STAND
AUTOR/IN

Sie sind raus: die Nominierungen für den Oscar, den wichtigsten Preis der Filmbranche. „La La Land“ ist Favorit, was die Menge der möglichen Oscars angeht. Mit dabei ist auch der Film „Toni Erdmann“. Geht der Oscar in diesem Jahr vielleicht mal wieder nach Deutschland?

Räumt der Musical-Film La La Land auch bei den Oscars ab? Vermutlich! Denn was die Nominierungen angeht, spricht einiges dafür. Insgesamt wurde der Film 14 Mal nominiert. Unter anderem als bester Film, für das Drehbuch, Ryan Gosling als bester Schauspieler, Emma Stone als beste Schauspielerin, Damien Chazelle für die beste Regie, zweimal in der Kategorie Bester Song. So viele Nominierungen hatte bisher nur Titanic 1997 und der Film-Klassiker Alles über Eva aus dem Jahr 1950. Bei den Golden Globes war La La Land sieben mal nominiert und hat auch sieben mal gewonnen. Die Chancen stehen also ziemlich gut in Sachen Oscars-Absahnen!

Die größten Konkurrenten in der Kategorie Bester Film sind Moonlight und Arrival. Beide Filme sind jeweils acht Mal nominiert. Auch noch sehr stark mit jeweils sechs Nominierungen sind die Filme Lion, Manchester by the Sea und Hacksaw Ridge.

