Autor
Isabel Gebhardt
Isabel Gebhardt, SWR3; Foto: SWR3
Stand:

Das Thema Nachhaltigkeit ist auch in Hollywood angekommen. Am Sonntag wird den Stars bei den Golden Globes in Los Angeles zum ersten Mal ein rein veganes Menü serviert. Einer hat sich schon im Vorfeld dafür bedankt.

Die Veranstalter der Preisverleihung haben entschieden, dass beim großen Gala-Dinner komplett auf Fleisch und andere Tierprodukte verzichtet wird. Das ist ein Novum in Hollywood. Obwohl viele Stars Wert auf bewusste Ernährung und Nachhaltigkeit legen, hat sich das bisher bei den Veranstaltungen noch nicht gezeigt.

Auf Klimawandel aufmerksam machen

„Die Nahrungsmittel, die wir essen, die Art wie wir unser Essen anbauen, wie wir unser Essen beseitigen, ist einer der großen Verursacher der Klimakrise“, sagte der Präsident der Hollywood Foreign Press Association (HFPA) Lorenzo Soria. Wenn es einen Weg gebe, nicht die Welt zu verändern, sondern den Planeten zu retten, könnten die Golden Globes vielleicht „ein Signal senden und Aufmerksamkeit auf das Thema Klimawandel richten“.

Was werden die Stars essen?
Vorspeise bei den Golden Globes: Zum ersten Mal ist das Menü vegan; Foto: Imago

Dieses Foto stellte das Hotel vorab zur Verfügung. So könnte das Essen aussehen, dass den Stars am Sonntag serviert wird.

Imago

Das Essen wird im bekannten Hotel Beverly Hilton stattfinden. Dort habe man vor zwei Wochen nachgefragt, ob man die eigentlich verabredete Menüanfolge noch ändern könne. Daraufhin habe die Küche angefangen zu experimentieren. Der Chefkoch Matthew Morgan sagte, der Änderungswunsch sei erst überraschend gewesen, aber nun freue sich das Team auf die Aufgabe.

Als Vorspeise wird es eine kalte Gelbe-Bete-Suppe geben. Als Hauptgang werden braune Kräuter-Seitlinge serviert. Dazu gibt es Risotto, Rosenkohl, Karotten und Erbsenranken. Zum Dessert ist eine vegane Opern-Torte geplant.

Vorfreude bei Leonardo DiCaprio

Der Nachhaltigkeitsgedanke endet übrigens nicht beim Essen. Den Angaben nach soll auf Plastikflaschen verzichtet werden und der rote Teppich soll bei anderen Veranstaltungen wiederverwendet werden.

Einer, der sich offenbar sehr über die Änderungen freut, ist Schauspieler Leonardo DiCaprio. Er teilte die News auf Twitter und schrieb dazu: „Danke“

Du hast DNT aktiviert. Wir stellen die Verbindung zu Twitter erst her, wenn du dies erlaubst. Die Einwilligung ist freiwillig und gilt nur temporär. Mehr dazu findest du in unseren Datenschutzhinweisen.
Den Beitrag bei Twitter ansehen.

Diese Filme könnten bei den Golden Globes abräumen

Die Nominierungen für die Golden Globes sind da. Die größten Gewinnchancen hat ein Beziehungsdrama, aber auch für den „Joker“ sieht es gut aus. Fans deutscher Filme werden wohl enttäuscht werden.

Am 5. Januar 2020 findet in Los Angeles bereits zum 77. Mal die Verleihung der wichtigen Film- und Fernsehpreise statt. In insgesamt 25 Kategorien werden Darsteller und Filmemacher bei den Golden Globe Awards geehrt.

Preise gibt es unter anderem für ganze Kino- und Fernsehfilme sowie Serien, aber auch für die Filmmusik, das Drehbuch und für einzelne Haupt- und Nebendarsteller.

„Marriage Story“ sechs Mal nominiert

Szene aus dem Film Marriage Story: Eine Frau und ein Mann im Wohnzimmer disktutieren über eine Trompete; Foto: picture alliance/Wilson Webb/Netflix/dpa

Scarlett Johansson und Adam Driver spielen in der Netflix-Produktion „Marriage Story“ ein zerstrittenes Ehepaar.

picture alliance/Wilson Webb/Netflix/dpa

Nun wurde bekannt gegeben, wer dieses Mal in die engere Auswahl gekommen ist. Einige Filme tauchen in der Liste gleich mehrmals auf.

Das Beziehungsdrama „Marriage Story“ ist mit sechs Nominierungen Spitzenreiter. Der Film könnte als Bestes Drama, für Bestes Drehbuch und die Beste Filmmusik ausgezeichnet werden, außerdem könnten Scarlett Johansson, Laura Dern und Adam Driver einen Preis für ihre schauspielerischen Leistungen in dem Film erhalten.

Weitere Hoffnungsträger sind das Mafiaepos „The Irishman“ von Martin Scorsese und Quentin Tarantinos „Once Upon a Time in Hollywood“ mit jeweils fünf Nominierungen. „Joker“-Fans können auf immerhin vier Awards hoffen – unter anderem für das Beste Drama und für Joaquin Phoenix als besten Hauptdarsteller.

Keine deutschen Filme bei den Golden Globe Awards

Szene aus dem Film Systemsprenger: Böse guckendes Mädchen sitzt auf einem Stuhl; Foto: picture alliance/Yunus Roy Imer/Port au Prince Pictures/dpa

In „Systemsprenger“ spielt Helena Zengel das Mädchen Benni, das unter schwierigen Verhältnissen aufwächst.

picture alliance/Yunus Roy Imer/Port au Prince Pictures/dpa

Neben den vielen englischsprachigen Nominierungen gibt es bei den Golden Globes auch eine eigene Kategorie für nicht englischsprachige Filme. Letztes Jahr hatte es mit „Werk ohne Autor“ auch eine deutsche Produktion in die Auswahl geschafft.

Dieses Mal hatten in Deutschland viele auf „Systemsprenger“ von Nora Fingscheidt gesetzt. Doch das Drama über ein Mädchen, das in wechselnden Pflegefamilien aufwächst, steht nicht auf der Nominierungsliste.

Stattdessen können in diesem Jahr Filme aus Frankreich, Spanien und Südkorea auf den Preis für den besten fremdsprachigen Film hoffen.