Stand:

Wie wäre es mit einer alten Jacke von Chris Brown? Der Sänger veranstaltete einen Klamotten-Verkauf in seinem eigenen Hof.

In Tarzana, einem Stadtteil im Nordwesten von Los Angeles, herrschte Ausnahmezustand: Der Grammy-Gewinner Chris Brown hat zu einem „Yard Sale“, also einem Flohmarkt auf dem eigenen Grundstück geladen.

Instagram-Einladung mit Privatadresse

Die Einladung kam via Instagram, inklusive Adresse des Veranstaltungsortes: das private Anwesen des Sängers in LA. Obwohl ihm die Polizei im Vorfeld offenbar wegen fehlender Genehmigung die Veranstaltung verbieten wollte, fand der Flohmarkt statt.

Hunderte Fans standen schon früh morgens Schlange vor dem Grundstück. Im Hof waren Zelte aufgebaut, in denen Designer-Klamotten auf Tischen und an Kleiderständern verteilt waren. Auch für Verpflegung war gesorgt: Auf dem Hof befand sich auch ein Icecream-Truck.

Du hast DNT aktiviert. Wir stellen die Verbindung zu Twitter erst her, wenn du dies erlaubst. Die Einwilligung ist freiwillig und gilt nur temporär. Mehr dazu findest du in unseren Datenschutzhinweisen.
Den Beitrag bei Twitter ansehen.

Gemischte Reaktionen auf Yard Sale

Wollte der Sänger einfach bloß mal ausmisten oder ist das ganze eine PR-Aktion? Braucht Brown Geld oder wird er, wie einige Twitter-User spekulieren, die Erlöse für wohltätige Zwecke spenden? Unklar.

In den sozialen Medien wird die Aktion kontrovers diskutiert: Fans von Chris Brown sind begeistert und wünschen, sie hätten dabei sein können. Die Wenigen, die es tatsächlich geschafft haben, präsentieren stolz ihre Ausbeute.

Du hast DNT aktiviert. Wir stellen die Verbindung zu Twitter erst her, wenn du dies erlaubst. Die Einwilligung ist freiwillig und gilt nur temporär. Mehr dazu findest du in unseren Datenschutzhinweisen.
Den Beitrag bei Twitter ansehen.

Doch Chris Brown steht auch in der Kritik: 2009 wurde er wegen Bedrohung und Körperverletzung verurteilt, nachdem er gegenüber seiner damaligen Freundin Rihanna gewalttätig geworden ist.