STAND
AUTOR/IN

Die Influencerin Dariadaria ist von Sexismus gehörig genervt. Kurzerhand reserviert sie einen Teil des Thermalbads in Bad Vöslau nur für Frauen. Sie erntet einen Shitstorm.

Die Österreicherin Madeleine Darya Alizadeh – besser bekannt als Instagram-Influencerin und Modeunternehmerin @dariadaria – ist stinksauer und genervt von schlechten Anmachsprüchen in der Öffentlichkeit und Sexismus in der Gesellschaft. Deswegen hat sie einen Bereich des Thermalbads in Bad Vöslau nur für „weiblich gelesene Personen“ am Freitag für sechs Stunden reserviert. Männer durften zu dieser Zeit in diesem Teil des Freibads nicht schwimmen gehen. Sie konnten nach wie vor in andere gemischte Bereiche. Im SWR3-Interview sagt Dariadaria:

Frauen müssen sich an Orte zurückziehen können, an denen sie sich sicher fühlen.

In einem Insta-Post erklärt sie:

Während es in manchen Ländern bereits Frauenbäder gibt, ist das Angebot in Österreich quasi nicht existent. Anfang des Sommers habe ich mir die Idee in den Kopf gesetzt, ein Bad für einen einzigen Tag sicher(er) zu machen: kein male gaze, kein blöd angemacht werden.

„Diskriminierung, männerfeindlich und Scharia-Gedanken“ – Shitstorm im Netz

Nach ihrer Insta-Ankündigung gab es zwar viel Zuspruch, doch einige User sprachen ihr Unverständnis über die Aktion aus. Teilweise beleidigten sie Dariadaria. Im SWR3-Interview spricht sie über die schlimmsten Kommentare:

Dariadaria (Foto: dpa Bildfunk, picture alliance / AndreaCislaghi/dariadaria/dpa | AndreaCislaghi)

Nachrichten Interview mit Dariadaria

Dauer

Um die negativen Kommentare auszuhalten, brauche sie ein dickes Fell, wie sie auf Instagram schrieb:

Stadt Wien sagte ab

Zuerst hatte Dariadaria versucht, ein Freibad in Wien für die Idee zu gewinnen. Doch die Stadtregierung ließ das nicht zu. Laut Dariadaria werden die Einnahmen komplett an den Afghanischen Frauenverein gespendet. Sie sagte im Interview: „Wenn die Politik und die Gesellschaft es nicht schaffen, müssen wir solche safe spaces kreieren.

STAND
AUTOR/IN

Meistgelesen

  1. Fridays for Future: Protesttag Greta Thunberg: Deutschland ist einer der größten „Klima-Schurken“

    Fridays for Future ist weltweit auf die Straßen gegangen. Greta Thunberg trat in Berlin auf und rechnete mit der Regierung ab.  mehr...

  2. News-Ticker zum Coronavirus USA starten mit Booster-Impfungen

    Auf den Intensivstationen liegen wieder mehr Covid-19-Patienten, die Impfquote steigt nur noch langsam. Aktuelle Entwicklungen im Corona-Ticker.  mehr...

  3. Doch kein „Freedom Day" am Montag Unterricht in BW: Masken müssen weiter getragen werden

    Ursprünglich sollte die Maskenpflicht an Schulen in Baden-Württemberg ab der dritten Woche nach den Sommerferien wegfallen. Die beginnt Montag - aber von Maskenbefreiung keine Spur. Warum?  mehr...

  4. Die Lava scheint sie zu verschonen So bizarr ragen die mysteriösen „Wunderhäuser“ aus der Kanaren-Lava

    Meterhoch türmt sich die Lava auf der Kanareninsel La Palma auf, verschluckt alles auf ihrem Weg Richtung Meer. Manche Häuser bleiben aber verschont.  mehr...

  5. Vulkanausbrüche Die drei aktivsten Vulkane sind in Italien, auf Island und im Kongo

    Vulkanausbrüche sind faszinierend: Spektakuläre Bilder, die eher selten sind. Allerdings sehen das die Menschen rund um die aktivsten Vulkane der Welt nicht ganz so entspannt.  mehr...

  6. Ahrweiler

    An Ahr und Mosel: So viel Geld gibt es Ab Montag können Flut-Betroffene in RLP Wiederaufbauhilfe beantragen

    In Rheinland-Pfalz werden weiter die Flut-Schäden beseitigt und der Wiederaufbau läuft. Ab Montag können die Flut-Betroffenen Geld dafür beantragen.  mehr...