STAND
ONLINEFASSUNG

Warum wirken Wespen so gestresst, was kann ich tun, wenn ich Angst vor ihnen habe und darf ich ein Nest einfach entfernen? Hier gibt's wichtiges Wespen-Wissen für die Hochsaison der Insekten im Sommer.

1. Warum wirken Wespen so gestresst?

Für das SWR3-Format Kurze Frage, kurze Antwort, haben wir mit dem Diplom-Biologen und Wespenexperten Volker Mauss aus Schwäbisch Hall gesprochen. Er erklärt, weshalb Wespen so schnell herumschwirren und für uns vielleicht ein bisschen dauergestresst wirken:

Die Unruhe von Wespen am Futterplatz, die man beobachtet, hat viel mit ihrem Orientierungsverhalten zu tun. Die Augen haben eine ziemlich geringe räumliche Auflösung, deswegen müssen die Wespen immer relativ nah an Objekte heran fliegen und sie sich auch von verschiedenen Winkeln angucken, um gut zu sehen, was das eigentlich ist. Wichtig ist auch der Geruchssinn, der sich auf den Antennen befindet. Sie fliegen immer im Zickzack in einer Duftspur auf die Futterstelle zu. Ebenfalls wichtig: Wespen sind Räuber und dementsprechend wollen sie auch Beutetiere überraschen und tauchen ganz plötzlich am Blütenrand oder an einer Deckung am Kompost auf. Dieses plötzliche Hervorfliegen nehmen wir auch als hektisch, unruhig und aggressiv wahr. Das letzte ist, dass es auch deswegen häufig zu Stress kommt, weil sich da viele Wespen zusammenfinden. Die sind gegenüber den Arbeiterinnen von anderen Nestern wenig tolerant und dann kann es sein, dass sie sich jagen und bekämpfen - das führt zu diesem stressigen Eindruck, den Wespen für uns an den Futterplätzen machen.

2. Was kann ich tun, wenn ich Angst vor Wespen habe?

Im SWR3 Club mit Michael Reufsteck erklärt von Arno Ostländer, Hypnosecoach aus Aachen, was man tun kann, wenn man Angst hat vor Wespen und die loswerden will.

Logo SWR3 (Foto: SWR, SWR)

SWR3 Club Drei Tipps gegen Wespenangst

Dauer

3. Welche Wespen nerven besonders?

In Deutschland werden den Menschen eigentlich nur zwei Arten von Wespen lästig: Die Deutsche und die Gemeine Wespe. Vertreter dieser beiden Sorten lieben unser Essen wie wir. Alle anderen Arten lassen uns und unsere Speisen in Ruhe und ernähren sich lieber von Insektenlarven & Co. Es gibt also viel mehr Wespenarten als dem genervten Marmeladebrötchen-Esser im Alltag auffallen.

4. Sind Wespen nützlich?

Auch wenn das keiner so richtig glauben mag und sie oft als Nervensägen gelten: Wespen werden gebraucht. Sie jagen Ungeziefer, sind sozusagen biologische Schädlingsbekämpfer im Garten und sorgen damit für ein gutes Gleichgewicht im Ökosystem. Außerdem leisten sie, genauso wie Bienen oder Hummeln, einen wichtigen Beitrag zur Bestäubung von Pflanzen.

5. Sind Wespen intelligent?

Intelligenz ist ja eine sehr komplexe Sache. Aber Wespen können auf jeden Fall lernen und das tun sie auch ganz konkret beim Kämpfen. Also eigentlich dadurch, dass sie anderen Wespen zugucken, wie sie das machen und daraus Schlüsse ziehen für ihren eigenen Einsatz. Das haben Wissenschaftler der University of Michigan speziell bei Papierwespen beobachtet, die man damit regelrecht als Gaffer der Tierwelt bezeichnen könnte. Mehr dazu gibt's bei SWR Wissen.

