STAND

Groß wie eine Wimper: Das neu entdeckte Bakterium ist rund 5.000 mal größer als seine durchschnittlichen Artgenossen.

Forscher haben im Mangrovenwald von Guadeloupe das größte bisher bekannte Bakterium entdeckt. Das Thiomargarita magnifica ist mit einer Größe von bis zu zwei Zentimetern 5.000 Mal größer als durchschnittliche Bakterien und hat eine komplexere Struktur. Das wird in einer Studie berichtet, die in der Fachzeitschrift Science veröffentlicht wurde.

Hier sieht man es neben einem amerikanischen Zehn-Cent-Stück:

"We should never, ever underestimate bacteria." Scientists discover a giant bacterium, as long as a human eyelash. https://t.co/uh1RkVSaL3

Aus unserer Sicht, ist es etwa so groß, wie eine Wimper. Aus Sicht durchschnittlicher Bakterien (es gibt sie in ganz verschiedenen Größen) ist es mehr als „groß“: „Als wenn ein Mensch jemanden treffen würde, der so groß ist wie der Mount Everest", sagt der Forscher Jean-Marie Volland von der Universität von Kalifornien. Das sind knapp 9.000 Meter.

„Ich dachte: Etwas, das zwei Zentimeter groß ist, kann kein Bakterium sein“

Demnach lässt sich das Bakterium „mit bloßem Auge erkennen“ und sogar "mit einer Pinzette greifen". Der Forscher hatte die Spezies erstmals 2009 in den Mangroven des französischen Überseegebiets in der Karibik entdeckt.

Allerdings: „Zuerst dachte ich, es sei alles andere, nur kein Bakterium. Denn etwas, das zwei Zentimeter groß ist, kann kein Bakterium sein“, sagte Gros.

Scientists have discovered the largest known bacterium, white filaments 1cm long, the size of human eyelashes, in a Guadeloupe swamp. Thiomargarita magnifica is 50 times larger than all other giant bacteria and the first to be visible with the naked eye https://t.co/lpccIbOwFm https://t.co/Puei33v9DR

Doch mithilfe der Elektronenmikroskopie stellte sich heraus, dass es sich um einen bakteriellen Organismus handelte. Eine Kollegin von Gros fand heraus, dass dieser zur Familie der Thiomargarita gehörte, einer bereits bekannten Gattung der Schwefelbakterien, die Sulfide für ihr Wachstum nutzen.

STAND
AUTOR/IN
SWR3 Nachrichten (Foto: SWR3)

Radionachrichten 2. Juli, 12:00 Uhr - SWR3 Nachrichten

Dauer

Meistgelesen

  1. Positiver Corona-Test 7 Fakten zum CT-Wert bei Omikron: PCR-Test, Skala und Ansteckungen

    Bin ich mit einem CT-Wert von über 30 besonders ansteckend? Wie hängen Quarantäne und Isolation damit zusammen? Wir beantworten die wichtigsten Fragen zum CT-Wert bei der Omikron-Variante.  mehr...

  2. Liveblog zum Krieg in der Ukraine Netzagentur warnt: Gas aus Russland könnte bald komplett wegfallen

    Russland versucht weiter, die Ukraine einzunehmen: Während die Welt den Einmarsch verurteilt, zerstören russische Truppen Städte und Infrastruktur. Alle Infos dazu.  mehr...

  3. Barry Callebaut in Belgien Hersteller: Verunreinigte Schokolade gelangte nicht in den Verkauf

    Der Schweizer Schokoladenhersteller Barry Callebaut hat die Produktion in seinem Werk in Belgien wegen Salmonellen gestoppt. Das ist die größte Schokoladenfabrik der Welt.  mehr...

  4. Sogar das Klopapier wird kürzer! Mogelpackung: So tricksen die Discounter gerade mit den Preisen

    Die Preise in Deutschland ziehen kräftig an. Trotzdem versprechen Discounter, billig zu bleiben. Das geht aber nur mit Tricks, für die wir draufzahlen. So schützt ihr euch davor!  mehr...

  5. 23-Jähriger hat zwei Mal Riesen-Glück Betrunkener in Karlsruhe stürzt 20 Meter tief – und überlebt

    Betrunkene und Babys landen weich, heißt es. Dieser Mann in Karlsruhe hatte auch noch Glück: Zwischen ihm und dem Boden gab es gleich zwei hilfreiche Hindernisse.  mehr...

  6. Magdeburg

    Polizeiruf-Kritik: Brutal spannend „90 Minuten, bis zum Zerreißen gespannt.“

    Das ist harter Tobak: Im Polizeiruf Magdeburg gehts um die nackte Manipulation von Menschen, um Machtspielchen und verdrängte Erlebnisse. Auf der Couch einschlafen ist da nicht drin.  mehr...