STAND
AUTOR/IN

Gesunde Ernährung kann Leben retten – oder zumindest verlängern. Zu diesem Schluss kommt ein aktueller Bericht der Weltgesundheitsorganisation (WHO). Dabei wird klar: Schon kleine Veränderungen in der Ernährungsweise können große Auswirkungen haben.

Mehr Obst, weniger Salz und Zucker – mehr Gemüse, weniger Fleisch, Vollkorn statt Weißbrot. Es braucht nicht viel, um sich gesünder zu ernähren und damit das eigene Leben zumindest zu verlängern. Diesen Zusammenhang stellt die WHO in ihrem aktuellen Ernährungsbericht her.

1. Wir sollten weniger Zucker und Salz essen

Etwa die Reduzierung des Zucker- und Salzkonsums mindern das Risiko von Herzerkrankungen und Schlaganfällen deutlich – heißt es in der Studie. Eine Salzmenge von unter fünf Gramm pro Tag und Person könnte im Jahr 1,7 Millionen Menschen weltweit das Leben retten, haben die Experten ausgerechnet.

2. Es gibt weniger zu kleine Kinder

Gleichwohl die WHO registriert deutliche Fortschritte: So gebe es weniger Kinder, die wegen mangelnder oder schlechter Ernährung für ihr Alter zu klein seien. Waren es 1990 bei den unter Fünfjährigen noch 252 Millionen Kinder weltweit, lag ihre Zahl im Jahr 2019 bei 149 Millionen.

3. Es gibt immer mehr Übergewichtige

Allerdings hat die WHO in ihrer Studie einen anderen Trend erneut bestätigt: Die Menschen werden immer dicker und sind damit einem höheren Risiko ausgesetzt an Diabetes, Herz- oder Kreislaufleiden oder gar an Krebs zu erkranken.

So sind bei den Kindern zum Beispiel 40 Millionen der unter Fünfjährigen bereits übergewichtig. Bei den Erwachsenen sind es mehr als 1,9 Milliarden. 600 Millionen so stark, dass sie als fettleibig gelten. Damit hat sich ihr Anteil im Vergleich zur Gesamtbevölkerung seit 1980 verdoppelt.

STAND
AUTOR/IN
  1. Deutscher Schulpreis Zwei von Deutschlands besten Schulen sind in Baden-Württemberg

    Gleich zwei Schulen aus Baden-Württemberg sind mit dem Deutschen Schulpreis ausgezeichnet worden: Eine Grundschule im Schwarzwald und eine Gemeinschaftsschule im Kreis Rastatt.  mehr...

  2. Verschwörungstheorie macht die Runde Chinesische Virologin: Coronavirus absichtlich aus Labor freigesetzt

    Ende 2019 tauchten die ersten Berichte über Kranke auf, die sich in China mit einem bis dahin unbekannten Virus infiziert hatten. Seitdem machen die wildesten Theorien die Runde. Jetzt sorgt eine chinesische Virologin mit ihrer Theorie für Diskussionen.  mehr...

  3. Jerusalema von Master KG „Eish“ – SWR3Land dichtet südafrikanischen Sommerhit um

    Was bedeutet „Eish“? Dieser Ausdruck kommt immer wieder im südafrikanischen Sommerhit Jerusalema vor. Zusammen mit SWR3-Land haben wir eine Dialekt-Version gemixt und „Eish“ durch eigene Wörter ersetzt.  mehr...

  4. Zu viel Süßkram Mann isst jeden Tag Lakritz – und stirbt

    Dass Süßigkeiten nicht gesund sind, weiß jeder. Einem Mann im US-Staat Massachusetts ist seine große Lakritz-Liebe jetzt zum Verhängnis geworden. Selbst kleine Mengen können Auswirkungen haben.  mehr...

  5. Ticker zum Coronavirus Schutz vor Corona: Klassenzimmer alle 20 Minuten lüften

    Das Coronavirus hat die Welt weiterhin im Griff. Viele Einschränkungen wurden seit dem Lockdown im Frühjahr gelockert. Inzwischen gehen die Infektionszahlen jedoch wieder nach oben. Alle Aktuellen Entwicklungen im Ticker.  mehr...

  6. Immer mehr Risikogebiete Spanien, Österreich & Co.: Ist mein Herbsturlaub in Gefahr?

    Das Robert-Koch-Institut hat neue Risikogebiete ausgewiesen. Mittlerweile ist jedes zweite EU-Land davon betroffen. Was bedeutet das für die Herbstferien?  mehr...