6. Wie lange lebt ein Wespen-Staat?

Im April fängt eine Jung-Wespenkönigin mit dem Bau ihres Nestes an und legt die ersten Eier ab. Daraus werden Arbeiterinnen, die sich fortan um den Nestbau und das Füttern des Nachwuchses kümmern, damit die Königin sich voll und ganz aufs Eier legen konzentrieren kann. Ein Wespennest wird aus hygienischen Gründen immer nur für ein Jahr bezogen.

Außerdem stirbt mit der alten Königin auch der gesamte Staat – bis auf die neuen Jung-Königinnen. Sie überleben übrigens den Winter mithilfe einer Art Frostschutzmittel im Körper und verfallen in eine Kältestarre.

Wenn es juckt und juckt und juckt Diese 5 Tipps helfen gegen Mückenstiche

Ob am Badesee oder Abends beim Grillen: Wer auserkoren wurde, gestochen zu werden, hat oft Pech. Der Juckreiz kann einen in den Wahnsinn treiben. Diese Tipps helfen euch!  mehr...

7. Darf ich Wespen töten?

Wer eine Wespe tötet, hat keine Ahnung davon, wie eng der Zusammenhalt im Stamm ist. Wespen mögen es gar nicht, wenn einer ihrer Freunde bzw. eine ihrer Freundinnen erschlagen wird. Sie wollen sich rächen und damit steigt die Gefahr gestochen zu werden. Außerdem kann es ganz schön teuer werden eine Wespe zu töten.

In Rheinland-Pfalz gibt es Bußgelder bis zu 5.000 Euro, in Baden-Württemberg und Hessen muss bei besonders geschützten Arten ein Bußgeld von bis zu 50.000 Euro zahlen. Es ist allerdings ein Märchen, dass dieses Bußgeld fällig würde, wenn jemand in seinem Garten eine einzige Wespe tötet, wie das Correctiv nach einigen falschen Meldungen bereits 2018 aufklärte.

8. Was hilft wirklich gegen Wespen?

Im Netz und auch im Umfeld von Freunden und Bekannten kursieren viele Tipps, was angeblich gegen Wespen helfen soll und was nicht. Da ist eine Menge Unsinn dabei. Aber erst die Dinge, die durchaus (wenigstens ein bisschen) helfen. Später dann die Dinge, mit denen wir Wespen nicht verjagen können oder sollten.

Essen zudecken!

Es klingt banal, aber es ist tatsächlich der beste Tipp: Essen und Trinken zudecken oder den Frühstückstisch schnell von Marmelade & Co befreien.

Essen auslegen!

Maike Sieler und Henrike Weidemann fanden bei einem Experiment für Jugend forscht heraus, dass sich überreife Weintrauben dazu am besten eignen. Stellt man ein Tellerchen ein paar Meter von seinem Frühstücksplatz entfernt hin, fliegen die Wespen wohl eher die Weintrauben an. Auch an Schinken beißen sich die gelb-schwarzen Insekten gerne ein Stückchen raus.

Problem: Es spricht sich unter den Wespen rum, dass es an besagtem Platz super Essen gibt. Zwar fliegen die Wespen dann vielleicht erstmal nicht auf den Frühstücksteller, aber je mehr dran vorbei flattern, desto größer ist auch die Gefahr, dass sich mal eine verirrt und euren Schinken auf dem Brötchen noch viel leckerer findet, als die olle Weintraube.

Vor Gartenfesten Futterplatz für Wespen einrichten!

Wer eine Feier im Garten plant, kann rechtzeitig damit beginnen, einen Futterplatz für Wespen einzurichten. Mit genügend Abstand zum Tisch können sich die Tiere hier schon an einen verlässlichen Ort für Nahrung gewöhnen. Lilith Stelzner vom BUND Landesverband Baden-Württemberg empfiehlt, die Wespen mit Marmeladen und reifen Früchten zu versorgen.

Hörer in SWR3Land haben auch mit hungrigen Wespen am Gartentisch zu kämpfen – bei ihnen hat diese Variante gut geklappt.

