Stand
AUTOR/IN
Sabine Schütze, SWR Umweltredaktion

Pegane Ernährung wird gehandelt als der große Ernährungstrend für dieses Jahr. Pegan – das ist ein Mix aus Paleo-Ernährung und veganer Ernährung. Eigentlich kann man sagen: Man ernährt sich vegan und verzichtet zusätzlich auf alle verarbeiteten Lebensmittel. Aber: Fleisch und Fisch dürfen gegessen werden.

Der pegane Ernährungsplan

…ist ziemlich eingeschränkt. Er erlaubt zwar ein bisschen Fisch, Fleisch und Eier, schließt aber Milchprodukte, Zucker, verarbeitete Fette wie Rapsöl und glutenhaltiges Getreide wie Weizen komplett aus. Also kein „klassisches“ Brötchen, Baguette oder Brot. Und auch keine Getreideflocken fürs Müsli.

Frische, unverarbeitete Lebensmittel sind die Basis der peganen Ernährung. Deshalb kommt hauptsächlich Gemüse auf den Tisch mit etwas Fleisch dazu. Obst und Gemüse machen drei Viertel des Speiseplans aus und werden etwas durch Hülsenfrüchte und Nüsse ergänzt. Glutenfreies Pseudo-Getreide wie Hirse, Buchweizen und Qinoa dürfen auch genutzt werden.

Flexitarier sind out

…weil sie sich nicht genug einschränken. Flexitarier setzen zwar auch auf eine pflanzenbasierte, frische Ernährung, dürfen aber grundsätzlich alles essen. Peganern geht das nicht weit genug, bzw. ist das nicht gesund genug. Sie gehen davon aus, dass Milchprodukte, Zucker und Getreide grundsätzlich unserem Körper nicht bekommen.

Pegan ist kein Massentrend

…weil diese Ernährung zu sehr einschränkt. Das hält kaum jemand dauerhaft durch. Wem eine vegane Ernährung nicht strikt genug ist, der isst pegan. Das sorgt für Aufmerksamkeit und Gesprächsstoff. Ideal für Extremisten beim Essen.

Pegan ist (fast) gesund

…denn selbst kochen mit frischen, überwiegend pflanzlichen Zutaten bekommt uns gut. Ebenso wie keinen Zucker zu essen. Aber die pegane Ernährung birgt auch das Risiko einer Mangelernährung. Einige Nährstoffe können zu kurz kommen. Weil Milchprodukte ausgeschlossen werden, ist ein Kalziummangel vorprogrammiert. Zumal kalziumangereicherte Soja- oder Haferdrinks als Milchersatz tabu sind, weil es verarbeitete Lebensmittel sind. Das Raps- und Sonnenblumenöl ebenfalls ausgeschlossen werden, können unter Umständen fettlösliche Vitamine vom Körper nicht ausreichend aufgenommen werden. Und weil Getreide und Hülsenfrüchte nur zu einem kleinen Teil gegessen werden dürfen, fühlen sich Peganer manchmal einfach nicht satt.

Der Flexitarier mag irre altmodisch sein, passt aber mit seiner Vielfalt an Nahrungsmitteln am besten zu unserer Biologie. Menschen sind nämlich als Allesesser konzipiert.

Stand
AUTOR/IN
Sabine Schütze, SWR Umweltredaktion

Meistgelesen

  1. „Plötzlich und unerwartet verstorben“ Andreas Brehme ist tot: Rückblick auf ein Fußballer-Leben

    Die deutsche Fußball-Welt trauert: Weltmeister Andreas Brehme ist tot. Wir zeigen Bilder aus seinem Leben und wie viele von ihm Abschied nehmen.

  2. Müdigkeit beim Autofahren Wie kündigt sich Sekundenschlaf an? Das sind die Anzeichen!

    Müdigkeit ist die am meisten unterschätzte Unfallursache und sorgt jährlich für mehr Verkehrstote als Alkohol im Straßenverkehr. Wir zeigen euch, wie ihr euch selbst davor schützen könnt.

  3. „Jeder ist anfällig für Populismus“ Experiment zeigt 5 Methoden, wie Populismus funktioniert!

    SUV oder Lastenrad, nichts darf man mehr sagen und was denkt die schweigende Mehrheit wirklich? Solche Sätze kennen wir alle und wir sollten sie uns genauer anschauen.

  4. Insider packt aus „Mysteriöser Aufruhr“ im Polar-Knast: Ist Nawalny viel früher gestorben?

    Eine russische Investigativ-Zeitung hat mit einem Nawalny-Mithäftling gesprochen. Der erzählt einen ganz anderen Ablauf der Ereignisse als die Behörden.

  5. Rätselhafter Einbruch in Luxus-Weinkeller in Spanien Unbekannter vernichtet Wein im Wert von 2,5 Millionen Euro – mit voller Absicht!

    Mitten in der Nacht bricht eine unbekannte Person in eine Weinkellerei in Spanien ein. Um Wein zu klauen? Oder eine private Weinprobe zu genießen? Fehlanzeige!

  6. „Hi, wir sind wieder da!“ Du hast auch gerade so viele Stinkwanzen im Haus? Hier lesen!

    Wo kommen die vielen Wanzen her? Sind sie gefährlich? Und gibt es Hausmittel gegen Stinkwanzen, um sie zu bekämpfen? Zeit für ein SWR3-Wanzen-Wissen (mit Bildern von Wanzen)!

    MOVE SWR3