Autor
Cornelia Stenull
Cornelia Stenull, SWR3; Foto: SWR3
Stand:

Die britische Sängerin Dua Lipa hat in Los Angeles den Grammy als beste Newcomerin des Jahres bekommen. Der Grammy gilt als der wichtigste Musikpreis der Welt.

Dua Lipa bei den Grammys 2019; Foto: dpa/picture-alliance

St. Vincent (l) und Dua Lipa bei den Grammys 2019

dpa/picture-alliance

Die 23-jährige Sängerin setzte sich bei der Preisverleihung unter anderen gegen die britische Sängerin Jorja Smith und die kalifornische R&B-Sängerin H.E.R. durch. Zuvor hatte sich Dua Lipa auch noch den Grammy in der Kategorie „Beste Tanzaufnahme“ gesichert.

Dua Lipa begann ihre Karriere mit 14 Jahren und schaffte 2016 mit dem Hit „Hotter Than Hell“ den Durchbruch. Ihre Eltern sind aus dem Kosovo. Ihr Vater war dort Sänger in
einer Rockband. 2016 war Dua Lipa beim SWR3 New Pop Festival in Baden-Baden.

Du hast DNT aktiviert. Wir stellen die Verbindung zu Twitter erst her, wenn du dies erlaubst. Die Einwilligung ist freiwillig und gilt nur temporär. Mehr dazu findest du in unseren Datenschutzhinweisen.
Den Beitrag bei Twitter ansehen.

Drei Grammys für Lady Gaga

Lady Gaga bei der Grammy-Verleihung; Foto: dpa/picture-alliance

Lady Gaga freut sich über drei Grammys

dpa/picture-alliance

Lady Gaga war die große Gewinnerin des Abends. Sie hat gleich drei Preise bekommen – unter anderem für ihre Performance mit Bradley Cooper im Song „Shallow“ für den Film „A Star is born“.

Als bester Song des Jahres wurde der Titel „This is America“ von Childish Gambino ausgezeichnet. Gambino setzte sich unter anderem gegen die Rapper Kendrick Lamar und Drake durch.

Ariana Grande gewann den ersten Grammy ihrer Karriere – und zwar für „Sweetener“ in der Kategorie bestes Popalbum. Allerdings war die Sängerin bei der Preisverleihung gar nicht anwesend. Per Twitter freute sie sich trotzdem. Sie schrieb: „Es ist wild und wunderschön“.

Du hast DNT aktiviert. Wir stellen die Verbindung zu Twitter erst her, wenn du dies erlaubst. Die Einwilligung ist freiwillig und gilt nur temporär. Mehr dazu findest du in unseren Datenschutzhinweisen.
Den Beitrag bei Twitter ansehen.

Und der Grammy für das Album des Jahres ging an die Country-Musikerin Kacey Musgraves aus den USA.

Special Guest: Michelle Obama

Für den Überraschungsauftritt des Abend sorgte die ehemalige First Lady Michelle Obama. Auf der Bühne sprach sie darüber, welche Rolle Musik in ihrem Leben spielt. „Musik hat mir immer geholfen, meine Geschichte zu erzählen. Und ich weiß, das trifft für jeden hier zu.“