 Ein bisschen Fleischwurst auf 'en Teller und dann 1,5 Meter weiter weg stellen und ihr habt eure Ruhe beim essen👍Bienchen happy und ihr happy 😊

KathaRina Falk, Facebook

Ich hab vor vielen Jahren mal im Italienurlaub ne Pizza Prosciutto bestellt. Kam ne Wespe angeflogen, setzte sich auf den Schinken und schnibbelte sich ein großes Stück von selbigem in einer Seelenruhe ab. Grinste mich mit einem "grazie!" an und schwirrte ab. Ich schwör! 😄

Conny Kru, Facebook
Zitronen, Nelken, Lavendel: Duftstoffe aufstellen!

Wespen nehmen Duftmoleküle wahr und können Nelkenduft, Lavendel, Zitrusfrüchte oder auch Weihrauch nicht besonders gut leiden. Das kann zwar minimal helfen, aber Schinkengeruch oder Marmelade & Co riechen halt dann doch nochmal ein bisschen besser für die Wespen.

Ätherisches Öl kann funktionieren, aber der Einsatz von Pflanzen und Blumen ist auf dem Tisch nicht zu empfehlen. Wespen jagen andere Insekten, die sich an und um die Pflanzen versammeln.

Lilith Stelzner im SWR3-Interview
Wespennest-Atrappe!

Aus braunem Papier oder einer Mülltüte lässt sich leicht eine Wespennest-Atrappe bauen. Wespen denken, dass da schon ein anderer Stamm sein Häuschen gebaut hat und bauen lieber woanders.

Wenn man allergisch gegen Wespen ist, ist man für jeden neuen Tipp dankbar.

Danke für die Tipps, das mit der Nestattrappe kannte ich noch nicht, ich bin hochallergisch und habe von daher einen Heiden Respekt und auch mächtig Schiss vor Wespen. Ich hab zwar ein Notfallset aber es ist trotzdem echt 'n Problem mit diesen Tieren.

Uschi Bruttel, Facebook

9. Das hilft nicht gegen Wespen!

Wespen anpusten?

Auf keinen Fall! Atem, der ausgeatmet wird, enthält Kohlendioxid und Kohlendioxid gilt im Wespennest als Alarmsignal. Folge: Die Wespen werden aggressiv.

Sirup-Fallen bauen?

In Sirup-Fallen verenden Wespen qualvoll und das wollen wir nicht, außerdem gibt die sterbende Wespe noch einen Stoff ab, der kampfeslustige Artgenossen anlockt. Und: Meist gehen eh nur alte Tiere in die Falle, der Stamm wird nicht weiter dezimiert.

Bunte Farben meiden?

Bunte Tischdecken oder auch bunte Kleidung kann Wespen anziehen. Weiß hält die kleinen Nervensägen eher ab. Aber auch hier gilt: Geruchssinn schlägt Sehsinn. Es hilft nichts, wenn man komplett in weiß gekleidet und vor einer weißen Tischdecke sitzt und ein Eis isst. Die Wespe wird es riechen und dann ist ihr egal, ob da was Weißes oder was Buntes sitzt.

Wild rumfuchteln?

Es fällt zwar nicht immer ganz leicht, aber rumfuchteln und hektische Bewegungen können Wespen überhaupt nicht leiden. Sie fühlen sich dadurch bedroht und werden angriffslustig.

Wespen mit Wassernebel verjagen?

Angeblich denken die Insekten, dass es anfängt zu regnen, folgen ihrem Instinkt und flüchten in ihr Nest um Schutz zu suchen. Da gibt es aber geteilte Einschätzungen und Erfahrungen, ob das wirklich was bringt. Wichtig ist: Werden Sprühflaschen verwendet, sollte darauf geachtet werden, dass keine Putzmittel in der Flasche waren.

10. Was kann ich tun bei einem Wespennest?

Im Normalfall können Wespennester einfach dort bleiben, wo sie sind – solange niemand dabei gestört wird, weder die Tiere, noch die Menschen. Befindet sich das Nest allerdings an einer Stelle, an der man täglich vorbei kommt, dann muss ein Profi her. Wespennester sollte man niemals alleine entfernen, vor allem auch weil viele Wespenarten unter Naturschutz stehen. Am besten man wendet sich an den NABU. Manchmal hilft auch die örtliche Feuerwehr bei der Beseitigung bzw. Umsiedlung.

