STAND
AUTOR/IN

Die zweite Nacht in Folge hat es in Lörrach extrem stark geregnet. Wieder lief das Wasser über Straßen und in Keller. Der Oberbürgermeister ist schockiert über das Ausmaß der Schäden.

Gewitter mit Starkregen haben in Südbaden für vollgelaufene Keller und überschwemmte Straßen gesorgt. Insbesondere im Kreis Lörrach habe es speziell in Lörrach und Weil am Rhein deshalb viele Notrufe gegeben, sagte ein Sprecher der Polizei am Samstag. Aktuell laufen die Aufräumarbeiten, alle Straßen konnten wieder freigegeben werden, so Lörrachs Oberbürgermeister Jörg Lutz (parteilos) am Samstag. Die Situation sei wieder normal, abgesehen von den nach wie vor vollgelaufenen Kellern.

Ich wohne in Lörrach und bin betroffen. Bis Montag passiert hier nichts, wir sollen warten. Dabei könnte man das nasse Zeug in Container entsorgen. Die Feuerwehr hat die Keller und Tiefgarage ausgepumpt, aber es blieb eine 20cm hohe Schlammschicht übrig.

Auch auf die Gefahr hin, dass die helfenden Menschen schon einiges gebracht bekommen haben, backe ich jetzt ein großes Blech Hefezopf und fahre ihn nachher nach Lörrach. Denn plötzlich ist das Hochwasser ganz nah. Das geht schnell. https://t.co/IolKcc46re

Grenzregion zur Schweiz betroffen – zwei Nächte mit Überschwemmungen

In Lörrach gilt seit Freitag der öffentliche Notstand. Nach der Flutkatastrophe im Kreis Ahrweiler und dem Hochwasser im angrenzenden Nordrhein-Westfalen ist auch die Grenzregion zur Schweiz von Unwetter und Überschwemmungen betroffen.

Nachdem schon in der Nacht auf Donnerstag ein Gewitter über Lörrach gezogen war, traf es die Stadt auch in der Nacht zum Freitag. Dieses Mal war vor allem der Ortsteil Tumringen betroffen, wo Wassermassen einen Hang hinabstürzten. Feuerwehr und Technisches Hilfswerk waren bis in die Nacht im Einsatz. Verletzt wurde niemand.

Oberbürgermeister bietet Hilfe für Unwetter-Opfer an

Lörrachs Oberbürgermeister Jörg Lutz bedankte sich bei den Einsatzkräften für den unermüdlichen Einsatz in den letzten 48 Stunden und war sichtlich betroffen: „Ich bin schockiert vom Ausmaß der Schäden.“ Er bot in besonderen Härtefällen die Unterstützung der Stadt an.

Was für ein Abend... #Lörrach https://t.co/xhx4XbPicH

LK Lörrach https://t.co/YBenUD3S8Q

Unser Auto lernt gerade schwimmen im Landkreis #lörrach #Klimawandel bringt Starkregen passt auf Euch auf. https://t.co/GvNdHzWD97

Überschwemmung schon in der Nacht auf Freitag

Unter anderem der Stadtteil Brombach war von den Überschwemmungen betroffen. Die Bäche dort stiegen an und entwickelten sich zu einem reißenden Fluss, der viele Keller und den Ortskern überflutete, teilte die Stadt-Feuerwehr Lörrach mit.

Notstand im Kreis Lörrach. Inzlingen komplett gesperrt. #Hochwasser #BW https://t.co/7PeS3h0RFo

Einige Straßen seien von Wasser und Geröll überflutet worden. In Inzlingen gab es zwei Verletzte, die ins Krankenhaus eingeliefert wurden, teilte die Kreisfeuerwehr mit.

Was bedeutet der Notstand in der Stadt Lörrach?

Die Stadt Lörrach hat den Notstand ausgerufen. Dieser öffentliche Notstand bedeutet laut Feuerwehr, dass die Kosten für die Einsätze die Gemeinde übernimmt. Bei vollgelaufenen Kellern müssen normalerweise die Hauseigentümer zahlen. Weitere Folgen ergeben sich laut Feuerwehr daraus aber nicht.

