STAND
AUTOR/IN
Christian Kreutzer
Christian Kreutzer (Foto: SWR3)

Skurril wie immer: Laut einem neuen Buch soll der Ex-Präsident immer wieder eine Toilette im Wohnbereich des Weißen Hauses mit zerknülltem Papier verstopft haben.

Angestellte hätten regelmäßig Knäuel von bedrucktem Papier in der Präsidenten-Toilette entdeckt, berichtet Maggie Haberman von der New York Times im Sender CNN. Sie seien davon ausgegangen, dass der Präsident das Papier heruntergespült hatte.

Was wollte Trump in der Toilette verschwinden lassen?

Sie könne nur spekulieren, um was es sich bei dem Papier gehandelt habe, so Haberman weiter. „Es war in den Rohren. Und das war (...) seine Toilette.“ Es habe sich aber nicht um einen Einzelfall gehandelt, so Haberman.

Sie veröffentlicht seit Jahren immer wieder Aufsehen erregende Storys über Trump. Im Oktober soll ihr Buch „Confidence Man“ (zu deutsch etwa „Gauner“ oder „Abzocker“) über den 75-Jährigen und seine Jahre im Amt erscheinen.

Ein Jahr nach dem Sturm aufs Kapitol Tränen, Reue, Knast – was aus den Angreifern von Washington wurde

Ein Jahr ist der Sturm aufs Kapitol in der US-Hauptstadt Washington her. Mittlerweile sind viele Urteile gefallen – und die vermeintlichen Helden sind auf einmal gar nicht mehr „heldenhaft“.  mehr...

Trump wies den Vorwurf als „kategorisch unwahr“ zurück. Haberman wolle nur Werbung für ihr „größtenteils frei erfundenes Buch“ machen – ein typischer Trump-Satz.

Trump-Angestellte mussten zerrissene Dokumente wieder zusammenkleben

Zuvor waren Vorwürfe laut geworden, dass Trump während seiner Zeit im Weißen Haus routinemäßig Dokumente zerrissen habe. Laut Gesetz müssen sie aber langfristig aufbewahrt werden. Die Folge: Angestellte von Trump mussten die Dokumente regelmäßig wieder zusammenkleben.

Offenbar waren sie damit aber überfordert: Das US-Nationalarchiv, das für die Aufbewahrung von Unterlagen früherer Präsidenten zuständig ist, erklärte vergangene Woche, nach Trumps Auszug aus dem Weißen Haus im Januar 2021 zerrissene und wieder zusammengeklebte, aber auch nicht reparierte Dokumente erhalten zu haben.

Außerdem hat Trump nach seiner Amtszeit verbotenerweise mehrere Kisten mit Akten in sein Anwesen nach Mar-a-Lago in Florida mitgenommen. Darunter sollen nach Medienberichten Briefe des nordkoreanischen Machthabers Kim Jong Un gewesen sein.

STAND
AUTOR/IN
Christian Kreutzer
Christian Kreutzer (Foto: SWR3)

Meistgelesen

  1. Masturbieren für BBC-Doku Sex vor der Kamera: Cara Delevingne spendet Orgasmus für die Wissenschaft

    Für eine neue BBC-Doku hat das Supermodel für die Wissenschaft masturbiert – ihren Orgasmus hat sie gespendet und das Ganze auch filmen lassen. Was steckt dahinter?  mehr...

  2. „Als ob sechs Säcke Sand auf mir liegen“ Das Martyrium der Long-Covid-Opfer

    Long Covid hat das Leben von Johannes (36) aus Freiburg kaputt gemacht. Doch er kämpft und will nicht aufgeben. Eine Geschichte über Mut, Verzweiflung und dem Schweigen von Medizin und Politik.  mehr...

    NOW SWR3

  3. Landkreis Kusel

    Polizistenmorde in RLP Urteil Kusel: Lebenslange Haft für den Hauptangeklagten

    Im Prozess um die tödlichen Schüsse auf zwei Polizisten bei Kusel hat das Landgericht Kaiserslautern das Urteil gesprochen.  mehr...

    NOW SWR3

  4. SWR3 macht Selbsttest Wie viele Keime sind auf diesen Oberflächen?

    Mit wie vielen Keimen ist man bei bestimmten Gegenständen täglich konfrontiert? Und ab wann gilt ein Fläche als kontaminiert? Wir haben einen Selbsttest gemacht.  mehr...

  5. Mutter werden ohne Hebamme? „Absurd.“ Hebammen am Limit: Hilferuf aus dem Kreißsaal

    Mutter werden ohne Hebamme? Für viele Frauen unvorstellbar – auch für Khadydia, zweifache Mutter aus Mainz. Die Hebammenverbände in SWR3Land signalisieren: Sie sind an der Grenze.  mehr...

  6. Neue Erbschaftssteuer ab Januar Warum das Haus von der Oma jetzt zur Kostenfalle werden könnte

    Wer ein Haus erbt, muss ab nächstem Jahr in einigen Fällen wohl deutlich mehr Steuern zahlen. Wer schnell handelt, kann aber noch sparen. Wir sagen dir, was zu tun ist.  mehr...