Vorsicht: Bei der Bekämpfung wird auch oft abkassiert, wie SWR Marktcheck getestet hat:

11. Was hilft, wenn ich gestochen wurde?

  • Für die ganz Eiligen: Spucke geht immer. Spucke lindert zumindest kurzzeitig den Juckreiz.
  • Einstichstelle kühlen bzw betäuben mit einem Kühlpad oder Eiswürfel, die in ein Handtuch gewickelt werden.
  • Gut ist auch eine Zwiebelhälfte auf die betroffene Stelle zu legen. Die enthält unter anderem Schwefelöl. Das kühlt nicht nur, sondern desinfiziert auch noch.
  • Kalten Essig auf ein Tuch geben und die Stelle damit umwickeln. Essig wirkt neutralisierend.
  • Anti-Insekten-Creme oder Anti-Insekten-Gel auftragen – diese sogenannten Antihistaminika können die Wirkung des körpereigenen Stoffes Histamin eindämmen. Gel ist sogar noch besser als Creme, weil es nicht nur den Juckreiz lindert, sondern zusätzlich auch kühlt.
  • Richtig gefährlich werden Wespenstiche für Allergiker. Sollte euch kurz nachdem ihr gestochen wurdet schwindelig oder schlecht werden, ihr keine Luft bekommen oder sich rote Pusteln am ganzen Körper ausbreiten, solltet ihr unbedingt den Notarzt rufen! Auch wer bislang keine größeren Probleme mit Wespenstichen hatte, kann eine Allergie gegen das Wespengift entwickeln.
  1. SWR Wunsch-Tatort Jetzt abstimmen: Welchen Tatort willst du heute Abend sehen?

    „Ich mag den Tatort aus Stuttgart am liebsten!“ – „Ich möchte gern den Ludwigshafener Tatort sehen!“ Kein Problem! Jetzt kannst du bestimmen, welcher Tatort im SWR Fernsehen läuft.  mehr...

  2. Pflegebonus und Applaus Corona-Helden: Was ist von der Wertschätzung für Pflegepersonal übrig?

    Menschen haben ihnen auf Balkonen applaudiert, Politiker haben sie als systemrelevant eingestuft. Wenige Monate später ist der Applaus verhallt. Was ist aus den Versprechungen und Bonuszahlungen geworden?  mehr...

  3. Wegen Coronavirus-Pandemie So könnt ihr die Karlsruher Schlosslichtspiele 2020 zu Hause erleben

    Für Karlsruher sind die jährlichen Schlosslichtspiele im Sommer schon Kult – diesen Sommer ist wegen der Coronavirus-Pandemie aber einiges anders. Statt Freilichterlebnis gibt es das Spektakel jetzt digital für zu Hause.  mehr...

  4. „U Can't touch this“ US-Lehrer singt und tanzt Coronaregeln vor – und landet Youtube-Hit

    Ernste Dinge leicht erklärt – Das könnte das Ziel eines US-Schuldirektors gewesen sein. Auf Youtube landet er mit seiner auf die Corona-Pandemie umgedichteten „U Can't Touch This“-Parodie einen Hit.  mehr...

  5. Am Feldberg im Schwarzwald Streng geschützten Auerhahn erschlagen – Angeklagter muss in Jugendarrest

    Zwei junge Männer sollen auf einer Wiese am Feldberg einen Auerhahn erschlagen haben. Sie wurden nun vom Amtsgericht Titisee-Neustadt verurteilt. Für einen der beiden bleibt es nicht nur bei einer Geldstrafe.  mehr...

  6. Alkoholverbot und keine Gäste-Fans So will die DFL Zuschauer zurück ins Fußballstadion bringen

    Die Deutsche Fußball Liga (DFL) hat ein Corona-Konzept beschlossen, mit dem Fans wieder zu den Spielen ins Stadion kommen sollen. Ob die Maßnahmen ausreichen, ist noch nicht sicher.  mehr...