Am Samstagabend war es endlich so weit: Als Abschluss ihrer „Celebration World Tour“ hat Madonna ein Gratis-Konzert an der Copacabana in Rio de Janeiro gegeben.

Zum Abschluss ihrer Welttournee hat es Madonna noch einmal richtig krachen lassen und ein riesiges Gratis-Konzert in Rio de Janeiro gespielt. Kurz vor 23 Uhr Ortszeit am Samstagabend erschien die komplett in schwarz gekleidete „Queen of Pop“ auf der 800 Quadratmeter großen BĂŒhne am Copacabana-Strand und begann das Konzert mit ihrem Song „Nothing Really Matters“.

Sie hatte ein ziemlich großes Publikum: Rund 1,5 Millionen Menschen kamen zu Madonnas grĂ¶ĂŸtem Auftritt in ihrer 40-jĂ€hrigen Karriere. Der Einlass basierte auf einem „first come, first serve“-Prinzip: Wer zuerst kam, bekam auch zuerst Tickets.

Bilder des Mega-Madonna-Konzerts

Um ein GefĂŒhl fĂŒr die Zahl der Menschenmasse zu bekommen: In den Signal-Iduna-Park, in dem der BVB seine Heimspiele austrĂ€gt, passen rund 80.000 Personen. Das ist das grĂ¶ĂŸte Fußballstadion in Deutschland. Auf Madonnas Mega-Konzert waren also knapp 19 Mal so viele Zuschauer. 😼 Die Bilder der Menschenmassen sind beeindruckend:

Das Konzert von Madonna in Rio verfolgten rund 1,5 Millionen Menschen.

Viele Zuschauer verfolgten das Konzert auch von Booten aus:

Zuschauer verfolgten das Konzert von Madonna auch von Booten aus.

the crowd for madonna in rio de janeiro is insane pic.twitter.com/rV67BtfOZH

Madonna-Fieber in Rio den Janeiro

Das Konzert war zwar kostenlos, aber verdient haben bei dem Mega-Event trotzdem viele Leute. Die ganze Stadt war fĂŒr eine Woche im Madonna-Fieber. Hotels waren zu 98 Prozent ausgebucht, es gab 170 zusĂ€tzliche FlĂŒge nach Rio de Janeiro und Shops verkauften Merch der SĂ€ngerin.

Logo SWR3

Nachrichten Madonna an der Copacabana

Dauer

Am Samstagabend war es endlich so weit: Als Abschluss ihrer „Celebration World Tour“ hat Madonna ein Gratis-Konzert an der Copacabana in Rio de Janeiro gegeben.

Einen Zuschauer-Rekord hat die „Queen of Pop“ aber nicht aufgestellt. An der Copacabana hat es bereits andere große Konzerte gegeben. 1994 gab Rod Stewart ein Silvesterkonzert - laut Guinness-Buch der Rekorde mit mehr als vier Millionen Fans das grĂ¶ĂŸte kostenlose Rockkonzert aller Zeiten. 2006 waren einem Bericht der Zeitung „Folha de S. Paulo“ zufolge bei einem Konzert der Rolling Stones 1,2 Millionen Menschen vor Ort.

Wie Madonnas letztes Konzert in Mexiko lief, seht ihr hier:

AnkĂŒndigung auf der Website

Das Event wurde bereits am Montag auf der Website des US-Popstars als „ein unvergessliches Konzert an einem der schönsten Orte der Welt“ angekĂŒndigt. Mit dem Gratis-Konzert an der Copacabana in der brasilianischen Metropole Rio de Janeiro beendete Madonna ihre „Celebration World Tour“.

Die Show wird kostenlos sein, als ein Dankeschön an all ihre unglaublichen Fans auf der Welt, die mehr als vier Jahrzehnte ihrer Musik im Lauf der epischen Welt-Tournee feiern.

Nach „schwerer bakterieller Infektion“ „Ich wollte niemanden enttĂ€uschen“: Madonna geht es wieder besser

Die SĂ€ngerin lag im Juni mehrere Tage auf der Intensivstation. Jetzt geht es Madonna etwas besser und sie hat sich auf Instagram bei ihren Fans gemeldet.

Fans zeigen Videos von Proben in Rio de Janeiro

Seit rund zwei Wochen liefen die Vorbereitungen fĂŒr das kostenlose Konzert und auch die Vorfreude war riesig: An einem Steg, der von dem Hotel zu der KonzertbĂŒhne fĂŒhrt, campierten in den vergangenen Tagen bereits zahlreiche Fans. Sie teilten auch Videos von Madonnas Proben.

Hier checkt Madonna erst das Mikro und fragt die Menge, ob sie bereit sind. Jubeln ist die Antwort – dann performt sie ihren Hit „La Isla Bonita“.

Madonna rehearsing in rio right now. Video by my friend â€ïžâ€đŸ”„ la isla bonita pic.twitter.com/KtqnnmVtzB

Auf diesem Video eines Fan-Accounts sind Menschenmengen zu sehen, die Madonna schon jetzt anfeuern:

The .@madonna's Brasillian fans do it better!! #madonna #madonnacelebrationtour #celebrationtour #madonnafans #queenofpop pic.twitter.com/LjAiBfPKef

Und hier alle zusammen: Fans, Lichtershow und Madonnas Probe von „Nothing Really Matters“:

2024.05.02 - #Madonna in Rio. Live rehearsals, «Nothing Really Matters».#MadonnaInRio #MadonnaCelebrationTourInRio #MadonnaNaGlÎ pic.twitter.com/x36Ph6q2vJ

Das spektakulĂ€re Konzert war ĂŒbrigens auch Thema in der SWR3-Morningshow: Anneta Politi und Kemal Goga haben bei Brasilien-Korrespondentin Anne Herrberg nachgefragt.

