STAND
REDAKTEUR/IN

Die Fähren und Züge zwischen England und Frankreich fahren wieder, doch nach wie vor stauen sich die Lkw vor der Grenze. Viele Fahrer verbringen Weihnachten in ihren Lastwagen.

Tausende Lkw-Fahrer sind im Südosten Englands, in der Grafschaft Kent, gestrandet. Sie warten auf die Weiterreise nach Frankreich. Wegen der Ausbreitung einer neuen Variante des Coronavirus, die womöglich ansteckender sein soll, hatte Frankreich die Grenze am Ärmelkanal geschlossen. Innerhalb kürzester Zeit bildete sich ein sehr langer Stau. Lkw parken auf der Autobahn oder auf einem stillgelegten Flughafen.

Ohne Test keine Weiterreise

Die Sperrung ist inzwischen wieder aufgehoben. Doch wer über die Grenze will, braucht einen negativen Corona-Test. Der Stau baut sich im Moment nur langsam ab. Für viele Fahrer heißt das: Weihnachten im Lkw und nicht zu Hause.

„Meine Familie, meine zwei Kinder, alle warten.“

Stanislaw Olbrich, Lkw-Fahrer im Stau in England

Der 55-jährige Stanislaw Olbrich aus Polen hat seine Hoffnung auf Weihnachten bei seiner Familie in Polen fast aufgegeben. Er wolle es nun mit einer Fähre nach Holland versuchen, sagte er der Deutschen Presse-Agentur. Einen Test braucht er dafür nicht, es ist aber ein langer Umweg.

Viele Fahrer haben keine Toiletten oder Duschen in der Nähe

Fernfahrer Koray Nalga sitzt ebenfalls seit Tagen fest. Lebensmittel und Trinkwasser gingen inzwischen zur Neige, berichtete er. Toiletten und Duschen gebe es keine. Der 40 Jahre alte Familienvater aus der Südosttürkei bekam zumindest etwas Hilfe von Freiwilligen, die kleine Care-Pakete mit dem Nötigsten verteilen.

Lkw-Stau in Kent: Britische Soldaten helfen bei Corona-Tests

Die britische Regierung will die Corona-Tests nun beschleunigen. 300 Soldaten seien bereits vor Ort, um zu helfen, 800 weitere sollen noch kommen, teilte das Verteidigungsministerium mit. Bis zum Donnerstagabend lagen 2.367 Testergebnisse vor. Drei seien positiv gewesen, so die britische Regierung. „Unser Ziel ist, dass ausländische Fahrer so schnell wie möglich nach Hause zu ihren Familien kommen“, sagte Großbritanniens Verkehrsminister Grant Shapps. Der Hafen in Dover will die Fähren auch an den Weihnachtstagen über Nacht fahren lassen.

Frankreich hilft mit Essen und Tests

Unterstützung kommt auch aus Frankreich. 1.000 Mahlzeiten und 10.000 Tests wurden nach französischen Angaben über den Ärmelkanal geschickt. 15 Feuerwehrleute und 10 Freiwillige würden in Dover bei den Tests helfen, teilte die Präfektur für die nordfranzösische Region Hauts-de-France am Donnerstag mit.

An diesem Freitag konnten nach Angaben der britischen Nachrichtenagentur PA inzwischen 700 Lkw-Fahrer die Überfahrt über den Ärmelkanal antreten. 5.000 Lastwagen würden nach wie vor auf die Weiterfahrt warten.

STAND
REDAKTEUR/IN

Meistgelesen

  1. Vendée Globe: Drama kurz vor dem Ziel Segler Boris Herrmann wird starker Vierter trotz Kollision mit Fischerboot

    Er war so knapp davor, eine Sensation bei der Vendée Globe zu schaffen – jetzt ist Segler Boris Herrmann im Ziel, als Vierter. Ein Zusammenstoß mit einem Fischerboot kostete ihn den Sieg.  mehr...

  2. Baden-Württemberg

    BW-Ministerpräsident: Wir sind keine Schurken Kretschmann platzt wegen Corona-Kritik im TV der Kragen

    Über die Corona-Regeln wird viel diskutiert. In einer ZDF-Sendung hat BW-Ministerpräsident Kretschmann sich jetzt über Kritik an der angeblichen Uneinigkeit der Regierungschefs in der Corona-Krise aufgeregt.  mehr...

  3. Stuttgart, Freiburg

    Corona-Lage in Baden-Württemberg Öffnung von Kitas und Grundschulen wegen Virusmutation in Kita verschoben: Wie geht es jetzt weiter?

    Eigentlich sollte gestern die Entscheidung zur Öffnung von Kitas und Grundschulen in Baden-Württemberg verkündet werden. Doch dann kam alles anders. Der Grund: In einem Freiburger Kindergarten wurden mutierte Coronaviren festgestellt.  mehr...

  4. News-Ticker zum Coronavirus Stiko-Empfehlung: Astrazeneca-Impfstoff nur für unter 65-Jährige

    Wegen der stark gestiegenen Infektionszahlen gibt es zurzeit strengere Regeln und Beschränkungen in Deutschland. Alle aktuellen Entwicklungen gibt es hier im Ticker.  mehr...

  5. Berlin

    Helfen Spülungen auch bei Corona? Mundspülung oder Mundwasser? Stiftung Warentest hat eine klare Empfehlung

    Was hilft wirklich, um Karies und Zahnfleischentzündungen vorzubeugen? Stiftung Warentest hat den Test gemacht und gibt auch einen Rat zum Thema Corona.  mehr...

  6. Internet-Hype um Seefahrerlied Das sind die besten Versionen vom Shanty „The Wellerman“

    Mit einem alten Seemannslied hat ein Postbote aus Schottland überraschend einen weltweiten Internet-Trend gestartet. Jetzt sind die Shantys nach 200 Jahren zurück in der Musikwelt und sogar in sämtlichen Charts. Auch große Popstars schwimmen auf der Seefahrer-Welle.  mehr...