STAND
AUTOR/IN

Der Stuttgarter Bahnknoten benötigt zusätzlich Gleise am neuen Tiefbahnhof. Sonst kann der von Bundesverkehrsminister Scheuer geplante Deutschland-Takt in Baden-Württemberg nicht umgesetzt werden.

Der Zielfahrplan Baden-Württemberg, der dem SWR vorliegt, zeigt, dass der neue Bahnknoten Stuttgart einen integrierten Taktverkehr im Südwesten nicht zulässt. So kann man von der Landeshauptstadt aus Großstädte wie Darmstadt, Heidelberg, Mainz, Nürnberg und Zürich nicht im 30-Minuten-Takt anfahren.

Exklusive Umfrage des SWR Schlechte Noten für die Deutsche Bahn

Das Bild der Kunden von den Leistungen der Bahn ist oft schlecht. Das geht aus einer exklusiven Umfrage des SWR hervor.  mehr...

S21 mit acht Gleisen zu klein

Dafür sei der Stuttgarter Tiefbahnhof mit acht Gleisen zu klein und die Zahl der Zulaufstrecken sei zu gering. Auch die von Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer angepeilte Verdoppelung der Fahrgastzahl sei nach Fertigstellung des neuen Stuttgarter Bahnknotens samt Tiefbahnhof mit nur noch acht Gleisen nicht realisierbar.

„Einen anderen Hauptbahnhof als Stuttgart 21“

Der Verkehrsexperte der Grünen Matthias Gastel hält deshalb eine neue Diskussion über den Stuttgarter Bahnknoten für erforderlich. „Es wäre doch jammerschade“, so der Bundestagsabgeordnete aus Baden-Württemberg, „wenn überall in Deutschland die Menschen vom Deutschlandtakt profitieren, nur in Stuttgart funktioniert es nicht. Auch die Baden-Württemberger sollten vom Deutschland-Takt profitieren. Das braucht aber einen anderen Hauptbahnhof als Stuttgart 21. Stuttgart 21 muss erweitert werden um zusätzliche Gleise, zusätzliche Kapazitäten am Bahnhof und auch an den Zulaufstrecken.“

SWR Bahnreport: Das läuft schief bei der Bahn

Kein Handlungsbedarf: „Das wird funktionieren“

Das Bundesverkehrsministerium sieht keinen Handlungsbedarf. Staatssekretär Steffen Bilger erklärte gegenüber dem SWR: „Die Experten der Deutschen Bahn haben das alles genau geprüft. Und das wird funktionieren. Wir haben jetzt die große Chance, dass wir den modernsten Bahnhof in Stuttgart bekommen – nicht nur wegen Stuttgart 21, sondern eben auch weil dort die Digitalisierung als erstes realisiert wird.“ Wie dies mit der geringen Gleiskapazität realisiert werden kann, konnte der baden-württembergische Bundestagsabgeordnete noch nicht sagen.

Längere Wartezeiten erwartet

Lange Wartezeiten wird es in Stuttgart bei der Fahrt von Tübingen nach Karlsruhe geben: 27 Minuten. Bei der Fahrt von Singen nach Heilbronn beträgt die Umsteigezeit 33 Minuten. Und Personen, die auf der Strecke zwischen Würzburg und Zürich fahren wollen, warten in Stuttgart knapp eine Stunde (58 Minuten) bis zum Anschluss. Das Nadelöhr Stuttgart hat zudem negative Folgen auf andere Städte. So kommt der Zug aus Mannheim so spät in Ulm an, dass der Fahrgast dort 26 Minuten warten muss, um weiter nach Friedrichshafen zu fahren.

STAND
AUTOR/IN
  1. Inklusive Tinder-Witz Corona-Warn-App: 7 häufige Fehler und Probleme

    Die Corona-Warn-App soll für mehr Sicherheit in der Pandemie sorgen. Millionenfach ist sie runtergeladen worden – sorgt aber an manchen Stellen auch für Verwirrung und Unsicherheit.  mehr...

  2. Was du vor der Reise wissen musst Urlaub im Corona-Sommer: Regeln in Kroatien, Italien, der Türkei und Co.

    Urlaub trotz Corona: Das geht in vielen Reiseländern wieder. Hier erfährst du alles zur Ein- und Ausreise und den Regeln in den beliebtesten Urlaubsländern.  mehr...

  3. SWR3 Urlaubsretter Gewinnspiel: Urlaub im Allgäu für die ganze Familie

    Durch die Corona-Krise sind eure Urlaubspläne komplett im Eimer, obwohl ihr Erholung jetzt umso nötiger braucht? SWR3 rettet euren Urlaub! Auch eure Familie hat in der Woche vom 13. bis 17. Juli täglich die Chance auf einen einwöchigen Hotelaufenthalt im Allgäu.  mehr...

  4. Geisterzug im Schwarzwald Brennender Zug rollt ohne Lokführer durch Gengenbach

    Bei Gengenbach im Ortenaukreis ist am Vormittag ein brennender Reparaturzug der Deutschen Bahn gelöscht worden. Er rollte führerlos über die Gleise.  mehr...

  5. Aufregung um Namensgebung X Æ A-XII Musk: So sprichst du den Namen korrekt aus

    Nach der Geburt des jüngsten Sohnes von Tesla-Chef Elon Musk gab es viele Diskussionen um die Namenswahl. Der kleine Junge solle auf den Namen X Æ A-12 hören. Jetzt hat Papa Elon verraten, wie man den Namen ausspricht.  mehr...

  6. Stimmt's? Becken-Pinkler, Sonnencreme und Mückenstiche – wir klären Sommermythen auf

    „Nicht ins Schwimmbecken pinkeln, dann färbt sich das Wasser blau!" und „Mücken lieben süßes Blut!“ Zu Sommer, Hitze, Wasser und Sonne gibt es viele Mythen. Aber welche stimmen?  mehr...