Stand:

Sie haben Ja gesagt: Der britische Prinz Harry und US-Schauspielerin Meghan Markle haben geheiratet. Die schönsten Bilder, die kitschigsten Videos und alles, was es sonst noch zu wissen gibt.

Das waren die Highlights des Tages!

Atemlose Stille herrschte entlang der Hauptallee im Park von Schloss Windsor, als Prinz Harry und Meghan Markle einander das Eheversprechen gaben. Dann war die Menge nicht mehr zu halten: Sektkorken knallten und Hurra-Rufe ertönten, die Menschen jubelten und feierten. Das Highlight während der Trauung: Die feurige Rede des schwarzen Pastor Michael Curry. Das Highlight nach der Trauung: Der Kuss.

Harry und Meghan küssen sich; Foto: dpa/picture-alliance

Harry und Meghan küssen sich nach der Trauung.

dpa/picture-alliance

Aber jetzt mal von Anfang an!

Seit Monaten haben die Royal-Fans auf diesen Moment gewartet: Nun haben Prinz Harry und Meghan geheiratet.

Zuerst kam Harry mit seinem Trauzeugen und Bruder William an der St.-Georgs-Kapelle von Schloss Windsor an. Dann kamen viele Prominente. Anschließend wurde Queen Elizabeth II. vorgefahren. Und am Schluss kam Meghan in einem bodenlangen, schlichten Brautkleid mit langen Ärmel und U-Boot-Ausschnitt.

Entworfen wurde das Brautkleid von der britischen Designerin Clare Waight Keller. Sie ist die künstlerische Leiterin des französische Modehaus Givenchy. Auf dem Kopf trug Meghan eine Tiara, die ihr die Queen geliehen hat. Das mit Diamanten besetzte Diadem stammt nach Angaben des Palasts aus dem Jahr 1932.

Verliebt, verlobt, verheiratet

Vor rund 600 geladenen Gästen in der St.-Georgs-Kapelle von Schloss Windsor und Millionen Fernsehzuschauern in aller Welt erklärte sie der Erzbischof Justin Welby zu Mann und Frau, nachdem sie sich ihre ewige Liebe geschworen hatten.

Die schönsten Bilder des Brautpaars

Von der Ankunft bis zur Kutschenfahrt... inklusive Kuss.

Meghan und ihre Mutter; Foto: imago
imago

Nach ihrer Hochzeit haben sich Prinz Harry und seine Frau Meghan auf der Treppe der Kapelle einen Kuss gegeben. Er war immerhin 1,5 Sekunden lang – so lang wie der Kuss von Kate und William.


Promi-Gäste auf der royalen Hochzeit

Viele prominente Gäste kamen zur Hochzeit von Harry und Meghan. Darunter Amal und George Clooney, die Beckhams, Sänger James Blunt, US-Star-Moderatorin Oprah Winfrey, Schauspieler Idris Elba und viele mehr. Auch Charles Spencer, der Bruder von Harrys verstorbener Mutter Diana, war dabei.

Das Highlight für Fans der Anwaltsserie Suits: Alle Hauptdarsteller waren da!

Amal und George Clooney; Foto: dpa/picture-alliance

Amal und George Clooney

dpa/picture-alliance

Zehntausende feiern das Brautpaar auf den Straßen

Entlang der Hauptallee im Park von Schloss Windsor waren Zehntausende in den Farben der britischen Flagge gekleidet.

Zuschauer der royalen Hochzeit; Foto: dpa/picture-alliance
dpa/picture-alliance

Prinz Harry und Meghan Markle: FAQ zur royalen Hochzeit

Prinz Harry und Meghan Markle; Foto: dpa/picture-alliance

Meghan Markle und Prinz Harry

dpa/picture-alliance

Wer hat geheiratet?

Prince Henry Charles Albert David of Wales, der kleine Bruder von Prinz William und Sohn von Prinz Charles und Prinzessin Diana, hat die US-Schauspielerin Rachel Meghan Markle geheiratet. Meghan Markle ist bekannt aus der Serie Suits, in der sie die Rachel Zane spielt.

Wo wurde geheiratet?

