STAND
AUTOR/IN

Plötzliches Hochwasser hat einen Mann bei Stuttgart das Leben gekostet. Mehrere seiner Kollegen wurden in den Neckar gespült. Einer kam gerade so mit dem Leben davon.

Plötzliche Hochwasser kosten auch in Deutschland immer wieder Menschen das Leben. Am Freitagnachmittag hat sich ein solches Unglück an der Bad Cannstatter Tunnelbaustelle an der B10 ereignet: Eine „wahnsinniges Unwetter“, so beschreiben es Zeugen, hatte gegen 15 Uhr den unter der Baustelle verlaufenden, kanalisierten Nesenbach rasant anschwellen lassen – so rasant, dass die Wassermassen in den Tunnel eindrangen und ein Baustellen-Gerüst unterspülten und umrissen.

Video herunterladen (1,7 MB | MP4)

Mehrere Arbeiter waren gerade darauf beschäftigt gewesen. Einer von ihnen, ein Mann von 65 Jahren, starb, als er vermutlich von dem umstürzenden Gerüst begraben wurde. Andere wurden über einen Ablauf in den angrenzenden Hauptarm des Neckars gespült. Sie konnten sich selbst retten, bis auf einen, dem schließlich die Feuerwehr aus dem Wasser half.

Er kam in ein Krankenhaus, ebenso, wie zwei seiner Kollegen, die offenbar versucht hatten, ihm zu helfen. Unklar war dann zunächst, wie viele Menschen das Wasser mitgerissen hatte. Hinweise auf weitere Vermisste gibt es jedoch glücklicherweise nicht.

Schwere Unwetter auch in Rheinland-Pfalz

Auch in Rheinland-Pfalz haben Unwetter am Freitag in mehreren Regionen Schaden angerichtet und für Überschwemmungen gesorgt.

Allein in der rheinland-pfälzischen Landeshauptstadt sowie in den Kreisen Mainz-Bingen und Alzey-Worms seien die Feuerwehren am späten Freitagabend binnen zweieinhalb Stunden zu rund 100 Einsätzen gerufen worden, teilte die Feuerwehr am Samstag mit. Die Helfer mussten demnach zahlreiche voll gelaufene Keller und Tiefgaragen leer pumpen, überflutete Straßen sichern sowie nach einem Hangrutsch aufräumen.

Hagelkörner so groß wie Zwei-Euro-Stücke

Im Raum Bad Kreuznach gab es ein Hagelgewitter, mit Hagelkörner die zum Teil so groß wie Zwei-Euro-Stücke gewesen sein sollen. Mehrere Keller liefen voll und Straßen wurden überflutet.

STAND
AUTOR/IN

Meistgelesen

  1. Ab Dienstag wird's richtig heiß Tropennächte und Sahara-Hitze: Jetzt gibt der Sommer Vollgas

    Nach dem feuchten und kühlen Frühling kommt – fast pünktlich zum Sommeranfang – die erste Hitzewelle. Die bringt uns ab Mitte der Woche bis zu 35 Grad.  mehr...

  2. Massachusetts

    Massachusetts Fischer wird von Buckelwal verschluckt – und überlebt

    Die Geschichte klingt unglaublich: Ein Fischer ist in den USA von einem Buckelwal verschluckt und wenig später wieder ausgespuckt worden. Experten halten den Bericht für glaubhaft.  mehr...

  3. Landkreis Lörrach

    Polizei Rheinfelden sucht schwarzen A3 Verletzte Katze „Rala“ vor Zeugen totgefahren – offenbar absichtlich

    Wer macht so etwas? Obwohl er hätte ausweichen können, hat jemand direkt auf das bereits verletzte Tier zugehalten. Wer etwas weiß, findet hier die Telefonnummer der Ermittler.  mehr...

  4. Leiche eines der Mädchen gefunden Vom Vater ermordet? Olivia und Anna kommen wohl nie mehr nach Hause

    Seit fast zwei Monaten werden in Spanien zwei Kinder und der Vater der beiden vermisst. Jetzt haben Taucher eine furchtbare Entdeckung gemacht.  mehr...

  5. Schickt uns eure drei Lieblingszutaten! Johann Lafer kreiert exklusive EM-Snacks

    Chips und Erdnüsse waren gestern. Zeit, dass sich in der Küche was dreht: Schickt uns drei Lieblingszutaten und Starkoch Johann Lafer kreiert zu jedem Deutschlandspiel drei exklusive Snacks!  mehr...

  6. Es wird heiß! Der Sommer 2021 dreht auf – und bringt die Tropennächte zurück

    Endlich wieder die ganze Nacht im Bett rumwälzen und nicht schlafen können, weil es so heiß ist?! Dieser (Alb-)Traum kann bald wieder Wirklichkeit werden, denn die Tropennächte sind zurück!  mehr...