STAND
AUTOR/IN

Weil er mitbekommen hatte, dass der Soundtrack von „A Star is Born“ auf dem Weg zu Platz 1 der Charts war, startete der Twitter-User @fkanico eine gefakte Starbucks-Kampagne.

Unter dem Hashtag #shallowbucks twitterte er einen Gutschein für ein Freigetränk bei Starbucks für alle, die einen Screenshot davon posten, wie sie „Shallow“ streamen.

Auf dem Gutschein tauchten das Starbucks-Logo, Spotify und Apple Music auf, als Enddatum war der 7. März angegeben. Ziel war es, Lady Gagas Song auf Platz 1 der „Hot 100“ der Billboard-Charts zu bringen.

Starbucks is celebrating Lady Gaga’s Oscar win with a promotion for a free drink of choice! Simply post a screenshot of yourself listening to “Shallow” with the hashtag, #SHALLOWBUCKS for a free drink of choice! ☕️🌟Offer expires soon so hurry! https://t.co/raziPoHrtP

Der Tweet wurde am 28. Februar gepostet und #shallowbucks erreichte schon in den ersten Stunden eine Reichweite von über 2.000 Tweets. Der Tweet wurde bis dato (6.3.2019) fast 1.000 mal retweetet und über 2.000 mal geliked.

Besonders die Retweets durch zahlreiche Lady-Gaga-Fanaccounts dürften seine Verbreitung gefördert haben. Da Lady Gaga in der Vergangenheit mit Starbucks zusammengearbeitet hat, war der Fake zumindest nicht völlig aus der Luft gegriffen.

Starbucks dementiert die Aktion offiziell auf Twitter

@josefjairuss @ladygaga Hi! Sorry for any confusion, but this is not a valid Starbucks offer. This post is completely false.

Starbucks sah sich gezwungen, die Werbekampagne auf Twitter zu dementieren.

Inwiefern die Aktion rechtliche Konsequenzen für @fkanico haben wird, ist unklar. Er selbst meint dazu, dass das eigentlich kein Problem sein sollte, weil „niemand dabei Geld verloren hat. Es ist mir auch zu unwichtig, um mich damit weiter zu beschäftigen. Ich fühle mich schon schlecht dafür, aber gleichzeitig, falls Gaga zur Nr. 1 wird, wäre es das wert gewesen".

Platz 1 für Gagas „Shallow“

„Shallow“ ist laut den am Dienstag veröffentlichten neuen Charts tatsächlich auf Platz 1 aufgestiegen – in der Einzelwertung Streaming ist allerdings Ariana Grandes „7 Rings“ an der Spitze. Ob und wie viel Einfluss #shallowbucks auf die Charts hatte, lässt sich nicht genau sagen.

Laut billboard.com soll der eigentliche Grund des Erfolgs von „Shallow“ eine gewisse Oscar-Preisverleihung sein – Spielverderber.

STAND
AUTOR/IN

Meistgelesen

  1. Highlights vom SWR3 New Pop Wincent Weiss postet eine Handynummer... und dann passiert DAS!

    Was passiert, wenn man eine völlig unbekannte Nummer auf Instagram postet? Bei den meisten wohl nicht viel – es sei denn, man heißt Wincent Weiss. Hier gibt's die Highlights vom New Pop!  mehr...

  2. Berlin

    Bela B. im SWR3 Sonntagsshow-Interview „Mit einer deutlich höheren Impfquote wäre die Tour machbar gewesen“

    Schockierende Fan-Momente, die Tour-Absage und das Video-Gastspiel der Toten Hosen. Darüber hat sich Bela B. von Die Ärzte mit SWR3-Moderatorin Nicola Müntefering unterhalten.  mehr...

  3. Mit Waffe des Onkels Texas: Zweijähriger erschießt sich versehentlich selbst

    Schon wieder ist es passiert: In Texas hat sich ein Kind aus Versehen selbst erschossen. Diesmal ein Zweijähriger. Die Waffe gehörte wohl seinem Onkel.  mehr...

  4. Neue Explosionen und riesige Aschewolke Jetzt hat der Vulkan auf La Palma den Flugverkehr lahmgelegt

    Fünf Tage nach dem Beginn seines Ausbruchs hat der Vulkan auf der Kanareninsel La Palma am Freitag weiter Lava und eine große Aschewolke ausgestoßen. Flüge von und zur Insel sind deshalb nicht mehr möglich.  mehr...

  5. Täter unbekannt Schüsse vor einer Gaststätte in Mannheim – mehrere Verletzte

    In Mannheim sind vor einem Café in der Nacht Schüsse gefallen. Mehrere Menschen wurden dabei verletzt. Weder zum Tatmotiv noch zu den Tätern ist bisher etwas bekannt.  mehr...

  6. News-Ticker zum Coronavirus RKI meldet 7.211 Neuinfektionen – Inzidenz sinkt auf 60,6

    Auf den Intensivstationen liegen wieder mehr Covid-19-Patienten, die Impfquote steigt nur noch langsam. Aktuelle Entwicklungen im Corona-Ticker.  mehr...