Stand:

Er bringt das Ruhrpott-Feeling aus seiner Heimat direkt auf die Bühne! Und weil dieses Lebensgefühl so gut zu seiner Berufserfahrung als Gastronom auf Ibiza passt, macht er seine Bühne kurzerhand zu einer Bar.

Einer jagt den nächsten – Markus Krebs im Witze-Gewitter

Mütze und Sonnebrille dürfen nicht fehlen, wenn der König der Punshlines zur Audienz bittet. Markus Krebs, der Mann im besten Wechselhaar-Alter, haut einen Gag nach dem nächsten raus. Akute Lachflashgefahr.

Der Hockerrocker mit der Witz-Flatrate

Wenn Markus Krebs auf die Bühne kommt, geht es sofort los mit seinen Gags. „Ich möchte nichts anderes mehr machen“, sagt er und verrät Kemal auch, warum Chris Tall ihm noch 20 Euro schuldet.

Markus Krebs beim Comedy Festival 2018

Markus Krebs beim SWR3 Comedy Festival 2018; Foto: SWR3 / Niko Neithardt
SWR3 / Niko Neithardt

Steckbrief

Vita: Groß- und Außenhandelskaufmann, Vize-Baumarktleiter, Gastronomie auf Ibiza. Tannenbaumverkäufer, Pizzabote, Schulbusfahrer und jetzt eben Comedy-Star.

Was macht der eigentlich? Live-Moderationen, Auftritte bei Shows und im TV. Tourt mit seinen eigenen Programmen: „Literatur unter Betäubung“, „Hocker-Rocker“ und „Permanent Panne“.

Darum müsst ihr ihn erleben: Auf dem Barhocker, gegenüber vom Zapfhahn, cool, mit Sonnenbrille und Ruhrpott-Wollmütze, erzählt er von absurden Situationen und Anekdoten aus seinem Leben. Herrlich schräge Doppeldeutigkeiten und geniale Wortwitze – genau sein Ding!

A post shared by SWR3 (@swr3online) on