Autor
Kira Urschinger
Kira Urschinger; Foto: SWR3 / Nadine Luft
Stand:

Ein Abend mit den Toten Hosen, aber ohne Strom: in einer einzigartigen Kulisse – der Gedächtniskirche in Speyer. Aber es gab nicht nur Musik, sondern auch freche Fragen und so eine Art Crowd-Surfing auf der Kirchenbank. Hier sind unsere fünf größten Highlights und ein Interview mit Campino, bei dem das Smartphone dauernd klingelt.

Hier geht's direkt zum SWR3-Interview... das Campino fast abgebrochen hätte

Highlight-Video: Die schönsten Momente zum Angucken, Anhören, Mitfeiern

1. Campino steigt auf die Kirchenbänke ins Publikum

Campino von den Toten Hosen im Publikum beim Konzert in Speyer; Foto: SWR3-Hörer Johannes Schäfer

SWR3-Hörer Johannes Schäfer war ganz nah dran, als Campino die Kirchenbänke gestürmt hat.

SWR3-Hörer Johannes Schäfer

Ein bisschen ruhiger war das Akustik-Set schon – jedenfalls im Vergleich zu den Abrissen, die man von den Toten Hosen von großen Festivals wie Rock am Ring oder wilden Wohnzimmerkonzerten kennt. Aber nur gemütlich kann es an einem Abend mit den Hosen eben doch nicht zugehen: Bei Wünsch dir was steigt Campino von der Bühne, geht erstmal in den Mittelgang und singt zwischen den Kirchenbänken – und dann klettert er auf selbige drauf, lässt sich ins Publikum fallen. So ein bisschen Crowd-Surfing ging also sogar in der Kirche – das dürfte auch für Campino eine besondere und einzigartige Erfahrung gewesen sein. Und zurück auf der Bühne lacht er auch, sagt, er wollte schon immer mal auf eine Kirchenbank steigen.

Die Kirche findet das super: „Gestern Abend #ChurchDiving in der #gedächtniskirche #Speyer. #grandios #pardies Danke, #DieTotenHosen und SWR3“, so postet sie auf Facebook am Morgen danach.

Ein Abend mit den Toten Hosen – die schönsten Konzert-Momente in Bildern
Die Toten Hosen in der Gedächtniskirche in Speyer; Foto: SWR3/Niko Neithardt
SWR3/Niko Neithardt

2. Wannsee: Die Toten Hosen spielen einen Song für 4-jährigen Fan

Der 4-jährige Henry ist riesengroßer Toten-Hosen-Fan, erzählt seine Mutter, die Tickets für das SWR3-Konzert gewonnen hat. Sie hat ein Mikro in der Hand, denn bei diesem besonderen Konzert ging es ja nicht ausschließlich darum, die Songs der Toten Hosen in einer Akustik-Version zu feiern – die SWR3-Hörer konnten auch Fragen stellen. Der Wunsch der Band: Mit den Fans ins Gespräch zu kommen.

Die SWR3-Hörerin berichtet, ihr kleiner Sohn singe immer ganz laut mit und sei total begeistert von den Hosen – sein absoluter Lieblingssong sei Wannsee. Nun ist Henry eben vier Jahre alt und konnte leider noch nicht beim Konzert in Speyer dabei sein – vielleicht war er aber am Radio und hat die Live-Übertragung bei SWR3 gehört. Dann jedenfalls hat er mitbekommen, welche Lieblingssongs die einzelnen Bandmitglieder der Toten Hosen in seinem Alter hatten – und, dass extra für ihn spontan der Song Wannsee gespielt wurde. Da ist er doch bestimmt jetzt der King im Kindergarten.

Das sind echte Fans beim SWR3-Konzert mit den Toten Hosen
Die Toten Hosen in der Gedächtniskirche in Speyer; Foto: SWR3/Niko Neithardt
SWR3/Niko Neithardt

3. Frage ohne Antwort: Was macht der Ring an Campinos Finger?

Alles sei erlaubt, das waren Campinos Worte zur Eröffnung des Konzerts in Speyer, für das die Band eine möglichst entspannte Gesprächsatmosphäre mit den Fans schaffen wollte. Deshalb auch bitte wenige Smartphones im Publikum, einfach mal den Moment genießen und miteinander reden. Da haben die Hosen aber wohl nicht mit den neugierigen und aufmerksamen SWR3-Hörern gerechnet, die haben nämlich gleich richtig losgelegt. Sofort am Anfang, als allererste Frage kam, hatte es eine Hörerin geschafft, Campino total in Verlegenheit zu bringen.