Regen lässt Pegelstände des Rheins weiter ansteigen

Die heftigen Regenfälle lassen auch den Rhein weiter anschwellen. Der Wasserstand am Pegel Maxau bei Karlsruhe stieg am Samstagmorgen auf 8,62 Meter. Nach Angaben der Hochwasservorhersagezentrale (HVZ) wird der Scheitel voraussichtlich in der Nacht zum Sonntag erreicht. Der Schiffsverkehr auf dem Rhein war bereits in der Nacht zum Mittwoch teilweise eingestellt worden. Mit einer Freigabe ist erst in der kommenden Woche zu rechnen.

Polder bei Kehl/Straßburg müssen nun doch geflutet werden

Wegen steigender Wasserstände am Rhein werden die Polder Kehl/Straßburg und Polder Altenheim geflutet. Das Regierungspräsidium Freiburg bittet die Bevölkerung dringend, die großräumige Absperrung zu beachten. Es bestehe Lebensgefahr. Entgegen der bisherigen Prognosen hat das Hochwasser am Oberrhein gegen 12:30 Uhr die Einsatzkriterien für die beiden Hochwasserschutzanlagen im Raum Kehl erreicht.

Update zum #Hochwasser am #Oberrhein: Entgegen der bisherigen Prognosen sind in den letzten Stunden die Pegel weiter gestiegen, sodass heute auch die Hochwasserrückhalteräume Kulturwehr Kehl/Straßburg & Polder Altenheim planmäßig geflutet worden sind. (1)

Mit der Überflutung der Polder bei Kehl/Straßburg und Altenheim wird der Hochwasserscheitel abgesenkt. So werden auch die Schutzdämme entlang der freien Rheinstrecke nördlich der letzten Staustufe bei Iffezheim entlastet, heißt es aus dem Regierungspräsidium Freiburg. Zuletzt wurden die Polder 2013 geflutet.

STAND
AUTOR/IN
SWR3 Nachrichten (Foto: SWR3)

Radionachrichten 24. September, 03:00 Uhr - SWR3 Nachrichten

Dauer

Meistgelesen

  1. Spektakuläre Drohnen-Aufnahmen Lava im Wasser: Hier verdampft ein Swimming-Pool auf La Palma

    Je weiter die Menschen im Süden leben, desto häufiger haben sie einen Pool. So sieht es aus, wenn Lava hineinläuft.  mehr...

  2. Idar-Oberstein

    Nach Bluttat an Kassierer in Idar-Oberstein „Eigentlich kann man von einer Terror-Tat sprechen“

    Während die Menschen in Idar-Oberstein nicht fassen können, was da in ihrem Ort passiert ist, wird die Frage lauter: Konnte man so eine Tat kommen sehen?  mehr...

  3. SWR3 New Pop 2021 Die schönsten Konzertmomente gibt's hier

    Hat das Spaß gemacht! So lange haben wir mit euch drauf gewartet und es hat sich gelohnt. Die Best-ofs aus den Konzerten von Griff, Álvaro Soler und Co. findet ihr hier  mehr...

  4. Köln

    SWR3 Tatort-Check „Der Reiz des Bösen“: Hervorragender Tatort aus Köln

    Bei Ballauf und Schenk in Köln geht es um Frauen, die einen Mann lieben, der im Gefängnis sitzt. Und darum, was passiert, wenn irgendwann der Tag der Entlassung kommt. Ein Tatort, der den inneren Kampf der Männer mit Gut und Böse zeigt. Sehr sehenswert, sagt SWR3-Redakteur Michael Haas.  mehr...

  5. Endlich wieder SWR3 New Pop 2021

    Wenn ihr kein Highlight und kein Konzert verpassen wollt, schaltet einfach den Livestream ein und genießt mit uns das langersehnte New-Pop-Feeling.  mehr...

  6. Mainz

    Neue Corona-Verordnung in Rheinland-Pfalz Kein Lockdown, aber mehr Einschränkungen für Ungeimpfte

    In Rheinland-Pfalz gelten neue Corona-Regeln, die als „2G+“ bezeichnet werden. Es soll keinen Lockdown mehr geben aber mehr Einschränkungen für Ungeimpfte und ein Stufen-Warnsystem.  mehr...