STAND
AUTOR/IN
Cornelia Stenull
Cornelia Stenull (Foto: SWR3)

Bayern Münchens Torjäger Robert Lewandowski ist zum zweiten Mal in Folge zum Weltfußballer des Jahres gewählt worden. Welttrainer wurde FC Chelsea-Coach Thomas Tuchel.

Für Stürmerstar Robert Lewandowski sind die beiden Auszeichnungen zum Weltfußballer für die Jahre 2020 und 2021 „schwer“ zu vergleichen. „Beide Momente sind unglaublich gut“, sagte der Stürmer des FC Bayern in einem Interview des Weltverbands FIFA nach seiner Wahl.

It is a great honor and pleasure to receive the title of FIFA The Best Men's Player 🏆 Thank you for your votes and your support 🙏 #TheBest @FIFAWorldCup @FIFAcom https://t.co/GdLwawCNK8

Lewandowski: „Ich bin sehr geehrt und stolz“

„Ich wollte immer mein Bestes zeigen.“ Er freue sich immer über individuelle Preise, weil diese auch „bedeuteten, dass die Mannschaft gewonnen hat“, sagte der 33 Jahre alte Pole. Lewandowski hatte in der vergangenen Saison den Uralt-Torrekord von Bayern-Legende Gerd Müller in einer Saison von 40 auf 41 Treffer überboten.

Anders als beim Ballon d'Or setzte sich Lewandowski dieses Mal gegen Rekordgewinner Lionel Messi von Paris St. Germain durch – ebenso gegen Liverpools Ausnahmespieler Mohamed Salah.

Tuchel setzt sich gegen Pep Guardiola und Roberto Mancini durch

Thomas Tuchel vom FC Chelsea darf sich nach dem Triumph in der Champions League jetzt auch Welttrainer 2021 nennen. „Es ist surreal. Ich bin überwältigt“, sagte der frühere Trainer von Borussia Dortmund und vom FSV Mainz 05. Tuchel gewann die Auszeichnung vor Pep Guardiola (Manchester City) und dem italienischen Nationaltrainer Roberto Mancini.

Zur Weltfußballerin des Jahres wurde die Spanierin Alexia Putellas gewählt, die mit dem FC Barcelona die Champions League gewann. Als beste Trainerin eines Frauen-Teams wurde die Engländerin Emma Hayes von Champions-League-Finalist FC Chelsea ausgezeichnet.

🏆 The Best in the World 🏆 #TheBest FIFA Women’s Player Award 2021 goes to @alexiaputellas! 🇪🇸 | #AlexiaPutellas https://t.co/bS8GAApgAZ

STAND
AUTOR/IN
Cornelia Stenull
Cornelia Stenull (Foto: SWR3)

Meistgelesen

  1. Lesetag 2022 Leseratten aufgepasst: Diese Bücher sind was für euch!

    Vorlesen mit verstellter Stimme oder Eintauchen in eine andere Welt: Bücher fesseln, faszinieren und Vorlesen schafft schon im kleinsten Kindesalter Bindung zu den Eltern und macht Lust auf selber lesen.  mehr...

    PUSH SWR3

  2. Masturbieren für BBC-Doku Sex vor der Kamera: Cara Delevingne spendet Orgasmus für die Wissenschaft

    Für eine neue BBC-Doku hat das Supermodel für die Wissenschaft masturbiert – ihren Orgasmus hat sie gespendet und das Ganze auch filmen lassen. Was steckt dahinter?  mehr...

  3. „Als ob sechs Säcke Sand auf mir liegen“ Das Martyrium der Long-Covid-Opfer

    Long Covid hat das Leben von Johannes (36) aus Freiburg kaputt gemacht. Doch er kämpft und will nicht aufgeben. Eine Geschichte über Mut, Verzweiflung und dem Schweigen von Medizin und Politik.  mehr...

    NOW SWR3

  4. Neue Erbschaftssteuer ab Januar Warum das Haus von der Oma jetzt zur Kostenfalle werden könnte

    Wer ein Haus erbt, muss ab nächstem Jahr in einigen Fällen wohl deutlich mehr Steuern zahlen. Wer schnell handelt, kann aber noch sparen. Wir sagen dir, was zu tun ist.  mehr...

  5. Gasrechnung im Dezember So wenig müsst ihr tun, damit der Staat eure Gas-Rechnung zahlt

    Im Dezember übernimmt der Staat die Gas- und Fernwärmerechnung für uns. Was das für euch heißt, und was ihr dafür tun müsst, erfahrt ihr hier.  mehr...

    NOW SWR3

  6. Mutter werden ohne Hebamme? „Absurd.“ Hebammen am Limit: Hilferuf aus dem Kreißsaal

    Mutter werden ohne Hebamme? Für viele Frauen unvorstellbar – auch für Khadydia, zweifache Mutter aus Mainz. Die Hebammenverbände in SWR3Land signalisieren: Sie sind an der Grenze.  mehr...