Was der Ring zu bedeuten habe, der an seinem linken Finger zu sehen ist, fragte die SWR3-Hörerin zur Eröffnung der Gesprächsrunde. „Ich bin eines Morgens aufgewacht und plötzlich hatte ich das Ding da an... Dann hatte ich Respekt, den auszuziehen – wer weiß, was dann passiert... ähm nächste Frage vielleicht“, ist die Reaktion von Campino. Am Ende gab es keine richtige Antwort. Dafür viel Gelächter und gute Unterhaltung im Publikum und auch bei den Bandmitgliedern.

Die erste Frage – und die Reaktion von Campino in Bildern
Die Toten Hosen in der Gedächtniskirche in Speyer; Foto: SWR3/Niko Neithardt
SWR3/Niko Neithardt

4. Die Toten Hosen spielen Paradies in der Kirche in Speyer

Als wir die Aktion Ein Abend mit den Toten Hosen, aber ohne Strom bei SWR3 gestartet und Tickets verlost haben, haben viele Fans schon gefragt, ob der Song Paradies denn dort auch gespielt werden dürfe – weil der Text eher religions- und kirchenkritisch ist.

Die Toten Hosen haben am Samstagabend bewiesen: Ja, der darf gespielt werden. Campino gestand auf der Bühne, dass er sich schon die ganze letzte Woche darauf gefreut habe. Das liegt vor allem daran, dass die Band inklusive solcher Songs in der Gedächtniskirche in Speyer absolut Willkommen war. Auch der Dekan war persönlich beim Konzert dabei. Eine tolle Location, eine aufgeschlossene Gemeinde, die sich sehr über den Besuch der Rock-Band gefreut hat und ein grandioses Konzert für ganz SWR3Land. Denn auch an den Radios haben viele weitere SWR3-Hörer live mitfeiern und diesen Abend zu einer riesengroßen Hosen-Party gemacht...

Einzigartige Location fürs Konzert: die Gedächtniskirche in Speyer
Die Toten Hosen in der Gedächtniskirche in Speyer; Foto: SWR3/Niko Neithardt
SWR3/Niko Neithardt

5. SWR3Land feiert mit: live im Radio

...und so gab es auch viele kleine, schöne Momente bei SWR3-Hörern am Radio und zu Hause:

Wir wollten eigentlich einkaufen gehen, sind dann erst vor dem Geschäft im Auto sitzen geblieben, um die Fragen und Antworten im Radio zu hören, dann in Blitzgeschwindigkeit in den Laden, danach schnell nach Hause – es war einfach richtig klasse. ❤

SWR3-Hörerin Anja

Es war toll, das Konzert live am Radio verfolgen zu können. Man merkte, wieviel Spaß auch die Toten Hosen an dieser Art von Konzert hatten, das hatte ja schon fast den Flair eines Wohnzimmerkonzerts.

SWR3-Hörerin Tanja

Es war auch im Radio ein Ohrenschmaus – Danke, dass ihr sowas immer möglich macht.

SWR3-Hörerin Claudia

Es war wirklich super. Wir sind keine eingefleischten Hosen-Fans und haben etwa die Hälfte im Auto gehört. Zuhause dann erst mal alles stehen und liegen gelassen und über die Stereoanlage das Konzert zu Ende gehört. Wir haben es genossen. Atmosphäre wie bei einem Wohnzimmerkonzert, witzige Gespräche, es war uns ein Fest!

SWR3-Hörerin Dorothee

War super! Sogar die 5-Jährige hat vor dem Radio mit gegrölt und war erst danach ins Bett zu kriegen

SWR3-Hörerin Nicole

SWR3-Interview mit Campino

Verpackungsmüll an Weihnachten, Fridays For Future und ein klingelndes Smartphone

Vor dem Konzert hat Musikredakteur Matthias Kugler mit Campino gesprochen. Bei Minute 14:40 bricht er übrigens das Interview fast ab... mit einem Lächeln. Hier kannst du das ganze Gespräch anschauen:

