STAND
AUTOR/IN

Ein sechsjähriger Junge ist in Dresden von einem Auto angefahren worden – und stirbt danach im Krankenhaus. War ein Autorennen Schuld?

Am Samstagabend hatte in Dresden ein sechsjähriger Junge die Budapester Straße überqueren wollen, als ihn ein Auto erfasste. Daraufhin wurde er gegen eine Bushaltestelle geschleudert und kam mit lebensgefährlichen Verletzungen ins Krankenhaus. Kurz darauf starb er.

Kind wird in Dresden angefahren und stirbt (Foto: Roland Halkasch)
Roland Halkasch

Tragischer Unfall wegen illegalen Rennens?

Wie die Polizei am Sonntagmorgen mitteilte, wird gegen den 31 Jahre alten Autofahrer wegen fahrlässiger Tötung und gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr ermittelt besteht. Es besteht der Verdacht des illegalen Autorennens. Auch gegen einen 23-jährigen Autofahrer auf der Nebenfahrbahn wird ermittelt. Von beiden Fahrern wurden die Führerscheine beschlagnahmt.

Die Polizei sucht nach Zeugen. Insgesamt seien drei Kinder über die Straße gerannt. Die anderen blieben unverletzt.

Illegale Straßenrennen sind eine Strafttat

Raserei und illegale Straßenrennen gelten seit 2017 in Deutschland als Straftat und nicht mehr als Ordnungswidrigkeit. Nach dem Strafgesetzbuch wird das mit bis zu zwei Jahren Haft oder einer Geldstrafe geahndet.

Raser wegen Mordes verurteilt

2016 sorgte in Berlin ein Fall für Schlagzeilen, bei dem ein Raser wegen Mordes zu einer lebenslangen Freiheitsstrafe verurteilt worden war. Er hatte sich mit einem anderen Mann in der Berliner Innenstadt ein Rennen geliefert. Bei der Kollision mit einem anderen Auto starb ein Rentner. Der Bundesgerichtshof hatte vor ein paar Wochen das Urteil bestätigt.

STAND
AUTOR/IN

Meistgelesen

  1. Es wird heiß! Der Sommer 2021 dreht auf – und bringt die Tropennächte zurück

    Endlich wieder die ganze Nacht im Bett rumwälzen und nicht schlafen können, weil es so heiß ist?! Dieser (Alb-)Traum kann bald wieder Wirklichkeit werden, denn die Tropennächte sind zurück!  mehr...

  2. Krypto-Blase geplatzt Kryptowährung Bitcoin: Ist der Hype schon wieder vorbei?

    Von knapp 60.000 Dollar ist der Wert eines Bitcoin auf unter 40.000 Dollar gefallen. Ist das Risiko von Verlusten weiter hoch? Oder lohnt es sich erst recht, jetzt einzusteigen?   mehr...

  3. Mount Nyiragongo Vulkanausbruch im Kongo: mindestens 15 Tote und 170 vermisste Kinder

    Im Osten des Kongo ist der Vulkan Nyiragongo ausgebrochen. Tausende Bewohner flüchteten am Samstagabend aus der Millionenstadt Goma vor dem Lavastrom. Dieser scheint vorerst gestoppt, doch die Angst bleibt.  mehr...

  4. Speyer

    Stadtrat setzt grüne Gärten durch Speyer macht Ernst: Schottergärten werden verboten

    Wenn Bienen in Tränen ausbrechen, dann sind sie über einen Schottergarten geflogen – damit ist in Speyer jetzt Schluss. Dort dürfen künftig keine Schottergärten mehr angelegt werden.  mehr...

  5. Sicherheitsmaßnahme wegen Thrombosen Erste Impfung mit Astrazeneca: Das bekommst du beim zweiten Mal

    Vektor- oder mRNA-Impfstoff – das ist hier die Frage. Jetzt haben Bund- und Länder entschieden, welchen Impfstoff Personen als Zweitimpfung bekommen sollen, die schon mit Astrazeneca geimpft wurden.  mehr...

  6. SWR3-Report „Gewalt Zuhause“ Wenn ein Mann seine Frau mit einem Messer bedroht

    Wie kommt es dazu, dass ein Mann seine Ehe-Frau mit einem Messer bedroht? Martin ist das passiert. Eine Geschichte über Gewalt in der Ehe und die Bereitschaft, einen Ausweg zu finden.  mehr...