Stand:

Neue Strümpfe gefällig? Michael Jacksons Glitzersocken kommen unter den Hammer. Das erwartete Höchstgebot sprengt gewöhnliche Kleidungs-Budgets.

Michael Jackson trug die legendären Socken, als er am 25. März 1983 bei einem Motown Special Concert seinen Song „Billie Jean“ sang. Bei diesem Auftritte tanzte er zum allerersten Mal seinen heute berühmten Moonwalk. Die Socken waren eine Spezialanfertigung für Jackson und sind mit Kristallen besetzt.

Du hast DNT aktiviert. Wir stellen die Verbindung zu Twitter erst her, wenn du dies erlaubst. Die Einwilligung ist freiwillig und gilt nur temporär. Mehr dazu findest du in unseren Datenschutzhinweisen.
Den Beitrag bei Twitter ansehen.

Jackson verschenkte die Strümpfe

Später schenkte Michael Jackson die Socken seinem Manager Frank DiLeo. Dessen Frau hat das Andenken nun dem Auktionshaus „Gottahaverockandroll.com“ übergeben, das auf Kleidungsstücke und persönliche Gegenstände von Pop- und Rockstars spezialisiert ist.

Glitzer-Handschuhe für 350.000 Dollar versteigert

Nicht zum ersten Mal kommen Relikte von Jacksons historischem Moonwalk-Auftritt unter den Hammer: 2009 wurden die originalen Glitzer-Handschuhe versteigert. Höchstgebot: 350.000 Dollar. Bei den Socken wird nun sogar mit einem Preis von bis zu zwei Millionen Dollar gerechnet.

Einer der Glitzer-Handschuhe, die Michael Jackson bei seiner ersten Moonwalk-Performance trug; Foto: imago images / ZUMA Press

Die Handschuhe, die Michael Jackson bei seinem ersten Moonwalk-Auftritt trug, wurden für 350.000 Dollar versteigert.

imago images / ZUMA Press