STAND
AUTOR/IN
Jessica Brandt
Jessica Brandt (Foto: SWR3)
Isabel Gerhard
Uwe Gradwohl, SWR Wissen

Perseiden sind im August das Sternschnuppen-Ereignis. Schön und beeindruckend kommen sie daher. Wir geben euch Tipps, wie ihr das Spektakel am besten sehen könnt!

In der Nacht vom 12. August auf den 13. August war der Höhepunkt der Perseiden-Sternschnuppen. Du hast die Nacht verpennt oder dein Himmel war bewölkt? Kein Problem, bis Ende August bereitet der Meteorregen am Nachthimmel ein wunderbares Bild.

Was sind Perseiden?

Der Strom der Perseiden ist ein jährlich wiederkehrendes Himmelsphänomen. Die Erde wandert Mitte August durch eine Staubwolke im All. Der Staub stammt vom Kometen 109P/Swift-Tuttle. Je dichter der Staub an der Stelle ist, an der die Erde die Wolke im All durchquert, umso mehr Sternschnuppen sind zu sehen.

Perseiden-Sternschnuppen über Deutschland (Foto: IMAGO, IMAGO / Ingo Wächter)
Im Sommer sind die Perseiden-Sternschnuppen ein besonderes Ereignis am Himmel, das man nicht verpassen sollte. IMAGO / Ingo Wächter

Wie kann man Perseiden am besten beobachten?

Um die Perseiden-Sternschnuppen nicht zu verpassen, haben wir hier ein paar Tipps für euch.

Der perfekte Ort, um nach Perseiden-Sternschnuppen Ausschau zu halten

  • Sternschnuppen-Tipp 1:

Einen dunklen Ort suchen. Ihr solltet euch einen wirklich dunklen Platz abseits des Siedlungslichts suchen. Mal rausfahren, auf die richtig dunklen Hügel in der Umgebung beispielsweise. Dann nach Osten orientieren, aber den Mond am besten ganz aus dem Blickfeld lassen und großflächig den Himmel nach Leuchtspuren abscannen.

Wie kann ich die Perseiden am besten sehen?

  • Sternschnuppen-Tipp 2:

Geduldig sein, Zeit nehmen. Wer im Dunkeln was erkennen will, sollte nicht zwischendurch auf den hellen Handybildschirm schauen. Die Augen brauchen gut eine halbe Stunde, um sich komplett an die Dunkelheit zu gewöhnen. Jeder Blick in helles Licht verhindert, dass unsere Augen komplett auf diesen tollen, in ihnen eingebauten Nachtmodus umschalten.

Wann kann ich die Perseiden am besten sehen?

  • Sternschnuppen-Tipp 3:

Früh aufstehen. Die Perseiden sind abgeplatzte kleine Staubkrümel, die ursprünglich zu einem Kometen gehörten. Sie bilden eine sehr, sehr langgestreckte Kometenstaubwolke, durch die die Erde jedes Jahr im Sommer durchfliegt. Das ist so, als ob unser Planet einen Sandstrahler durchquert. Während dieses Flugs durch den Strahl aus Kometenkrümeln dreht sich die Erde natürlich weiter um sich selbst und in den frühen Morgenstunden hat sie sich soweit gedreht, dass wir direkt in den anfliegenden Kometenstaub reinschauen. Deshalb sind genau dann, vor der Morgendämmerung, auch die meisten Sternschnuppen zu entdecken.

Wie groß ist eine Sternschnuppe?

Damit ein Teilchen zur Sternschnuppe werden kann, muss es übrigens gar nicht groß sein – daumennagelgroß reicht aus. Das helle Aufleuchten hat nämlich vor allem mit der hohen Geschwindigkeit der Krümel aus dem All zu tun: Die Perseiden rasen mit bis zu 50 Kilometer pro Sekunde hinein in die Erdatmosphäre. Dabei pressen und erhitzen sie die Luft so sehr, dass sie zu leuchten beginnt. Die Kometenstaubkrümel selbst werden bei dem Prozess ebenfalls heiß und verdampfen. Aber das Leuchten, das am Erdboden zu sehen ist, stammt nicht von den Krümeln, sondern von der leuchtenden Luft.

STAND
AUTOR/IN
Jessica Brandt
Jessica Brandt (Foto: SWR3)
Isabel Gerhard
Uwe Gradwohl, SWR Wissen

Meistgelesen

  1. Gas und Strom Schluss mit Energieabzocke: Preiserhöhungen wohl ungültig 💡

    Die Regierung will Missbrauch bei den Gas- und Strompreisen verhindern. Angekündigte Preiserhöhungen der Anbieter könnten ungültig sein.

    DASDING DASDING

  2. Illerkirchberg

    Haftbefehl gegen Tatverdächtigen Strobl: Angriff von Illerkirchberg „keine Rechtfertigung für Hass und Hetze“

    Ein Eritreer hat zwei Schülerinnen bei Illerkirchberg angegriffen. Eins der Mädchen starb. Der Tatverdächtige ist in U-Haft. BW-Innenminister Strobl ruft zu Besonnenheit auf.

    MOVE SWR3

  3. Liveblog: Der Krieg in der Ukraine Ausbau der erneuerbaren Energien infolge des Ukraine-Kriegs

    Russland versucht weiter, die Ukraine einzunehmen. Der Krieg hat auch Auswirkungen auf Europa und die ganze Welt. Alle Infos dazu.

  4. SWR3 präsentiert Red Hot Chili Peppers 2023 in Mannheim: Einziges Deutschland-Open-Air!

    Die legendären Funk-Rocker kommen nächstes Jahr auf das Maimarktgelände. Erlebt das Konzert mit SWR3. Hier gibts alle Infos – und die Tickets!

  5. Ho Ho Ho Hochwertige Lego-Pakete gewinnen

    Noch keine Geschenkidee für Weihnachten? Wir hätten da was: Bei SWR3 könnt ihr euch Überraschungspakete im Wert von über 1000 Euro sichern. Wie das geht, erfahrt ihr hier.

  6. Berichte über frühzeitige Haftentlassung Boris Becker vor Weihnachten zu Hause?

    Ex-Tennisstar Boris Becker sitzt in einem britischen Gefängnis – und müsste da auch noch ein halbes Jahr bleiben, bevor er auf Bewährung raus dürfte. Es gibt da aber eine Sonderregel...

    MOVE SWR3