Am 19. Mai 2018, um 12 Uhr gaben sich Harry und Meghan in der St. George's Chapel auf Windsor Castle das Jawort. Der Gottesdienst wurde vom Dekan von Windsor, David Conner, geleitet. Das Eheversprechen nahm Harry und Meghan aber der Erzbischof von Canterbury, Justin Welby, als oberster Geistlicher der anglikanischen Kirche ab. Die Predigt hielt das Oberhaupt der anglikanischen Kirche in den USA, Michael Bruce Curry. Wie Markle hat der 65-jährige Geistliche aus Chicago afroamerikanische Wurzeln.

Wie viele Leute durften kommen?

600 Gäste durften direkt in der Kapelle sitzen. Weitere 2.640 Gäste waren auf dem Gelände des Schlosses Windsor. Zum abendlichen Empfang im Frogmore House, einer königlichen Residenz rund einen Kilometer südlich von Schloss Windsor, wurden rund 200 Gäste eingeladen.

Wer zahlt die Hochzeit?

William und Kate; Foto: dpa/picture-alliance

Prinz William und seine Ehefrau Herzogin Kate küssen sich an ihrem Hochzeitstag am 29.04.2011 auf dem Balkon des Buckingham-Palastes in London.

dpa/picture-alliance

Das Königshaus hat bereits angekündigt, für die Kosten der Feier aufkommen zu wollen. Für Musik, Blumen, Dekoration sowie Essen und Getränke und anderes müssen die Royals rund 1,9 Millionen Euro zahlen. Das rechneten die Hochzeitsplaner von der britischen App Bridebook aus.

Doch der größte Betrag in der Rechnung werden die Sicherheitsvorkehrungen ausmachen. Dafür wird der britische Steuerzahler aufkommen müssen. Erst kürzlich war herausgekommen, dass bei der Hochzeit von Prinz William und Kate im Jahr 2011 rund sieben Millionen Euro an Kosten für den Polizeieinsatz anfielen.

Wie lauten die offiziellen Namen von Harry und Meghan?

Prinz Henry von Wales heißt künftig auch Herzog von Sussex, Graf von Dumbarton und Baron Kilkeel. Meghan schmückt künftig der Titel „Ihre königliche Hoheit die Herzogin von Sussex“.

Ist die Hochzeit wichtig?

Nein, nicht für die britische Monarchie, weil Harry nur der sechste in der Thronfolge ist.

Musste die Queen ihre Erlaubnis geben?

Queen Elizabeth II.; Foto: dpa/picture alliance

Queen Elizabeth II. feierte 2018 ihren 92. Geburtstag.

dpa/picture alliance

Ja, für seine Hochzeit mit Meghan Markle hat Harry die Erlaubnis seiner Großmutter, der britischen Königin Elizabeth II., eingeholt. Sie muss bei den ersten sechs Vertretern in der Thronfolge eine Eheschließung absegnen.

Harry steht seit der Geburt von Prinz Louis auf Rang sechs der Thronfolge. Auf Platz 1 steht Charles, auf Platz 2 steht William und auf den Plätzen 3 bis 5 stehen die Kinder von William: George, Charlotte und jetzt auch Louis.

Was wünschte sich das Brautpaar?

Prinz Harry und Meghan Markle wollten keine Geschenke zur Hochzeit. Sie wünschten sich Spenden für wohltätige Zwecke. Der Kensington-Palast teilte mit, beide hätten „Wohltätigkeitsorganisationen ausgesucht, die eine Reihe von Themen repräsentieren, die ihnen viel bedeuten“. Die sieben Organisationen setzen sich unter anderem für Frauen und HIV-Kranke ein: Chiva, Crisis, Myna Mahila Foundation, Scotty's Little Soldiers, StreetGames, Surfers Against Sewage und The Wilderness Foundation UK.

Wo kam die Hochzeitstorte her?

Die Gäste von Prinz Harry und Meghan Markle konnten sich auf eine frühlingshafte Hochzeitstorte mit dem Geschmack von Zitronen und Holunderblüten freuen. Die Bäckerei Violet, in der das edle Naschwerk hergestellt wurde, ist aber alles andere als protzig.

Violet befindet sich in einer tristen Gegend im Osten Londons, hat aber mit seiner kleinen Terrasse samt Stühlen und Tischen einen rustikalen Charme. Beim Betreten des Cafés fühlt man sich sofort an die Berliner Hipster-Szene erinnert. Cupcakes und Kuchen sind einladend hinter einer überschaubaren Vitrine drapiert.