Nominierte für die Oscars (Foto: Bild: dpa / picture-alliance)
Emma Stone, hier mit Filmpartner Ryan Gosling, ist für ihre Hauptrolle in „La La Land“ als beste Schauspielerin nominiert. Bild: dpa / picture-alliance Bild in Detailansicht öffnen
Ebenfalls in dieser Kategorie nominiert ist Natalie Portman für ihre Darstellung von Jackie Kennedy im Film „Jackie“. Bild: dpa / picture-alliance Bild in Detailansicht öffnen
Ruth Negga, hier mit Filmpartner Joel Edgerton, darf für ihre Rolle in dem Film „Loving“ auf den Oscar als Beste Schauspielerin hoffen. Bild: dpa / picture-alliance Bild in Detailansicht öffnen
Für ihre Rolle in „Elle“ ist Isabelle Huppert nominiert. Bild: dpa / picture-alliance Bild in Detailansicht öffnen
Meryl Streep, zuletzt noch von US-Präsident Trump als überbewertet bezeichnet, ist das 20. Mal für einen Oscar nominiert, diesmal für ihre Rolle in dem Film „Florence Foster Jenkins“ an der Seite von Hugh Grant. Bild: dpa / picture-alliance Bild in Detailansicht öffnen
Auch in der Kategorie Bester Schauspieler ist „La La Land“ vertreten. Ryan Gosling, hier mit der ebenfalls nominierten Emma Stone, darf auf den Oscar hoffen. Bild: dpa / picture-alliance Bild in Detailansicht öffnen
Denzel Washington sorgte mit seiner Darstellung in dem Film „Fences“ für seine Nominierung als Bester Schauspieler. Bild: dpa / picture-alliance Bild in Detailansicht öffnen
Casey Affleck überzeugte die Academy mit seiner Rolle in „Manchester by the Sea“ und ist ebenfalls nominiert. Bild: dpa / picture-alliance Bild in Detailansicht öffnen
In „Hacksaw Ridge“ spielte Andrew Garfield so überzeugend, dass er als Bester Schauspieler nominiert ist. Bild: dpa / picture-alliance Bild in Detailansicht öffnen
Viggo Mortensen mimte den Aussteigervater Ben in „Captain Fantastic“ – und ist damit für den Oscar als Bester Schauspieler nominiert. Bild: dpa / picture-alliance Bild in Detailansicht öffnen
Die Liste der Nominierten in der Kategorie Bester Film ist länger als die der Schauspieler: In „Arrival“ sind Aliens auf der Erde gelandet. Linguisten sollen herausfinden, was sie wollen. Bild: imago Bild in Detailansicht öffnen
In „Hell or High Water“ begehen zwei sehr unterschiedliche Brüder Banküberfälle, um die Familie zu retten. Der Western-mäßige Film könnte Bester Film werden. Bild: imago Bild in Detailansicht öffnen
Nachdem Hauptdarsteller Andrew Garfield schon als Bester Schauspieler nominiert wurde, ist auch der Film „Hacksaw Ridge“ als Bester Film nominiert. Er handelt von einem Soldaten im Zweiten Weltkrieg, der sich weigert, eine Waffe zu tragen und zu Bild: imago Bild in Detailansicht öffnen
„Hidden Figures“ kann ebenso auf den Oscar als Bester Film hoffen. Er zeigt die Geschichte von drei afro-amerikanischen Frauen, die als brilliante Köpfe die Nasa unterstützen. Bild: imago Bild in Detailansicht öffnen
Überflieger „La La Land“ ist auch in der Kategorie Bester Film nominiert. Natürlich, möchte man fast sagen. Bild: dpa / picture-alliance Bild in Detailansicht öffnen
Auch nominiert: das Drama „Lion“. Es erzählt die Geschichte eines Waisenkindes, das adoptiert wird, doch auch im späteren Leben seine Herkunft nicht loslassen kann. Bild: imago Bild in Detailansicht öffnen
Nicht nur Hauptdarsteller Casey Affleck ist nominiert, auch der Film „Manchester by the Sea“ selbst könnte Bester Film werden. einzelgänger Joe (Affleck) soll darin plötzlich die Verantwortung für seinen 16-jährigen Neffen übernehmen. Bild: imago Bild in Detailansicht öffnen
Und wieder ein Film, in dem Film und Hauptdarsteller auf den begehrten Oscar hoffen dürfen: In „Fences“ bemüht sich ein afro-amerikanischer Ex-Baseballer in den 1950er-Jahren, ein normales Leben zu führen. Bild: imago Bild in Detailansicht öffnen
In drei Kapiteln erzählt der Film „Moonlight“ die Geschichte eines jungen homosexuellen Afroamerikaners. Nachdem er bereits als Bestes Filmdrama mit dem Golden Globe ausgezeichnet worden ist, kann nun noch der Oscar als Bester Film hinzu kommen. Bild: dpa / picture-alliance Bild in Detailansicht öffnen

Nominiert als bester Film

  • Arrival
  • Fences
  • Hacksaw Ridge
  • Hell or High Water
  • Hidden Figures
  • La La Land
  • Lion
  • Moonlight
  • Manchester by the Sea

Die Nominierten als beste Schauspielerinnen

  • Isabelle Huppert (Elle)
  • Ruth Negga (Loving)
  • Natalie Portman (Jackie)
  • Emma Stone (La La Land)
  • Meryl Streep (Florence Foster Jenkins)

Die Nominierten als bester Schauspieler

  • Casey Affleck (Manchester ba the Sea)
  • Andrew Garfield (Hacksaw Ridge)
  • Ryan Gosling (La La Land)
  • Viggo Mortensen (Captain Fantastic)
  • Denzel Washington (Fences)

„Toni Erdmann“ als bester ausländischer Film nominiert

Ein Golden Globe ist es zwar nicht geworden, aber vielleicht klappt es ja mit dem Oscar: Das Familiendrama Toni Erdmann von Regisseurin Maren Ade ist als bester fremdsprachiger Film nominiert. Der Film ist vom SWR koproduziert worden. Insgesamt hatten sich 89 Länder dafür beworben. Der letzte deutsche Film, der offiziell für den Auslands-Oscar nominiert wurde, war 2010 Das weiße Band von Michael Haneke. 2007 holte der Stasi-Film Das Leben der Anderen von Florian Henckel von Donnersmarck die Trophäe nach Deutschland. Insgesamt sind fünf Filme in der Kategorie nominiert, unter anderem Ein Mann namens Ove aus Schweden und Tanna aus Australien.

