STAND
AUTOR/IN
Amelie Heß
Amelie Heß (Foto: SWR)

Sie ist eine Ikone: Die US-Sängerin Tina Turner. Jetzt gibt es sie auch als Barbie-Puppe fürs Spielzeugregal.

Der Spielzeughersteller Mattel hat der US-Sängerin Tina Turner eine Barbiepuppe gewidmet. Das Unternehmen wolle damit die beispiellose Musikkarriere und den Weg der „Queen of Rock“ zelebrieren, heißt es auf der Webseite.

Die Tina Turner Barbie (Foto: Reuters)
Den Hit „What's Love Got To Do With It“ performt die Tina Turner Barbie.

Puppe trägt Outfit von „What's Love Got To Do With It“

Die Barbie würdigt insbesondere ihren Welthit aus dem Jahr 1984 „What's Love Got To Do With It“ aus dem Album „Private Dancer“. Das Outfit der Puppe ist angelehnt an Tina Turners Outfit aus dem Musikvideo. Der Song belegte drei Wochen Platz eins der US-Charts. Außerdem erhielt die Sängerin drei Grammys für das Lied.

70 US-Dollar, etwa 71 Euro, kostet die Miniversion der Tina Turner. „Barbie ist stolz darauf, die unvergleichliche Karriere der 'Queen of Rock 'n' Roll' mit einer Tina-Turner-Barbie zu ehren“, teilte Mattel auf Instagram mit.

Tina Turner hat mehr als 180 Millionen Tonträger im Laufe ihrer Karriere verkauft. Damit gehört sie zu den erfolgreichsten Sängerinnen der Welt. Turner, die mit Mädchennamen Anna Mae Bullock heißt und ursprünglich aus Tennessee in den USA stammt, lebt seit über 20 Jahren in der Schweiz.

Ihr zu Ehren gibt es nicht nur eine Barbie. Seit 2018 wird im Musical „Tina“ das Leben der Sängerin gezeigt.

Tina Turner 2019 bei der Deutschlandpremiere des Tina Turner Musicals in Hamburg.  (Foto: dpa Bildfunk, picture alliance/dpa | Georg Wendt)
Tina Turner 2019 bei der Deutschlandpremiere des Tina Turner Musicals in Hamburg. picture alliance/dpa | Georg Wendt

Unsere Quellen

Transparenz ist uns wichtig! Hier sagen wir dir, woher wir unsere Infos haben!

Reuters ist eine Nachrichtenagentur. Dort arbeiten Journalisten, Kameraleute, Fotografen. Sie sind in Deutschland und weltweit bei wichtigen Ereignissen dabei. Informationen, Bilder und Videos stellen sie anderen zur Verfügung. Das hat den Vorteil, dass Zeitungen, Sender und Online-Portale über Themen berichten können, bei denen sie keine eigenen Leute vor Ort hatten. Weitere Nachrichtenagenturen, mit denen wir arbeiten, sind zum Beispiel dpa, AFP, AP und SID.

Viele Personen, Unternehmen und Vereine haben auf Instagram Profile und posten dort auch wichtige Infos über sich selbst. Ein solcher Post kann dadurch zu einer Nachrichten-Quelle für uns werden. Wir prüfen natürlich, ob das Profil und der Post echt sind. Profile mit einem blauen Haken wurden durch Instagram selbst auf ihre Echtheit überprüft. Instagram ist Teil des US-Unternehmens Meta Plattforms, dem unter anderem auch Facebook und WhatsApp angehören.

STAND
AUTOR/IN
Amelie Heß
Amelie Heß (Foto: SWR)

Meistgelesen

  1. Einmalig und ganz besonders Erlebt das SWR3-Weihnachtskonzert 2022 mit Mark Forster

    Wir versüßen euch die schönste Zeit des Jahres: Mit dem SWR3-Weihnachtskonzert mit Mark Forster. Hier gibt’s alle Infos, wie ihr dabei sein könnt!

  2. Heidelberg

    Hauptbahnhof betroffen Bombenentschärfung in Heidelberg: Tausende müssen Häuser verlassen

    Im Heidelberger Stadtteil Bahnstadt ist eine Weltkriegsbombe gefunden worden. Ab dem frühen Morgen wird das Gebiet für die Entschärfung evakuiert.

    SOUNDS SWR3

  3. Test für den Katastrophenfall So laut war die bundesweite Warnung auf dem Handy

    Im Katastrophenfall entscheiden Sekunden. Um die Alarmstrukturen in Deutschland zu testen, wurden am 8. Dezember um 11 Uhr Warn-SMS auf alle Handys verschick – ohrenbetäubend und laut.

    Die Morningshow SWR3

  4. Berüchtigter Waffenhändler kommt frei Russen tauschen US-Basketballerin gegen "Händler des Todes" aus

    US-Basketballstar Brittney Griner ist wieder frei. Im Gegenzug musste Washington einen Russen laufen lassen, dessen Handelsware für den Tod zahlloser Menschen verantwortlich ist.

    PUSH SWR3

  5. Anti-Terror-Einsatz gegen „Reichsbürger“ „Brandgefährlich“: Kommt bald die zweite Festnahme-Welle?

    Am Mittwochmorgen hatte die Polizei mit mehr als 3.000 Leuten gegen die sogenannten „Reichsbürger“ zugeschlagen. Der ersten Aktion könnten weitere folgen.

    Die Morningshow SWR3

  6. Liveblog: Der Krieg in der Ukraine Rückkehr russischer Olympia-Sportler? Innenministerin Faeser ist dagegen

    Russland versucht weiter, die Ukraine einzunehmen. Der Krieg hat auch Auswirkungen auf Europa und die ganze Welt. Alle Infos dazu.