Seit wann kennen sich Harry und Meghan?

Das erste mal trafen sich die beiden bei einem Blind Date im Juli 2016, welches von einem gemeinsamen Freund organisierte wurde. Ein paar Wochen später reiste er mit ihr nach Botswana. Danach führten sie einige Monate eine Fernbeziehung, da Harry in England war und Meghan in Toronto, wo sie Suits drehte. Erst seit November ist die Beziehung aber offiziell.

Prinz Harry und Meghan im BBC-Interview

Du hast DNT aktiviert. Wir stellen die Verbindung zu YouTube erst her, wenn du dies erlaubst. Mehr dazu findest du in unseren Datenschutzhinweisen.

Gibt Meghan ihre Karriere als Schauspielerin auf?

Ja. Aber Meghan habe nicht das Gefühl, etwas aufzugeben. Sie freue sich viel mehr auf das neue Kapitel in ihrem Leben.

Was weiß man über Meghans Verlobungsring?

Von Harry selbst wurde Meghans Verlobungsring entworfen. Er besteht aus einem großen Diamanten aus Botswana und einigen kleineren Diamanten, die seiner verstorbenen Mutter Diana, der Prinzessin von Wales, gehörten.

Die kleinen Diamanten auf beiden Seiten sind aus der Schmuckkollektion meiner Mutter, um sicher zu gehen, dass sie auf dieser verrückten Reise bei uns ist.

Prinz Harry

Wer führte Meghan zum Altar?

Eigentlich sollte Thomas Markle, Meghans Vater, sie zum Altar führen. Wegen einer Herz-OP konnte er jedoch nicht zur Hochzeit reisen. Deswegen hat Prinz Charles die US-Schauspielerin zum Altar geführt.

Charles führt Meghan zum Altar; Foto: dpa/picture-alliance

Einen Teil der Strecke zum Altar legte Meghan allein zurück – nur begleitet von den Blumenkindern. Auf halber Strecke nahm sie ihr Schwiegervater, Prinz Charles, am Arm und führte sie zu seinem jüngsten Sohn. Der 33-Jährige wartete sichtlich nervös auf seine Braut.

dpa/picture-alliance

Wie ist die Kleiderordnung für Gäste?

Samantha Cameron; Foto: dpa/picture-alliance

Alle Frauen tragen Hut, bis auf Samantha Cameron.

dpa/picture-alliance

In der Einladung zur Hochzeit bat das Brautpaar die Gäste, „Uniform, Frack, Anzug“ oder „Kleid mit Hut“ zu tragen.

Fauxpas wie bei der Hochzeit von William und Kate 2011 sollten damit vorgebeugt werden. Damals war Samantha Cameron, die Frau des damaligen Premierministers David Cameron, ohne Hut auf dem Kopf erschienen. Und die obligatorische Feinstrumpfhose hatte sie ebenfalls weggelassen.

Wer war Meghans Trauzeugin?

Meghan hatte keine Trauzeugin. Sie habe so viele Freunde, dass sie sich nicht für eine entscheiden konnte, so ein Sprecher.

Pippa Middleton; Foto: dpa/picture-alliance

Pippa Middleton, bei der Hochzeit von ihrer Schwester Kate

dpa/picture-alliance

Kate, die Herzogin von Cambridge, hatte ihre Schwester Pippa Middleton als Brautjungfer. Dies ist aber nicht die Regel, sondern war eine Ausnahme. Bei royalen Hochzeiten sind die Brautjungfern nämlich selten Erwachsene.

Zu den Blumenkindern zählten die älteren Kinder von Prinz William und Kate, der vierjährige George und die dreijährige Charlotte. Auch die Kinder von Meghans Freundin Jessica Mulroney, die vierjährige Ivy und deren siebenjährige Zwillingsbrücer Brian und John, wurden ausgewählt. Ebenfalls als Blumenkinder dabei waren Meghans Patentöchter, die siebenjährige Rylan Litt und die sechsjährige Remi Litt.

Und wer war Harrys Trauzeuge?

William. Harry war auch Williams Trauzeuge.

Wo wohnen Harry und Meghan?