Diese Fragen stellen wir im Interview
  1. Ein Abend mit den Toten Hosen, live – aber ohne Strom: Wie geht es dir heute?
  2. Hast du die Schuhe gewechselt oder dieselben wie beim letzten Konzert an?
  3. Wir sind in der Gedächtniskirche. Was ist an dieser Location für euch anders oder besonders?
  4. Das Konzert ist kein ganz normales Konzert, sondern die Fans und Gewinner dürfen euch Fragen stellen, du wirst das Ganze moderieren. Das ist eine sehr persönliche, intime Situation, die da entsteht – was ja auch schön zu den akustischen Liedern passt. Wie kamt ihr auf diese Idee?
  5. Hast du in der Regel auf alle Fragen eine Antwort?
  6. Gibt es Fragen, die dir besonders gefallen oder welche, die dir besonders unangenehm sind?
  7. Im Sommer sind die Hosen mit dem Akustik-Album auf Tour – die Hälfte der Konzerte ist schon ausverkauft. Was ist bei einer Tour ohne Strom anders als bei einer Tour mit Strom?
  8. Stimmt es, dass du extra für dieses Album und die Tour Gesangsunterricht genommen hast?
  9. Bei einem „normalen Konzert“ steht ihr zu fünft auf der Bühne. Das ist bei den Akustik-Konzerten anders – da sind es 16 Musiker. Wer gibt da den Ton bzw. den Takt an und wie funktioniert die Kommunikation auf der Bühne?
  10. Man sagt immer, ein guter Song funktioniert auch dann, wenn man ihn nur am Lagerfeuer auf einer akustischen Gitarre spielt. Wann wisst ihr, dass ein Song im akustisch funktioniert und wann er nicht funktioniert?
  11. Sind Akustik-Konzerte vielleicht die Lösung, dass die Toten Hosen auch in 10, 20, 30 Jahren noch live spielen können? Also, wenn das mit dem auf der Bühne rumrennen und auf die Traversen klettern nicht mehr ganz so gut funktioniert.
  12. Wir werden heute Abend die Fans bitten, ihre Smartphones in der Tasche zu lassen. Was ist deine Meinung dazu? Selfies mit Fans im Alltag – ja oder nein? Bei Konzerten?
  13. Coldplay haben kürzlich erzählt, dass sie aus Umweltgründen erstmal nicht mehr auf Tour gehen wollen. Ihr macht jetzt zumindest schon mal den Strom aus... Wie steht ihr zu dem Thema?
  14. Stichwort: Greta Thunberg und Fridays For Future – wie stehst du zu dieser Thematik?
  15. Iron Maiden sind jetzt Trikot-Sponsor von West Ham United. 2001 waren die Hosen schon mal Haupt- und Trikotsponsor von Fortuna Düsseldorf. Und gegen die Bayern vor 2 Wochen (23.11., Endstand 0:4) gab es das Sondertrikot mit dem Totenkopf-Logo auf der Brust. Wird's das jetzt wieder öfter geben?
  16. Deine beiden Herzens-Teams Liverpool und Düsseldorf sind gut dabei, Liverpool mit Chancen auf die so lang ersehnte Meisterschaft, Düsseldorf mit der reellen Chance, die Liga zu halten. Wie zufrieden bist du?
  17. Ihr habt den Julius-Hirsch-Ehrenpreis des DFB bekommen für euer Engagement gegen Rassismus, Antisemitismus und Diskriminierung. Wie sehr hat euch das gefreut?
  18. Thees Uhlmann hat ein Buch geschrieben über euch, aber vor allem, wie wichtig ihr als Band für ihn gewesen seid, quasi eine Liebeserklärung. Was war das für ein Gefühl, so ein Buch „geschenkt“ zu bekommen?
  19. Bei Instagram unter dem Teaser für das Musikvideo zu Feiern im Regen: „Bitte macht wieder Punk-Musik.“ Was würdest du Thomas sagen, der diesen Kommentar gepostet hat?
  20. Wie war das gleich mit der Ärzte-Cover-Band im Song? Ein kleiner, feiner Seitenhieb?
  21. Wie wäre es mit einem gemeinsamen Song: Die Hosen und die Ärzte?
  22. Wie feierst du Weihnachten?
  23. 2020 vom 1. bis 7. Januar 2020 Songs aus den letzten 20 Jahren. Welchen wünscht du dir von euch für diese Liste?
  24. Und welchen Song favorisierst du von einer anderen Band?
  25. In welchem Jahr gab es zum letzten Mal einen SPD-Ministerpräsidenten in Bayern?