Stand:

Eigentlich wollte Nico Rosberg in seinem neuen Live-Video von zu Hause aus den Großen Preis von Ungarn analysieren. Ganz in Ruhe. Die Rechnung hatte er aber ohne seine Tochter gemacht.

Der Große Preis von Ungarn am Sonntag war ein Formel-1-Krimi. Lange lag Max Verstappen vorn, dann gewann doch Lewis Hamilton. Und Sebastian Vettel? Der wurde Dritter. Mit Hamilton vor Verstappen hatte wohl kaum jemand gerechnet – auch Nico Rosberg ist in seinem Videoblog überrascht.

Rosbergs Tochter wedelt mit rosafarbenem Feenzauberstab

Noch während er das Rennen auf dem Hungaroring analysiert, bekommt er plötzlich süßen Besuch – von seiner Tochter. Die will was von Papa, Rosberg bittet sie um einen Moment Geduld: „Warte mal, Maus, eine Sekunde!“

Du hast DNT aktiviert. Wir stellen die Verbindung zu YouTube erst her, wenn du dies erlaubst. Die Einwilligung ist freiwillig und gilt nur temporär. Mehr dazu findest du in unseren Datenschutzhinweisen.
Das Video bei YouTube ansehen.

Aber da kommt schon das Ärmchen ins Bild (Ab Minute 3). In der Hand hält seine Tochter einen rosafarbenen Feenzauberstab. „Ich kann zaubern!“, ruft sie laut in die Kamera und wedelt mit dem Zauberstab. Rosberg bleibt ruhig und freundlich, obwohl die Kleine gar nicht daran denkt, ihrem Vater noch eine Minute zu geben.

Bis zum Ende wedelt sie immer mal wieder mit dem Zauberstab rum und singt ins Mikro. Rosbergs Reaktion: „Ich mache noch mal ein Extra-Video.“

Autor
SWR3