STAND
AUTOR/IN
Christian Spöcker
Christian Spöcker (Foto: SWR3, privat)

Die Autobahnpolizei findet bei einem jungen Mann Cannabis – und verdächtige Chats auf seinem Handy. Das führt dazu, dass nun ein Arzt aus Weinheim vor Gericht steht.

Die Staatsanwaltschaft ist der Ansicht, dass sie in den Chats ein bestimmtes Muster erkannt hat: Menschen hätten bei dem angeklagten Mediziner Betäubungsmittel bestellen können – ganz einfach, ohne Rezept. Denn Ärzte dürfen zwar zum Beispiel Cannabis verschreiben, aber dafür muss es medizinische Gründe geben wie beispielsweise krasse Schmerzen.

Die Tagesschau zeigt das Beispiel eines Mannes, dem Drogen auf Rezept geholfen haben:

Gras, ganz einfach per WhatsApp?

Der Arzt aus Weinheim im Norden von BW habe aber gegen die Regeln verstoßen: Denn solche medizinische Gründe habe es in diesen vor Gericht gebrachten Fällen nicht gegeben, so die Ermittler. Auch dafür notwendige Untersuchungen der Patienten seien nicht erfolgt. Außerdem hätten Patienten bei ihren Chats über Whatsapp auch teils selbst auswählen dürfen, welche Betäubungsmittel sie wollten.

Cannabis sei nur nach Gespräch verkauft worden

Der Arzt selbst bestreitet alle Vorwürfe und stellt die Sache ganz anders dar: Er kenne die Patienten schon lange. Und bevor er ihnen Cannabis verschrieb, habe er persönlich mit ihnen darüber gesprochen – so wie Ärzte eben Patienten betreuen, bevor sie ihnen etwas verschreiben. Einige jüngere Patienten hätten zwar versucht, über WhatsApp entsprechende Mengen Cannabis zu bestellen, das habe er aber nie ohne persönliche Prüfung verschrieben.

Der Prozess findet mitten in der Debatte über eine Legalisierung von Cannabis statt:

Faktencheck: Cannabis vs. Alkohol Legalisierung von Cannabis auf dem Weg

Die Ampel-Koalition möchte Cannabis zu Genusszwecken erlauben. Die Begründung: Durch die kontrollierte Abgabe an Erwachsenen könne die Qualität und der Jugendschutz  besser kontrolliert werden. Ist Cannabis gefährlicher als Alkohol?  mehr...

Arzt spricht von Interesse an Drogen

Außerdem weist der Verdächtige aus Weinheim den Vorwurf zurück, er habe Kokain konsumiert. Ein Ermittler sagte aber vor Gericht aus, eine Haarprobe des Arztes habe mehrere Drogen nachgewiesen, auch Kokain. Auf der Liste der Anklagepunkte steht außerdem, dass der Mann eine andere Droge aus südamerikanischen Lianen nach Deutschland liefern ließ. Das habe er aber nur aus persönlichem und fachlichem Interesse im Internet bestellt, erklärte der Mediziner dazu.

Auch Fake-Atteste für Corona ausgestellt?

Außerdem soll er falsche Atteste ausgestellt haben, die von der Maskenpflicht befreiten, werfen ihm die Ermittler vor. Der Staatsanwalt sagte, angesichts der Vorwürfe sei es aus seiner Sicht denkbar, dass gegen den Mediziner ein Berufsverbot verhängt wird. Auch eine Geldstrafe kommt in Frage oder bis hin zu maximal fünf Jahren Gefängnis.

Baden-Baden

Faktencheck Cannabis oder Alkohol: Was ist gefährlicher?

Gelegentlich einen Joint rauchen oder das tägliche Feierabendbier – was davon schadet uns mehr? Lässt sich das überhaupt vergleichen? Wir machen den Faktencheck.  mehr...

STAND
AUTOR/IN
Christian Spöcker
Christian Spöcker (Foto: SWR3, privat)
SWR3 Nachrichten (Foto: SWR3)

Radionachrichten 17. August, 10:00 Uhr - SWR3 Nachrichten

Dauer

Meistgelesen

  1. Kurzer Blick ins Gehirn des Tesla-Chefs Musk sagt, wo er politisch steht – und macht komischen Scherz über ManU

    Elon Musk hat mal wieder eine seiner berüchtigten Twitter-Kaskaden vom Stapel gelassen. Wenigstens wissen wir jetzt, wo er sich politisch einordnet.  mehr...

  2. Liveblog: Der Krieg in der Ukraine und seine Folgen Nawalny fordert Sanktions-„Peitsche“ gegen Russlands Oligarchen

    Russland versucht weiter, die Ukraine einzunehmen. Der Krieg hat auch Auswirkungen auf Europa und die ganze Welt. Alle Infos dazu.  mehr...

  3. Landkreis Reutlingen

    Kettenreaktion im Landkreis Reutlingen Horrorunfall auf der B28: Ein Mann stirbt, mehrere Schwerverletzte

    Ein Mann ist am Montag bei Römerstein mit seinem Wagen auf die Gegenfahrbahn geraten. Die Folgen sind erschütternd. Wurde der Unfall durch ein autonom fahrendes Auto verursacht?  mehr...

  4. Landkreis Biberach

    Bad Schussenried: Drama auf Bahnübergang Betrunkener verursacht Riesen-Crash mit Zug – und kommt heil raus

    Sterngranatenvoll fährt sich ein Autofahrer auf einem Bahnübergang fest, auf den gerade ein Zug zurast. Die Bilanz: Großer Sachschaden, keine Verletzten.  mehr...

  5. Rekord bei Tiefstand im Rhein Zum ersten Mal Pegelstand unter null im Rhein gemessen

    Der Rhein-Pegel sinkt und sinkt. Auf dem Oberrhein geht für die Schifffahrt fast nichts mehr. An der niederländischen Grenze ist erstmals ein Pegelstand unter null gemessen worden.  mehr...

  6. Lüge oder Wahrheit? Was Politiker versprechen – 4 Thesen Pro und Contra

    Weg mit der Steuer auf Sprit und Lebensmittel, dafür das Geld von den Reichen zu dem Armen umverteilen. Eine gerechtere Gesellschaft kann so einfach sein, sagen uns Politiker oft. Was ist dran?  mehr...