Stand:

Ohne seinen treuen Begleiter „Die Echse“ sieht man den Comedian mit Puppenspieler-Diplom kaum noch. Michael Hatzius' zweites Bühnenprogram „Echstasy“ lässt sich einfach beschreiben: abwechslungsreich, unvorhersehbar, urkomisch! Hat nichts mit Drogen zu tun, berauscht euch aber trotzdem.

Diese Echse hat es faustdick hinter den Ohren

Pfälzisch ist der einzige Dialekt, bei dem du so viel saufen kannst, wie du willst und keinen Unterschied hörst.

Zigarre schmauchende Macho-Echse macht es sich gemütlich

Der studierte Puppenspieler ist mit seiner Echse zu Gast. Und heute steckt er seine Hände nicht nur in seine tierischen Kollegen. Kemal Goga hat sich ein passendes Spiel für den Comedian ausgedacht.

OMG! Die Echse disst den Elch!!!

Die Echse hat das Comedy Festival auch backstage aufgemischt und sich im Festival-Büro zu schaffen gemacht. Und, Echse, merk dir eins: Der Elch hat es voll drauf!

A post shared by SWR3 (@swr3online) on

Der Mann mit Puppenspieler-Diplom: Michael Hatzius

Michael Hatzius beim SWR3 Comedy Festival 2018; Foto: SWR3 / Niko Neithardt
SWR3 / Niko Neithardt

Steckbrief

Erkennungszeichen: Er kommt nie allein, sondern immer mit seiner überlebensgroßen Puppe „Die Echse“. Zigarre rauchend äußert diese sich gerne mal genervt und besserwisserisch zu allen Themen des Lebens.

Schon gewusst? Geboren ist Michael Hatzius in Berlin. Dort hat er auch studiert, den Abschluss zum „darstellenden Künstler“ gemacht und ein Puppenspieler-Diplom erhalten.

Auf der Bühne: Bei ihm wird Improvisation groß geschrieben. Vielleicht holt „Die Echse“ jemanden auf die Bühne, diskutiert mit den Zuschauern oder verstrickt jemanden in ein ernsthaftes Gespräch über Entenhoroskope.

Auszeichnungen: Mit seinen Auftritten hat er schon Kleinkunst,- Jury,- und Publikumspreise gewonnen. 2014 war er mit „Weltall. Echse. Mensch“ für den Grimme-Preis nominiert.