STAND
AUTOR/IN
Björn Widmann (Foto: SWR3)

Die Anhänger des Ex-Präsidenten drohen ganz offen damit, dass sie bei dem nächsten Sturm auf das Kapitol so viele Kongressmitglieder wie möglich umbringen wollen.

Schockierende Nachrichten aus der US-Hauptstadt Washington: Dort planen Anhänger von Ex-Präsident Donald Trump anscheinend einen neuen Angriff auf das Kapitol. Das hat die kommissarische Chefin der Parlamentspolizei, Yogananda Pittman, in einer Anhörung im Repräsentantenhaus gesagt.

Der Angriff soll demnach noch viel brutaler werden als der Sturm auf das Kapitol Anfang Januar. Angehörige von Milizen „haben ihren Wunsch geäußert, dass sie das Kapitol in die Luft jagen und so viele Kongress-Mitglieder wie möglich umbringen wollen“, sagte Pittman.

Acting U.S. Capitol Police Chief, Yogananda Pittman, told members of Congress Thursday that there are threats being made to use bombs to blow up the Capitol and kill members of Congress around the time of the State of the Union. https://t.co/yy0kjVy3LW

Der Zeitpunkt für den neuen Sturm aufs Kapitol steht schon fest

Auch der Zeitpunkt des geplanten Angriffs sei schon klar: Die anstehende Rede von Trumps Nachfolger Joe Biden vor beiden Kongresskammern. Diese Rede zur Lage der Nation hält der amtierende US-Präsident einmal im Jahr – meistens in den ersten Monaten des Jahres. Ein konkreter Termin für Bidens Auftritt steht aber bisher noch nicht fest.

Pittman empfahl, die erhöhten Sicherheitsmaßnahmen rund um das Kapitol wegen der Pläne erst einmal beizubehalten. Milizenmitglieder, die schon beim Sturm auf das Kapitol am 6. Januar dabei waren, hatten laut Pittman ganz offen über die neuen Angriffspläne berichtet.

800 Trump-Anhänger stürmten das Kapitol

Pittman nannte auch zum ersten Mal Zahlen zum Sturm auf das Kapitol vor knapp zwei Monaten. Etwa 800 Trump-Anhänger hätten es geschafft, in das Gebäude einzudringen. Deutlich mehr als 10.000 Menschen seien damals auf dem Gelände des Kapitols gewesen.

Mit ihrem Angriff wollten die Trump-Fanatiker die Senatoren und Abgeordneten daran hindern, Joe Bidens Sieg bei der Präsidentenwahl offiziell zu bestätigen. Fünf Menschen starben während des Angriffs – unter ihnen ein Polizist. Mehr als 200 Menschen wurden bislang wegen ihrer Rolle bei den Ausschreitungen angeklagt – einige der Angeklagten haben Verbindungen zu rechtsextremen Gruppen.

Sturm auf das Kapitol bringt zweites Amtsenthebungsverfahren gegen Trump auf den Weg

Passiert ist das Ganze, weil der damals noch amtierende Präsident Donald Trump seine Anhänger dazu aufgefordert hatte, am Kapitol gegen Bidens Vereidigung zu protestieren. Sie dürften sich den „Diebstahl“ der Wahl nicht gefallen lassen. Er versprach: „Das wird wild“ und dass er dabei sein werde. Seine Anhänger folgten seinem Aufruf und stürmten das Kapitol. Das brachte Trump das zweite Amtsenthebungsverfahren ein – in dem er trotz aller Vorwürfe freigesprochen wurde.

Die Senats-Polizei war mit dem Angriff offenbar überfordert: Auf etlichen Aufnahmen war zu sehen, wie die Eindringlinge praktisch ungehindert durchs Gebäude flanieren und es anschließend offenbar unbehellligt wieder verlassen konnten.

Unruhen ums Kapitol dauerten fast vier Stunden

Erst nach fast vierstündigen Unruhen erklärten die Sicherheitsbehörden die gewaltsame Besetzung des Kapitols für beendet. „Das Kapitol ist gesichert“, hieß es in einer Durchsage für die noch im Repräsentantenhaus verbliebenen Abgeordneten. In dem abgeriegelten Raum, in dem sie ausharrten, brandete Applaus auf. Kurz darauf nahm der Kongress seine Arbeit wieder auf.

STAND
AUTOR/IN
Björn Widmann (Foto: SWR3)

Meistgelesen

  1. News-Ticker zum Coronavirus Pfizer/Biontech-Impfstoff soll ab 2022 für die EU teurer werden

    Wegen der hohen Infektionszahlen gibt es in Deutschland zurzeit strengere Regeln und Beschränkungen im öffentlichen Leben. Alle aktuellen Entwicklungen gibt es hier im Corona-Ticker.  mehr...

  2. Das große SWR3 Grillen 2021 Die Rezepte für das 4-Gänge-Menü zum Nachkochen

    Jedes Jahr denkt sich Johann Lafer tolle Gerichte aus, die wir alle gemeinsam grillen. Wenn ihr das Event noch einmal erleben wollt, holt euch hier die Rezepte.  mehr...

  3. Informationen zum Coronavirus So hoch ist die Inzidenz in deinem Landkreis oder deiner Stadt

    Wie viele Menschen wurden positiv auf Corona getestet? Und wie genau ist die Lage in Deutschland? Hier findest du Karten, die ständig aktualisiert werden.  mehr...

  4. Jeder für sich und doch zusammen Das war das große SWR3 Grillen mit Johann Lafer und Johannes Strate

    Johann Lafer und sein Promi-Assistent Johannes Strate haben für das leckere 4-Gänge-Menü alles gegeben. Gang für Gang könnt hier noch mal hinter die Kulissen schauen.  mehr...

  5. Baden-Baden

    Impfreihenfolge in Deutschland Impfstopp mit Astrazeneca – welchen Einfluss hat das auf meinen Impftermin?

    Wann kann ich einen Impftermin ausmachen? Wann kann ich mich gegen Corona impfen lassen? Hier erfahrt ihr, wie es aktuell in Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz aussieht.  mehr...

  6. SWR3-Faktencheck: Sucharit Bhakdi Ist die Corona-Impfung von Biontech und Pfizer gefährlich?

    In mehreren Sendungen hat Bhakdi geschildert, dass der Corona-Impfstoff des Mainzer Unternehmens Biontech und seines US-Partners Pfizer gefährlich sei. Wir prüfen seine Thesen.  mehr...