STAND
AUTOR/IN

In Stuttgart haben sich bis zu 5.000 Menschen auf einer Kundgebung gegen Corona-Maßnahmen versammelt. Die Bevölkerungsmehrheit vertreten sie offenbar nicht.

Überall ist von Lockerungen die Rede. Dennoch wollten wieder Tausende in Stuttgart, München und anderen Städten gegen die Corona-Politik der Bundes- und Landesregierungen demonstrieren – wie schon am vergangenen Wochenende.

Fast 75 Prozent haben kein Verständnis für Proteste

Viele Demonstranten finden die Corona-Maßnahmen schlicht übertrieben und wollen sich dagegen wehren. Andere sitzen auch den Erzählungen von Verschwörungstheoretikern auf.

Laut einer Civey-Umfrage des Spiegel haben fast dreiviertel der Deutschen aber kein Verständnis für die Proteste: Von 5128 Befragten sagten über 55 Prozent, sie hätten „auf keinen Fall“ Verständnis. 16,1 Prozent antworteten mit „eher Nein“.

Fast zwei Drittel finden Merkels Corona-Politik „souverän“

Nur knapp 25 Prozent antworteten mit „Ja, auf jeden Fall“ oder „eher ja“. Dabei haben 77 Prozent der AfD-Wähler Verständnis für die Demonstranten und 53 Prozent der FDP-Wähler.

84 Prozent der Unionsanhänger beurteilen demnach den Führungsstil von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) als „souverän“. Diese Einschätzung teilen 77 Prozent der Grünen- und 71 Prozent der SPD-Wähler. Insgesamt sind es über 63 Prozent der Wähler.

Strobl sauer: Demos sind ein „Superspreader“

Um die geplanten Demonstrationen hatte es in Stuttgart zunächst Diskussionen gegeben: „Es war eine Abwägung von Infektionsschutz und der Versammlungsfreiheit", erklärte Ordnungsbürgermeister Martin Schairer (CDU) zur Entscheidung der Stadt, die Demo zuzulassen.

Das Gesundheitsamt mahnte an, dass Teilnehmer die Mindestabstände einhalten und bei der An- und Abreise im öffentlichen Nahverkehr Masken tragen müssten. Verstöße gegen die Maskenpflicht würden mit 300 Euro Bußgeld geahndet.

STAND
AUTOR/IN
  1. Ticker zum Coronavirus Rettungspaket für die Lufthansa steht

    Das Coronavirus geht um die Welt. Noch immer steigen die Zahlen der bestätigten Infektionen und Covid-19-Toten täglich. Während weiter mit drastischen Maßnahmen versucht wird, die weitere Ausbreitung einzudämmen, wagt sich Deutschland an Lockerungen und eine langsame Rückkehr zu einem Alltag.  mehr...

  2. BGH-Urteil: VW muss Diesel-Käufern Schadenersatz zahlen Wer jetzt Schadenersatz bekommt und wer nicht

    VW-Kunden steht im Dieselskandal Schadenersatz zu. Das hat der Bundesgerichtshof (BGH) entschieden. Wer bekommt jetzt Geld zurück und was ist mit der Musterfeststellungsklage?  mehr...

  3. Gewinne beim SWR3 Familientag Verbringe einen Tag mit deiner Familie im Europa-Park

    Dir und deiner Familie fällt während der Corona-Krise die Decke auf den Kopf? Zeit für Abwechslung! Gewinne einen Tag voller Spaß und Erholung für alle im Freizeitpark.  mehr...

  4. SWR3 Autoradio Open Air Das erste Mal für Michael Patrick Kelly

    Michael Patrick Kelly hat schon in Gefängnissen, Stadien und Kathedralen gespielt – aber noch nie im Autokino! Diese Premiere durften 100 SWR3-Hörer ganz exklusiv in Heilbronn erleben.  mehr...

  5. Mitten im Live-Interview Neuseelands Regierungschefin bleibt bei Erdbeben ganz cool

    Mitten in einem Fernsehinterview gab es in Neuseeland ein Erdbeben. Doch Regierungschefin Jacinda Ardern blieb cool und nahm es gelassen.  mehr...

  6. SWR3 Tatort-Check So war der letzte Stuttgart-Tatort mit Emilia Álvarez

    In Stuttgart läuft ein Serienkiller herum – eine Herausforderung für die Kommissare Lannert und Bootz. Es ist der letzte Auftritt von Carolina Vera als Staatsanwältin Emilia Álvarez.  mehr...