Wettervorhersage weltweit:

Der Wetterbericht für SWR3-Land

Vorübergehend aufgelockert, später wieder trüb. Minus Ein bis plus 6 Grad. Die feuchtkalte polare Meeresluft kommt heute vorübergehend unter Zwischenhocheinfluss.Vorübergehend lockern die Wolken jetzt auf, letzte Schneeregen- und Schneeschauer ziehen sich in den Südosten Baden-Württembergs zurück. Bis zum Abend zieht es wieder zu, der schwache bis mäßige Westwind lässt nach und dreht auf südliche Richtungen. Die Höchsttemperaturen liegen zwischen minus Ein Grad im Oberallgäu, plus 3 in Rheinhessen und 6 Grad im Breisgau. Ab den Abendstunden beginnt es zu schneien, an Ober- und Hochrhein geht es bereits mit Regen los. Der Schnee breitet sich nordostwärts aus, morgen früh im Berufsverkehr droht vom Westerwald über das Rhein-Main-Gebiet und Hohenlohe bis zur Ostalb Schnee oder gefrierender Regen mit Glätte. Gleichzeitig regnet es im Schwarzwald und im Allgäu bis in die Gipfellagen. Nach vorübergehender Abkühlung in der Nacht steigen die Temperaturen nach Mitternacht deutlich an; morgen früh liegen sie zwischen Null und 9 Grad.Morgen überall trüb, ab und zu Regen oder Niesel; vom Schwarzwald bis ins Allgäu starker Regen, zusammen mit dem Tauwetter Hochwasser- und Überschwemmungsgefahr. Höchstwerte: 5 bis 11 Grad. Dienstag viele Wolken, teils leichter Regen. Mittwoch Wolken, Nebel und ein bisschen Sonne, extrem mild.

Frankfurt

bedeckt 4 °C

Freiburg

bedeckt 4 °C

Kaiserslautern

wolkig 3 °C

Karlsruhe

wolkig 5 °C

Koblenz

wolkig 4 °C

Konstanz

bedeckt 4 °C

Köln

wolkig 5 °C

Mainz

wolkig 4 °C

Mannheim

bedeckt 5 °C

Nürnberg

leichter Regen 1 °C

Saarbrücken

bedeckt 3 °C

Stuttgart

wolkig 3 °C

Trier

wolkig 3 °C

Tübingen

wolkig 3 °C

Ulm

leichter Schneefall 0 °C

Unwetter Warnlage

Rheinland-Pfalz, Saarland

Warnkarte für Rheinland-Pfalz und das Saarland; Quelle: Deutscher Wetterdienst

Baden-Württemberg

Warnkarte für Baden-Württemberg; Quelle: Deutscher Wetterdienst