen bemerkten an der Abbruchstelle einen weiteren lockeren Block. Die Landesstraße 149 bleibt deshalb wohl noch mehrere Tage gesperrt. Der zweite Block ist dreimal so groß wie der bereits abgegangene und soll jetzt erst gesichert werden – noch bevor der andere Klotz von der Straße geräumt werden kann.

Immer neue Felsstürze um Todtnau

Schon einmal hatten die Todtnauer einen Schrecken dieser Art erlebt: Erst vor knapp zwei Monaten am 7. März hatte sich im Ortsteil Gschwend ein gewaltiger Felsbrocken gelöst. Der war damals in ein Wohngebiet gerollt und in einer Hofeinfahrt gelandet.

Immer wieder gibt es Felsabstürze rund um Todtnau. Im Oktober hatten 70 Menschen wochenlang nicht ihre Häuser betreten dürfen. Auch damals drohten Felsen auf den Ort zu stürzen.

Der Vorgang von Sonntagabend erinnert an ein weiteres tragisches Ereignis von Mitte Oktober: Damals war ein riesiger Felsblock auf die A81 bei Tuningen gestürzt. Ein Porschefahrer konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und verunglückte tödlich.

Felssturzgefahr in Todtnau-Geschwend 70 Menschen dürfen wochenlang nicht in ihre Häuser

Idyllisch liegt der Todtnauer Ortsteil Geschwend im Südschwarzwald am Fuße von Wald und Fels. Doch genau das ist derzeit das Problem: Tonnenschwere Felsbrocken drohen abzustürzen, Häuser und Wohnungen liegen in der Gefahrenzone. Die Anwohner müssen andernorts unterkommen.  mehr...

Auf der Suche nach Ursachen Drei-Tonnen-Fels auf der A81: „Das ist ein unglücklicher Einzelfall“

Ein massiver Steinquader ist am Samstagabend auf die A81 bei Tuningen gerollt. Ein Autofahrer, der kurz danach hineinraste, hatte keine Chance. Jetzt gibt es erste Erkenntnisse, wie der Felsblock sich gelöst haben könnte.  mehr...

STAND
AUTOR/IN
SWR3 Nachrichten (Foto: SWR3)

Radionachrichten 28. Juli, 02:00 Uhr - SWR3 Nachrichten

Dauer

Meistgelesen

  1. Rhauderfehn

    Zigtausende Biker folgen Twitter-Aufruf Todkranker Kilian (6) hat einen letzten Wunsch: viele Motorräder, viel Lärm

    Kilian ist sechs Jahre alt und hat nicht mehr viel Zeit. Doch Kilian steht auf Motorräder und liebt den Krach, den sie machen. Jetzt haben sich tausende Biker zusammengetan, um ihm den vielleicht letzten Wunsch zu erfüllen.  mehr...

  2. Leverkusen

    Explosion in Sonderabfallverbrennungsanlage Chempark Leverkusen: Zweites Todesopfer geborgen

    Eine Explosion im Chempark Leverkusen hat am Dienstagmorgen die ganze Stadt erschüttert. Es gibt bislang mindestens zwei Tote, fünf Vermisste und 31 Verletzte.  mehr...

  3. Rheinland-Pfalz und Baden-Württemberg

    Live-Ticker zum Hochwasser Betrüger leiten Soforthilfe auf ihr Konto um

    Hochwasser in Deutschland: Die Bergungsarbeiten in den schwer getroffenen Regionen in NRW und Rheinland-Pfalz laufen auf Hochtouren, während immer noch Menschen vermisst werden.  mehr...

  4. Deutschland

    Spenden & helfen SWR3Land hilft – digitale Pinnwand für Hochwasser-Nothilfe

    Die Überschwemmungen haben viele hart getroffen – manche haben sogar alles verloren, was sie hatten. Aber SWR3Land hält zusammen! Viele wollen helfen – das könnt ihr tun.  mehr...

  5. Großostheim

    Wohl tragischer Unfall bei Aschaffenburg Junge Frau bleibt in Altkleidercontainer stecken und stirbt

    Es klingt kurios: Menschen bleiben in Altkleidercontainern stecken und sterben. Doch das passiert leider immer wieder. So wie jetzt beim tragischen Unfall einer 25-Jährigen in der Nähe von Aschaffenburg.  mehr...

  6. Tokio

    Olympia 2021 in Tokio Ausrastende Trainer & Heiratsanträge: Skurrile Geschichten bei Olympia

    Der wilde Jubel des australischen Schwimmcoachs oder emotionale Momente, wie die zwei Heiratsanträge – bei Olympia passieren abgesehen vom Sport noch so viele andere coole Geschichten. Hier findet ihr sie.  mehr...