Wie William und Kate wohnen auch Harry und Meghan – seit Bekanntgabe der Verlobung – im Kensington-Palast. Auch Prinzessin Diana residierte dort bis zu ihrem Tode. (Harrys Oma, Queen Elizabeth II., wohnt im Buckingham-Palast.)

Solche Fotos gibt es dann bestimmt auch bald von Harry, Meghan und Nachwuchs:

... damals noch ohne Louis.

Wollen Harry und Meghan Kinder?

Es klingt ganz danach. Im Interview verriet Prinz Harry: „Ein Schritt nach dem anderen. Hoffentlich gründen wir eine Familie in der nahen Zukunft.“ All zu lang sollten sie aber auch nicht mehr warten. Meghan wird im Sommer 37 Jahre. Harry ist „erst“ 33.

Prinz Harry und Meghan Markle; Foto: dpa/picture-alliance

Prinz Harry und Meghan Markle

dpa/picture-alliance

Wo kommt Meghan her?

Geboren und aufgewachsen in Los Angeles. Sie ist ein echtes „California Girl.“

Wird Meghan britische Staatsbürgerin?

Ja. Ob sie ihre amerikanische Staatsbürgerschaft behalten darf oder will, ist noch nicht bekannt.

Könnte ein Kind von Harry und Meghan Präsident der Vereinigten Staaten werden?

Ja. Aber: Meghan muss die amerikanische Staatsbürgerschaft bis zur Geburt behalten. Und das Kind muss dann mindestens 14 Jahre in den USA leben.

Hat Meghan Geschwister?

Sie hat zwei ältere Halbgeschwister väterlicherseits, Samantha Markle und Thomas Markle Jr. Ob sie zur Hochzeit eingeladen wurden ist nicht bekannt. Diverse Medien gehen aber nicht davon aus.

Wer war Meghans erster Ehemann?

Von 2011 bis 2013 war Meghan mit dem Produzenten Trevor Engelson verheiratet.

Und mit wem war Prinz Harry schon liiert?

Prinz Harry und Chelsy Davy; Foto: dpa/picture-alliance

Prinz Harry und Chelsy Davy beim Gedenkkonzert für Prinzessin Diana im Wembley-Stadion in London 2007.

dpa/picture-alliance

Chelsy Davy, die Tochter eines steinreichen Safari-Organisators in Simbabwe, war Harrys erste große Liebe. 2004 lernte er sie in Südafrika kennen. Die britischen Medien freuten sich über die stürmische Beziehung. Harry nahm Chelsy zu zahlreichen Anlässen im britischen Königshaus mit. Auch bei der Hochzeit seines älteren Bruders war sie mit dabei. Es wurde spekuliert, ob Harry Chelsy zum Altar führen würde. Doch noch im selben Jahr trennte sich das Paar nach siebenjähriger On-Off-Beziehung. Sie sind aber immer noch befreundet und Chelsy wurde sogar zur Hochzeit eingeladen.

Chelsy Davy; Foto: dpa/picture-alliance

Chelsy Davy, eine Exfreundin des Bräutigams. Sie war von 2004 bis 2011 mit Prinz Harry liiert.

dpa/picture-alliance
Cressida Bonas; Foto: dpa/picture-alliance

Cressida Bonas war von 2012 bis 2014 bin Prinz Harry liiert.

dpa/picture-alliance

Von Natalie Pinkham hörte man 2006 etwas. Die britische Boulevardzeitung The Sun veröffentlichte eine Foto, in dem Harry der Sportmoderatorin von hinten an die Brust fasst. Das Foto soll von 2003 sein, ob die beiden jemals ein Paar waren, ist nicht bestätigt. Heute gehört Pinkham zu den ältesten Freundinnen des Prinzen.

Florence Brudenell-Bruxe war eine Sommerliebe. Kurz nach der Trennung von Chelsy soll Harry – einen Sommer lang – mit Florence zusammen gewesen sein. Die zierliche Blondine mit den braunen Augen störte sich nach Informationen der Boulevardzeitung Daily Mail daran, dass Harry ständig anderen Frauen nachgeschaut habe.

Von 2012 bis 2014 war Harry mit Cressida Bones liiert. Auch sie war bei der Hochzeit dabei.

Du weißt jetzt alles? Dann mach das Quiz!

Autor
Svenja Maria Hirt
Autor
SWR3

Mehr zum Thema bei SWR3