STAND
AUTOR/IN
Isabel Gebhardt (Foto: SWR3)

Jetzt ist es offiziell: Das bei einem Unfall am Autobahndreieck Mainz im Januar getötete Tier ist ein Wolf. Nach der Untersuchung gibt es auch Details zu seiner Herkunft.

Das rheinland-pfälzische Umweltministerium teilte mit, dass der tote Wolf ein Rüde aus der Alpenpopulation ist. Das Tier sei zuvor noch nicht nachgewiesen worden. Deshalb bekam er den Namen „GW1478m“.

Totes Tier bei Mainz gefunden: Es ist ein Wolf. (Foto: Autobahnmeisterei Heidesheim)
Der Wolf bekam den Namen „GW1478m“. Autobahnmeisterei Heidesheim

Untersucht wurden die Genproben von der Gesellschaft für Naturforschung in Frankfurt. Sie wird immer eingeschaltet, wenn es einen Wolfsverdacht in Deutschland gibt.

Wolf war wohl wanderndes Tier

Der in der Nähe des Mainzer Vorortes Finthen gefundene Wolf wurde vermutlich beim überqueren der Autobahn erfasst und überfahren. Der Unfall ereignete sich am 16. Januar. Am Internationalen Wildtierzentrum in Berlin laufen noch weitere Untersuchungen, um die genaue Todesursache und weitere Details zu klären.

Das rheinland-pfälzische Umweltministerium davon aus, dass es sich bei dem Wolf um ein einzelnes, wanderndes Tier gehandelt habe. Sein Herkunftsrudel sei allerdings unbekannt.

Bis zu 14 Wölfe in Rheinland-Pfalz

Mit dem Tier klettert die Zahl der in Rheinland-Pfalz nachgewiesenen Wölfe auf 27 – dahinter stecken zehn bis 14 Einzeltiere, da einige vermutlich mehrfach nachgewiesen wurden. Zwei weibliche Tiere sind offenbar in Rheinland-Pfalz sesshaft geworden: die eine am Stegskopf im Westerwald, die andere in der Nähe von Bad Hönningen (Kreis Neuwied).

Auch in Baden-Württemberg wurden bereits mehrere Wölfe gesichtet. Laut dem Umweltministerium wurde ein Tier im Nordschwarzwald nachgewiesen. Er soll aus Niedersachsen zugewandert sein. Die letzte Wolfssichtung gab es im Dezember. Da war ein Tier bei Sinsheim im Rhein-Neckar-Kreis in eine Fotofalle getappt.

Logo SWR3 (Foto: SWR, SWR)

Audio Wolf bei Mainz: Was bedeutet das für Spaziergänger und Jogger?

Dauer

Wölfe sind scheue Tiere, die Menschen eher meiden. In verdichteten Räumen und besiedelten Bereichen halten sie sich in der Regel nicht länger auf, sondern durchqueren diese nur gelegentlich als Durchzügler. Sie können bis zu 80 km täglich zurücklegen.

Wolf breitet sich in Deutschland aus

Seit rund 20 Jahren breitet sich der Wolf wieder in Deutschland aus. In ganz Deutschland konnten 2016 und 2017 insgesamt 60 Rudel und 13 Paare nachgewiesen werden, davon ein Großteil in Brandenburg, Sachsen und Niedersachsen.

In Zukunft dürfen so lange Wölfe in der Gegend geschossen werden, bis es keine Attacken mehr gibt - auch wenn dafür ein ganzes Rudel getötet wird. Durch die Maßnahme sollen Schafe und andere Nutztiere vor dem Raubtier geschützt werden. Der Bundestag hat heute gegen die Stimmen der gesamten Opposition ein entsprechendes Gesetz verabschiedet. Durch 639 Wolfs-Übergriffe seien im vergangenen Jahr bundesweit 2067 Tiere gerissen worden, erklärte der CDU-Abgeordnete Hermann Färber. Es ist vorgesehen, dass jeder Abschuss von den Behörden der Länder einzeln genehmigt werden muss. #woelfe #bundestag #news #tagesschau

STAND
AUTOR/IN
Isabel Gebhardt (Foto: SWR3)

Meistgelesen

  1. SWR3 Tatort-Check Nuschelorgien im Hamburger Tatort

    Klingt etwas ausgelutscht: Waffengeschäfte bei einer Clanfamilie. Darum geht’s im Hamburger Tatort-Team. Aber wer weiß, vielleicht fesselt uns das ja doch dringend an die Couch.  mehr...

  2. News-Ticker zum Coronavirus Baden-Württemberg konkretisiert verschärfte Regeln der Notbremse

    Wegen der hohen Infektionszahlen gibt es in Deutschland zurzeit strengere Regeln und Beschränkungen im öffentlichen Leben. Alle aktuellen Entwicklungen gibt es hier im Corona-Ticker.  mehr...

  3. Deutschland

    Recherche von Report Mainz Gefälschte Impfpässe werden über Telegram in ganz Deutschland verkauft

    Bundesweit sollen gefälschte Impfpässe über den Messengerdienst Telegram zum Verkauf angeboten werden – das hat das ARD-Politikmagazin Report Mainz herausgefunden und mit einem der Händler gesprochen. Der sagt, er wolle seine Grundrechte zurück.  mehr...

  4. Baden-Baden

    Impfreihenfolge in Deutschland Wann kann ich mich gegen Corona impfen lassen?

    Wann kann ich einen Impftermin ausmachen? Wann kann ich mich gegen Corona impfen lassen? Hier erfahrt ihr, wie es aktuell in Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz aussieht.  mehr...

  5. Informationen zum Coronavirus So hoch ist die Inzidenz in deinem Landkreis oder deiner Stadt

    Wie viele Menschen wurden positiv auf Corona getestet? Und wie genau ist die Lage in Deutschland? Hier findest du Karten, die ständig aktualisiert werden.  mehr...

  6. Experten warnen vor neuer Masche Neuer Whatsapp-Virus: So könnt ihr euch schützen

    Über Whatsapp-Nachrichten verbreitet sich ein Virus, der auf Android-Handys Schadsoftware installieren soll. IT-Experten sprechen von einer neuen Bedrohung. Das müsst ihr jetzt wissen.  mehr...