STAND
AUTOR/IN
Svenja Maria Hirth (Foto: SWR3)

Was ist die Bundeswehr? Wen vertreten die Gewerkschaften in Deutschland? Wann baute die DDR die Mauer in Berlin? Seit zehn Jahren gibt es den Einbürgerungstest. Aus 300 Fragen bekommt man 33 gestellt. Weißt du die Antworten? Mach den Test!

Seit dem 1. September 2008 müssen Ausländer in Deutschland zur Einbürgerung einen Test bestehen. Der damalige Innenstaatssekretär Peter Altmaier versprach, dass die Prüfung nicht schwieriger als eine Führerscheinprüfung werde.

Aber wie einfach ist er wirklich?

In 60 Minuten müssen 33 Fragen zu Deutschland beantwortet werden. Wer mindestens 17 richtig beantwortet, hat bestanden.

300 Fragen stehen zur Auswahl

2017 wurden 112.211 Menschen eingebürgert. Die meisten von ihnen stammen aus der Türkei (14.984). Wegen des bevorstehenden Brexits verzeichneten die Behörden im vergangenen Jahr auch einen großen Andrang von Briten (7.493). Schaffst du alle die Fragen? Probier's aus!

Mach den Test!

Na gut, wir wollen es nicht übertreiben. Die restlichen Fragen gibt es hier.

Mehr Infos zum Einbürgerungstest gibt es auf der Seite vom Bundesamt für Migration und Flüchtlinge.

STAND
AUTOR/IN
Svenja Maria Hirth (Foto: SWR3)