Das Hotel Copacabana Palace, in dem Madonna vor ihrem Gratis-Konzert in Rio de Janeiro ĂŒbernachtet.

Rio de Janeiro Wie spektakulÀr wird Madonnas Gratis-Konzert?

Dauer

Am 4. Mai gibt Madonna als krönenden Abschluss ihrer „Celebration World Tour“ ein Gratis-Konzert an der Copacabana in Rio de Janeiro. Wie spektakulĂ€r das Konzert sein wird und was dafĂŒr alles aufgebaut wird, war ĂŒbrigens Thema in der SWR3-Morningshow: Anneta Politi und Kemal Goga haben bei Rio-Korrespondentin Anne Herrberg nachgefragt.

Kritik an Gratis-Konzert in Brasilien

An dem Gratis-Konzert ist allerdings nicht alles so rosig, wie es auf den ersten Blick scheint: Damit das Konzert fĂŒr die Fans nichts kostet, geht es auf den Nacken der kommunalen und regionalen Politik. Rund 12 Millionen Euro Steuergelder finanzieren das Konzert, so das RedaktionsNetzwerk Deutschland (RND). Viele BĂŒrger und BĂŒrgerinnen in Rio de Janeiro macht das wĂŒtend: Der Staat solle lieber in das Bildungs- und Gesundheitswesen investieren.

Deshalb gehört Madonna zu den ganz Großen

Mit sieben Grammys und mehr als 300 Millionen weltweit verkauften TontrĂ€gern gehört Madonna zu den ganz Großen im MusikgeschĂ€ft. Zu ihren grĂ¶ĂŸten Hits zĂ€hlen „Like A Virgin“, „Material Girl“ und „La Isla Bonita“. Und sie ist nicht nur als SĂ€ngerin unterwegs: Sie arbeitete auch schon als Regisseurin und Schauspielerin.

Unsere Quellen

Transparenz ist uns wichtig! Hier sagen wir dir, woher wir unsere Infos haben!

Wenn Personen, Vereine oder Unternehmen Neuigkeiten direkt kommunizieren, dann ist das eine Quelle fĂŒr uns. Das können zum Beispiel exklusive Interviews oder Pressemitteilungen sein. In der Regel kennzeichnen wir bereits im Text, auf welche Quelle wir uns konkret beziehen – vor allem dann, wenn es keine zweite unabhĂ€ngige BestĂ€tigung zu der Neuigkeit gibt.

Die AFP (Agence France-Presse) ist eine Nachrichtenagentur. Dort arbeiten Journalisten, Kameraleute, Fotografen. Sie sind in Deutschland und weltweit bei wichtigen Ereignissen dabei. Informationen, Bilder und Videos stellen sie anderen zur VerfĂŒgung. Das hat den Vorteil, dass Zeitungen, Sender und Online-Portale ĂŒber Themen berichten können, bei denen sie keine eigenen Leute vor Ort hatten. Weitere Nachrichtenagenturen, mit denen wir arbeiten, sind zum Beispiel dpa, Reuters, AP und SID.

Zeitungen, Zeitschriften und Magazine - wie zum Beispiel Spiegel, Welt, Focus, Bild, Stuttgarter Zeitung, Backspin und GameStar - sind fĂŒr uns auch Quellen. Das gilt besonders, wenn sie exklusive Informationen haben. Das heißt, sie haben durch ihre Recherche eine Nachricht herausgefunden und veröffentlicht. Immer wieder decken sie Skandale auf oder werten Statistiken und Daten aus.

Meistgelesen

  1. Schwarzwald

    „Letzter Ausflug Schauinsland“ aus dem Schwarzwald Wie hat euch der Tatort gestern gefallen? Hier kommentieren!

    Die psychiatrische Gutachterin Lisa Schieblon wird tot in ihrem Kofferraum gefunden. Alle Beweise deuten auf einen Mann, der bereits im GefÀngnis sitzt. Doch war er es wirklich?

    PUSH SWR3

  2. Immer in denselben Wildpark? Egal ob bei Regen oder Sonnenschein: 7 Insider-Tipps fĂŒr AusflĂŒge in BW und RLP

    Schon alles gesehen? Ganz bestimmt nicht! Hier kommen sieben Ausflugstipps, die einen Besuch wert sind. Außerdem sammeln wir eure LieblingsplĂ€tze! Einfach im Artikel kommentieren.

  3. AufrĂ€umarbeiten nach dem Hochwasser Frau stirbt nach Rettungseinsatz in SaarbrĂŒcken – neuer Regen am Dienstag

    In SWR3Land hat sich die Lage beruhigt – aber womöglich nur vorĂŒbergehend. Hier könnt ihr checken, was gerade los ist.

  4. SWR3-Reporter fragt nach JĂŒrgen Klopp zieht nach SWR3Land – und zwar nach Wiesbaden!

    JĂŒrgen Klopp hört bald als Trainer beim FC Liverpool auf. Man munkelt, dass er fĂŒr die Zeit danach ein Haus in Wiesbaden baut. Wir machen uns auf die Suche nach besagter Villa Kloppo!