Ist das wirklich wahr? Kommen die Spice Girls echt zurück? Das britische Magazin Sun verbreitete als erstes das Gerücht um eine Reunion von Scary, Baby, Ginger, Posh und Sporty. Wir erzählen, was die fünf bisher gemacht haben.

A post shared by emmaleebunton (@emmaleebunton) on

Wer nicht gerade in Großbritannien lebt und dort Radio hört, hat von Baby Spice vermutlich am längsten nix gehört. Emma Bunton ist Radiomoderatorin beim Londoner Sender heart fm – so richtig bodenständig und schon seit 2009! Außerdem macht Baby, das jüngste Spice Girl, passend zu ihrem Namen Kinderklamotten, die auch echt gut laufen. Irgendwie mega, dass gerade die Jüngste die Trennung der Girlband so wunderbar verkraftet hat.

A post shared by Mel B (@officialmelb) on

Schon irgendwie Scary... Mel B alias Scary Spice ist die, die mit, nun ja, zuletzt eher merkwürdigen Klatschstories wieder ins Spotlight rückte. Zwei Hochzeiten, zwei Töchter, eine kurze Affäre mit Eddie Murphy – und aktuell ein Scheidungs- und Affärendrama vor Gericht um ihren Ex-Mann, sich selbst und die ehemalige deutsche Nanny. Mit Girl Power hat das Ganze nicht mehr so viel zu tun.
Mitten im Gerüchtezirkus ums Comeback postet Geri Halliwell, jetzt Horner, dieses Bild. Dazu schreibt sie: „Kühl, aber glücklich heute bei der Arbeit.“ Ist das der Beweis, Leute? Heißt das, Ginger Spice arbeitet an einem neuen Spice-Girls-Album? Keine Ahnung. Geri ist jedenfalls diejenige gewesen, die die Spice Girls damals als erste verließ, 2007 aber mit als erste für die „endgültige Abschiedstournee“ (hoffentlich nicht endgültig!) zur Verfügung stand. Mach's noch einmal, Ginger!
Posh, wer könnte Posh schon vergessen haben? Victoria Beckham, damals noch Adams, war schon als Spice Girl der Inbegriff von britischer Eleganz, sie war quasi die Adlige unter den Fünfen. Und irgendwie ist sie es noch: Erfolgreiche Modedesignerin (wer hätte das am Anfang gedacht?), vierfache Mama und Frau eines Fußballstars. In der Ehe mit David Beckham soll es zwar immer mal wieder kriseln, doch das könnte auch nur auf die Langeweile der Klatschpresse zurückzuführen sein. Dass Posh bei dem Comeback dabei sein soll, ist der eigentliche Wahnsinn an der ganzen Story. Denn sie galt immer als diejenige, die am wenigsten Bock auf eine Reunion mit ihren vier Besties von damals hatte. Posh, wir danken dir – falls du es dir denn jetzt anders überlegt hast!

A post shared by Melanie C (@melaniecmusic) on

Sporty Spice war und ist auch noch sporty. Melanie C, damals noch Mel C, war nicht nur das am sportlichsten angezogene Spice Girl, sondern auch die mit den Flickflacks, Kicks und Sprüngen auf Fotos, Videos und auf der Bühne. Von der war Melanie Chisholm nie wirklich weg, 1998 begann sie ihre sehr erfolgreiche Solokarriere. Und ihre aktuelle Single heißt „Room for Love“. Angeblich war sie es, die mit dem alten Manager der Spice Girls, Simon Fuller, die Reunion organisiert hat.