SWR3-Kinocheckerin Anna Wollner schätzt die Chancen für Toni Erdmann auf den Oscar besser ein als bei den Golden Globes: International hat Toni Erdmann jetzt schon 29 Preise abgeräumt. Und Elle, der Film, der uns bei den Golden Globes die Trophäe vor der Nase weggeschnappt hat, also der größte Konkurrent, ist hier gar nicht dabei.“

Zweite Nominierung für Deutschland

Auch für den besten Soundtrack ist ein Deutscher nominiert: Der Düsseldorfer Komponist Hauschka hat zusammen mit Dustin O’Halloran den Soundtrack des Films Lion geschrieben. Die beiden waren schon vor ein paar Wochen für den Golden Globe nominiert und hoffen jetzt auf die ganz große Auszeichnung.

Die Oscars werden am 26. Februar in Los Angeles verliehen. Alle Nominierungen hat die Oscar-Academy auf ihrer Webseite veröffentlicht.

Alle Oscar-Nominierungen im Überblick

STAND
AUTOR/IN

Meistgelesen

  1. Deutschland

    Spenden & helfen SWR3Land hilft – digitale Pinnwand für Hochwasser-Nothilfe

    Die Überschwemmungen haben viele hart getroffen – manche haben sogar alles verloren, was sie hatten. Aber SWR3Land hält zusammen! Viele wollen helfen – das könnt ihr tun.  mehr...

  2. Ahrweiler

    Hätte die Katastrophe verhindert werden können? Hochwasser: Wurde der Kreis Ahrweiler gewarnt und hat nicht reagiert?

    Ein Bericht der Frankfurter Allgemeine Zeitung legt nahe, dass der Kreis Ahrweiler präzise vor dem verheerenden Hochwasser gewarnt wurde und nicht rechtzeitig reagiert hat. Was ist da dran?  mehr...

  3. Türkei, Italien, Griechenland

    Auswärtiges Amt warnt vor Feuern Waldbrände am Mittelmeer: „Das ist kein Horrorfilm – das ist schlimmer!“

    Videos aus den Feriengebieten in der Türkei und Italien sind erschreckend. Sie zeigen, wie nah die Flammen den Touristenhotels kommen. Auch das Auswärtige Amt warnt Touristen vor den Bränden.  mehr...

  4. Rhauderfehn

    Er war auf dem Heimweg Biker stirbt bei Motorradunfall nach „Krach für Kilian“-Teilnahme

    Mehr als 15.000 Motorradfahrer haben dem kleinen Kilian seinen letzten Wunsch erfüllt und richtig Krach vor seinem Haus gemacht. Einer der Biker kam nach der Aktion ums Leben.  mehr...

  5. SWR3 Tatort-Check: Damian Tod beim Sex und jede Menge Kuchen

    Im wahren Leben musste Schauspieler Hans-Jochen Wagner die Dreharbeiten abbrechen. Im Tatort ist Kommissar Berg deswegen krank geschrieben. Und so ermittelt Franziska Tobler mit „Aushilfskommissar“ Luka Weber. Auch ein gutes Team für den Schwarzwald-Tatort. Doch der wahre Star heißt Damian.  mehr...

  6. Leverkusen

    Vorsichtige Entwarnung nach Explosion Stadt Leverkusen: „Die Messungen waren alle unauffällig“

    Die Explosion im Chempark Leverkusen hat mindestens fünf Menschen das Leben gekostet. Inzwischen ist bekannt, welche Chemikalien im explodierten Tanklager waren. Die Untersuchungen des niedergeregneten Staubs dauern an. Es gibt aber eine erste Entwarnung für Anwohner.  mehr...